Kapitel 17 (Kaito Kid)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
16 Das Phantom des UntergrundsListe der Manga-Kapitel — 18 Yaiba vs. Kaito!
Der Akako-Notdienst
Cover zu Kapitel 17 (Kaito Kid)
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 17
Manga-Band Band 3
Magic Kaito Episode 9
Magic Kaito 1412 nicht umgesetzt
Japan
Japanischer Titel 紅子の宅急便
Übersetzter Titel Akakos Lieferservice
Shōnen Sunday 9/1990 (Sondernummer)
Deutschland
Deutscher Titel Der Akako-Notdienst
Veröffentlichung 15. Juni 2006

Der Akako-Notdienst ist das 17. Kapitel der Manga-Serie Kaito Kid. Es ist in Band 3 zu finden.

Handlung[Bearbeiten]

Akako Koizumi befragt ihre magische Kristallkugel, wann es ihr gelingt, Kaito Kuroba zu verführen. Dabei sagt ihr die Kugel, dass dies niemals geschehen wird, da Kaito in Kürze als Meisterdieb 1412 verhaftet würde. Dieser ist derweil die dritte Nacht in Folge auf Diebestour und entwischt dem Kommissar und seinem Team erfolgreich. Versehentlich lässt er jedoch ein Haar am Tatort zurück, das von dem Oberschülerdetektiv Saguru Hakuba gefunden und noch am selben Abend analysiert wird. Es stellt sich heraus, dass Kaito Kid ein Oberschüler im Alter zwischen 15-17 Jahren sein muss. Während Saguru Hakuba seine Recherchen die gesamte Nacht über fortsetzt, verabschiedet sich der Kommissar verärgert, da er den Dieb schon seit vielen Jahren verfolgt und das Ergebnis für unmöglich hält.

Hakuba möchte Kaito überführen.

Am nächsten Tag in der Schule sind sowohl Kaito als auch Hakuba sehr müde. Während Kaito sich noch über den Detektiv lustig macht, fordert dieser ihn heraus, am Abend mit ihm in das Ochima-Kunstmuseum zu kommen. Kid will dort ein Juwel stehlen und die Polizei setzt alles daran den Dieb diesmal zu schnappen. Sowohl Kaito als auch Aoko dürfen bei der Verhaftung dabei sein, wenn sie nicht schon etwas anderes vorhaben. Kaito und Aoko akzeptieren die Einladung, als sich Akako in das Gespräch einmischt. Sie bittet Kaito auf das Dach des Schulgebäudes und erzählt ihm dort, dass es sich um eine gut geplante Falle handelt. Kaito aber schlägt ihre Warnung in den Wind und erklärt, dass es ihm unmöglich sei, diese Herausforderung abzusagen.

Am Abend finden sich Aoko und Kaito im Ochima-Museum ein. Der Kommissar ist über die Anwesenheit der beiden ein wenig verwundert und Hakuba macht einige Anspielungen darauf, dass sich mit Kaito Kuroba auch der Meisterdieb höchstwahrscheinlich bereits im Raum befindet. Als Kaito dann, kurz vor der angekündigten Zeit für den Diebstahl, auf die Toilette möchte, hält Hakuba ihn fest. Der Oberschülerdetektiv erzählt ihm von seinen Recherchen und seinem Verdacht, dass sich Kaito hinter der Maskerade des Gentlemandiebs verbirgt. Sein Mitschüler solle daher solange im Raum bleiben, bis der Dieb erschienen ist.

Kid scheint diesmal nicht zu kommen. Hakuba ist sich seinem Sieg schon sicher, als Kid doch erscheint und das Juwel an sich nimmt. Sowohl der Kommissar als auch der Detektiv sind über den Auftritt Kids sehr verwundert. Für seine Flucht hat sich der Meisterdieb einen fliegenden Besen mitgebracht. Die Polizisten werfen Handschellenketten nach dem Besen und hindern Kid so an dessen Flucht. Kaito zieht derweil unbeobachtet seine Kartenpistole und schießt auf den Sicherungskasten. Durch dieses kleine Ablenkungsmanöver gelingt es dem Dieb, seinen Besen von den Ketten zu befreien und zu entkommen. Kaito sieht dem Besen noch eine Weile nach, während die verkleidete Akako in die Nacht verschwindet.

Weiter geht's in Kapitel 18!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände