Kapitel 902

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
901 RegelverstoßListe der Manga-Kapitel — 903 Die Leiche im Pool
Brillanter Spielzug
Cover zu Kapitel 902
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 902
Manga-Band Band 85
Im Anime Episode 785 & 786
Japan
Japanischer Titel 妙手
Titel in Rōmaji Myōshu
Übersetzter Titel Ein brillanter Zug
Veröffentlichung 23. Juli 2014
Shōnen Sunday #34/2014
Deutschland
Deutscher Titel Brillanter Spielzug
Veröffentlichung 1. Oktober 2015

Brillanter Spielzug ist das 902. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 85 zu finden.

Fall 260
Fall-Abschnitt 1 Band 85: Kapitel 899
Kapitel 902
Fall-Abschnitt 2 Band 85: Kapitel 900
Fall-Abschnitt 3 Band 85: Kapitel 901
Fall-Auflösung Band 85: Kapitel 902

Handlung[Bearbeiten]

Im Auto von Professor Agasa erklärt Conan die Lösung des Rätsels mit dem Shōgi-Spielbrett. Die Steine symbolisierten die sieben Todsünden. Die beiden Spielsteine, die mit einem Nagel durchbohrt wurden, ergaben das Wort „Hochmut“, das im Englischen „pride“ bedeutet. Aufgrund dessen schlussfolgerten Conan und Shukichi Haneda, dass Yumi im Haido Pride Hotel gefangen gehalten wird. Da die Hinweise auf Yumis Aufenthaltsort so hergerichtet wurden, dass Haneda auf jeden Fall die Möglichkeit hat, sie zu entschlüsseln, geht Conan davon aus, dass der Entführer Haneda treffen will.

Der Entführer wiederholt das Spiel von vor zehn Jahren

Die Detective Boys, Professor Agasa und Haneda treffen am Hotel ein und fragen an der Rezeption nach. Ein Angestellter bringt sie zum Zimmer, in das Haneda sofort hineinstürmt. Der Entführer erwartet Haneda bereits mit einem Auslöser für eine Bombe. Haneda erkennt ihn wieder und nennt den Namen Tanimori. Dieser gibt an, dass er zehn Jahre gewartet habe. Er hat das Spiel von damals nachgestellt und macht einen erneuten Zug, der ihm seines Erachtens den Sieg bringt. Dabei denkt er wieder an die Frau. Haneda gibt ihm die Anweisung, einen Spielstein auf Hanedas Seite zu setzen. Nach weiteren Zügen gewinnt Haneda auch dieses Spiel. Anschließend entschuldigt sich Haneda bei dem Entführer. Er hörte vor zehn Jahren ein Telefongespräch zwischen Herrn Tanimori und dem Krankenhaus, in dem er sagte, dass er nicht zu seiner kranken Frau kommen könne, da er ein wichtiges Spiel habe. Seine Frau solle ihr Bestes geben, genau wie er. Wegen dem Inhalt des Telefonats entschied sich Haneda, das Spiel so schnell wie möglich zu beenden, damit Herr Tanimori zu seiner Frau ins Krankenhaus gehen kann, dies schien sein Gegner allerdings als Schmach aufgefasst zu haben. Daraufhin zeigt der Entführer, dass die Bombe nicht echt ist und Yumi sich nicht in Gefahr befindet.

Kurze Zeit später kommt Yumi im Polizeiwagen wieder zu sich. Naeko erklärt ihr, was geschehen ist und dass sie sich auf dem Weg ins Krankenhaus machen, da sie zwei Tage eingesperrt war. Yumi berichtet, dass der Entführer sie gut versorgt hat, sodass dies nicht notwendig ist. Als sie erfährt, dass Haneda ein Spiel hat, gibt sie Naeko die Anweisung, zum Tokiwa Hotel zu fahren. Dabei werden sie von den örtlichen Polizisten aufgrund ihres Fahrverhaltens angehalten. Als sie allerdings merken, dass der Taiko Meijin in dem Auto sitzt und zu einem wichtigen Spiel muss, eskortieren sie ihn bis zum Hotel. Am Hotel angekommen, bemerkt Haneda, dass er Yumis Foto verloren hat, das er stets als Glücksbringer bei sich trug. Daraufhin gibt ihm Yumi einen Kuss und Haneda begibt sich zu seinem Spiel.

Im Haido Pride Hotel wundert sich Masumi über die vielen Streifenwagen vor dem Gebäude, woraufhin das mysteriöse Mädchen fröhlich summt und meint, dass sie nichts darüber wisse. Zeitgleich betrachtet Subaru Okiya eine Nachricht im Internet, in der steht, dass der Taiko Meijin erneut einen Titel gewonnen hat.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 903!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Haido Pride Hotel
  • Tokiwa Hotel