Kapitel 1 (Hannin no Hanzawa-san)

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Liste der Manga-Kapitel — 2 Shinseikatsu no Matenrō
Entlang kam ein Täter
Cover zu Hannin-no-Hanzawa-san-Kapitel 1
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 1
Manga-Band Band 1
Im Anime Episode 1
Japan
Japanischer Titel やって来た犯人
Titel in Rōmaji Yattekita Han'nin
Übersetzter Titel Entlang kam ein Täter
Veröffentlichung 25. Mai 2017
Sunday S #7/2017

Yattekita Han'nin ist das erste Kapitel des Spin-offs Hannin no Hanzawa-san. Übersetzt bedeutet der Titel in etwa Entlang kam ein Täter. Es ist in Band 1 zu finden.

Handlung[Bearbeiten]

Makoto Hanzawa kommt in Beika an

Makoto Hanzawa trifft am Bahnhof in Beika ein. Er wird von den anderen Passagieren davor gewarnt, auszusteigen, da Beika die Stadt des Verbrechens sei, doch Hanzawa selbst plant, hier ein Verbrechen zu begehen. Er ist auf der Suche nach einem bestimmten Mann und will diese Person töten. Doch zunächst muss er an einer Ticketschranke vorbei, doch Hanzawa findet keinen Slot, wo er sein Ticket einschieben kann. Er erinnert sich an seine Freude aus seiner ländlichen Heimat, die ihm zu dem Umzug nach Tokio gratulierten und ihm Glück für die Verwirklichung seiner Träume wünschten. Entschlossen beobachtet Hanzawa die Ticketschranken und versucht sie zu verstehen.

Währenddessen kommen Ran Mori und Sonoko Suzuki in den Bahnhof. Sonoko lässt ihre SuikaWikipedia-Fahrkarte fallen, doch Hanzawa fängt sie in der Luft und gibt sie Sonoko. Daraufhin erinnert sich Hanzawa an die Suika-Fahrkarte, die ihm seine Mutter geschenkt hatte. Trotzdem versteht er noch immer nicht genau, wie die Ticketschranken funktionieren. Er muss daran denken, wie sehr sich seine Mutter um ihn sorgte und wünscht sich, doch wieder in die Heimat zurückzukehren. Doch dann entdeckt Hanzawa eine Ticketschranke mit einem Slot, doch bei der Benutzung macht er trotzdem alles falsch und ein Bahnhofsmitarbeiter muss ihm helfen. Für seine ländliche Unbeholfenheit wird er von Sonoko ausgelacht. Daraufhin entspinnt sich in Hanzawas Gedanken eine Fantasie, in der Sonoko ermordet und den Bahnhof in die Luft sprengt.

Da er jedoch keinen Mord wegen so einer trivialen Sachen begehen möchte, beschließt er, Sonoko zu verschonen. Hanzawa tritt aus dem Bahnhof hinaus nach Beika und freut sich auf sein neues Leben in der Verbrechensstadt seiner Träume, wobei er von Conan Edogawa beäugt wird.

Weiter geht’s in Kapitel 2!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände