Episode 1 (The Culprit Hanzawa)

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind in Deutschland noch komplett unbekannt. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
The Culprit HanzawaEpisode 2
Entlang kam ein Täter
Episode 1 (The Culprit Hanzawa).png
Allgemeine Informationen
Episodennummer Episode 1
Dauer ca. 9 Minuten
Im Manga Band 1: Kapitel 1 & 2
Japan
Titel やって来た犯人
Titel in Rōmaji Yattekita Han'nin
Übersetzter Titel Entlang kam ein Täter
Erstausstrahlung 3. Oktober 2022
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1
Deutschland
Erstveröffentlichung 1. Februar 2023

Yattekita Han'nin ist die erste Episode der Anime-Serie The Culprit Hanzawa. Übersetzt bedeutet der Titel in etwa Entlang kam ein Täter.

Handlung[Bearbeiten]

Sonoko lacht Hanzawa aus

Makoto Hanzawa trifft am Bahnhof in Beika ein. Er wird von den anderen Passagieren davor gewarnt, auszusteigen, da Beika die Stadt des Verbrechens sei, doch Hanzawa selbst plant, hier ein Verbrechen zu begehen. Er ist auf der Suche nach einem bestimmten Mann und will diese Person töten. Im Bahnhof trifft er auf Ran Mori und Sonoko Suzuki. Als Hanzawa mit den Ticketschranken im Bahnhof nicht zurechtkommt, wird er dafür von Sonoko ausgelacht. Daraufhin stellt sich Hanzawa vor, wie er Sonoko mit einem Baseballschläger ermordet und den Bahnhof in die Luft sprengt. Da er aber schon ein anderes Ziel hat, beschließt Hanzawa, Sonoko und den Bahnhof zu verschonen.

Hayashi offenbart die wahre Natur von Beika

Um sich in Tokio auf die Suche nach seinem Ziel zu begeben, braucht Hanzawa erstmal eine Wohnung. Bei einem Immobilienmakler sieht er ein Angebot für eine Wohnung, die mit 32.000 Yen viel zu billig erscheint. Hanzawa vermutet eine Falle des Maklers Kazuo Hayashi und will ihn konfrontieren, doch die Wohnung ist tatsächlich so billig und gleichzeitig sind die Konditionen tatsächlich sehr vorteilhaft. Hanzawa fragt, ob etwas mit der Wohnung nicht stimmt, woraufhin ihm Hayashi offenbart, dass es sich bei der Wohnung um eine vorbelastete Immobilie handelt, in der ein Mord begangen wurde. Die Vorstellung, in einer Wohnung, wo tatsächlich ein Mord stattgefunden hat, den Mord an seinem Ziel zu planen, macht Hanzawa Angst, weswegen er sich andere Wohnungen ansehen will. Doch auch die anderen Wohnungen des Maklers sind vorbelastet. Hanzawa erkundigt sich nach Wohnungen, die nicht vorbelastet sind, doch diese Wohnungen haben sehr schlechte Konditionen zu horrenden Preisen, da verbrechensfreie Wohnungen in Beika Mangelware seien. Wenn Hanzawa damit nicht klarkommt, sollte er zurück aufs Land ziehen, sagt Hayashi.

Hanzawa lässt sich erneut die erste Wohnung zeigen, findet 32.000 Yen für eine vorbelastete Immobilie trotzdem zu teuer. Als Hayashi den Preis nicht senken will, stellt sich Hanzawa vor, wie er Hayashi an Ort und Stelle mit einem Messer die Kehle aufschlitzt, wodurch der Preis durch den weiteren Mord sinkt. Als Sterbenachricht schreibt Hayashi den neuen Preis von 12.000 Yen mit Blut auf den Boden. Doch außerhalb seiner Vorstellungen erbittet Hanzawa beim Makler lediglich etwas mehr Bedenkzeit.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände