ConanWiki:Meinungsbilder/Archiv8

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Meinungsbild Beschreibung/Fragestellung Laufzeit bis Organisator
Einführung der neuen Benutzergruppe Kontrolleur Soll eine neue Benutzergruppe Kontrolleur eingeführt werden?
Ja, die Benutzergruppe wird vorläufig eingeführt.
10. Januar 2020 Mario-WL
Kontolleure mit suppressredirect versehen? Sollen Kontrolleure beim Verschieben die automatische Weiterleitung unterdrücken können?
Ja, Kontrolleure erhalten diese Funktion.
28. November 2020 Mario-WL
Die lieben Namen II Wie sollen Songtitel, Bandnamen, Unternehmen und weiteres benannt werden?
Grundsätzlich wird immer die Eigenschreibweise verwendet.
16. Mai 2020 Philipp S.

Einführung der neuen Benutzergruppe Kontrolleur[Bearbeiten]

Diese Abstimmung lief bis zum 10. Januar 2020. Jeder registrierte Benutzer hatte eine Stimme.

Hallo zusammen. Mit Philipp S. und den Administratoren musste ich erstmals am 13. Januar schmerzlich feststellen: Wir vier sind zu wenig. Nicht für die meisten Admin-Aufgaben (hier die Wichtigsten), jedoch für eine ganz bestimmte: Bearbeitungen als kontrolliert markieren. Zuerst einige technische Details: Die Letzten Änderungen funktionieren so, dass man nur maximal 90 Tage in die Vergangenheit zurückgehen kann. Alle Edits, die bis dahin nicht kontrolliert worden sind, sind es auch weiterhin nicht. Jedoch verschwinden sie in einem Datenbanksumpf, aus dem man sie erst über die Spezialseite ApiSandbox wieder aufwendig herausfinden, anzeigen und bestenfalls dann alle einzeln überprüfen muss. Und wenn das nicht geht, sind wir aufgrund des Personalmangels gezwungen sie von dort aus zu „schreddern“, sie also über die Api als kontrolliert zu markieren.

Was genau müssen wir Admins tun? Wir gehen die euch bestens bekannten Letzten Änderungen systematisch durch und markieren die Bearbeitungen von Benutzern als kontrolliert, die keine Administratoren sind.

Wieso ist das wichtig? Die Kontrolle der Bearbeitungen ist enorm wichtig und sorgt nicht nur dafür, dass das ConanWiki seine Qualität beibehält, für die es seit Jahren bekannt ist. Des Weiteren ist es auch einfach nötig Benutzern, die wenig(er) Wiki-Erfahrung haben, über die Schulter zu gucken. Es fängt an beim Satzbau, hört aber lange nicht bei der korrekten Einbindung von Dateien oder Vorlagen auf. Erfahrene(re)n Benutzern brauchen wir natürlich irgendwann nicht mehr ständig auf die Finger zu schauen. Das trotzdem tun zu müssen ist etwas unpraktisch, ließe sich jedoch nur durch ein komplettes Abschalten der Funktion lösen. Doch dann wissen wir Admins nicht mehr, welche Bearbeitungen wir uns bereits angesehen haben und es entsteht noch mehr Chaos.

Allein vom 1. Oktober bis 17. Dezember blieben ca. 38 % der Bearbeitungen unkontrolliert liegen. Die Arbeit ist von uns vieren in dieser Form nicht mehr länger zu bewältigen, womit Qualitätseinbußen allmählich unvermeidbar sind. Außerdem sind Serinox und Shinran sowohl bei der Artikelerstellung, als auch mit den anderen Admin-Aufgaben bestens bedient. Dahingehend leisten sie exzellente Arbeit, weshalb wir explizit keine weiteren Admins suchen.

Realistisch gesehen möchte das Team von ConanWiki.org also in dieser 14-tägigen Umfrage um eure Zustimmung bei der Einführung der neuen Benutzergruppe bitten. Diese hat nur eine einzige primäre Aufgabe: Bearbeitungen als kontrolliert markieren. Dafür würden sie das (patrol)-Recht erhalten. Zusätzlich dazu würden wir dieser Benutzergruppe auch das (autopatrol)-Recht verleihen, was dafür sorgt, dass Bearbeitungen, die von Kontrolleuren getätigt werden, automatisch als kontrolliert markiert sind (auch das ist aktuell nur den Admins vorbehalten). So ist sichergestellt, dass keine blutigen Anfänger plötzlich ganz viele neue Utensilien zur Verfügung haben und dass keine Überforderung stattfindet, da die Kontrolle von Änderungen die einzige alltagsrelevante Aufgabe ist, die sie als Amtsträger erhalten würden. Als Schmankerl dazu möchten wir der Benutzergruppe, deren Mitglieder Teil des Teams wären, die Möglichkeit geben bei Beförderungswahlen und Wiederwahlen teilzunehmen. Unsere aktuell seeehr lebhafte Demokratie *hust* ist euch ja bekannt... bei den aktuellen Wiederwahlen stimmen nur drei Leute ab. Nicht gerade lebendig.

Gerne möchten wir mit zwei Kontrolleuren eine zweimonatige Testphase starten und, sofern diese erfolgreich verläuft, (bei Bedarf) im weiteren Verlauf langsam auf bis zu vier Kontrolleure aufstocken. Sind die zwei Monate rum, findet eine Wiederwahl statt. Fallen daraufhin beide durch, gilt die Testphase als gescheitert. Das wären die Wiederwahl-Optionen: für 4 Monate, für 2 Monate, Degradierung, Enthaltung. Wir haben intern mehrere Personen im Visier, denen wir die Ausübung des Amtes zutrauen. Zwei von denen, wir würden uns zuvor nochmals grob intern absprechen, würden wir dann auf ihrer Diskussionsseite kontaktieren und zur Testphase einladen. Fairerweise müssen auch sie sich jedoch einer gewöhnlichen 14-tägigen Beförderungswahl stellen, denn ohne Wahl (und ohne eure Zustimmung!) möchten wir das nicht starten.

Wieso soll(t)en die Wiederwahlen bei Kontrolleuren in kürzeren Abständen stattfinden? Aufgrund dessen, dass Kontrolleure nur eine einzige primäre Aufgabe haben, der sie gerecht werden sollen, lässt sich ihre Arbeit durch das oben bereits verlinkte Kontroll-Logbuch (und die daraus ggf. resultierenden notwendigen Nachkorrekturen) gut beurteilen. Das macht eine längere Amtszeit nicht notwendig um sich zu beweisen, denn vor allem uns Bürokraten und zum Teil auch den Administratoren stehen Werkzeuge zur Verfügung, für deren Aktivität nicht einfach nur ein Blick in die letzten Änderungen reicht. Das, was ich alles schon an Serverinhalten (bspw. .php-Dateien) geändert habe, wird ja nirgends erfasst, ich bin also aktiver als manche annehmen und schraube im Hintergrund direkt auf dem Server herum. ;) An ihren Bearbeitungen, der Anzahl der Kontrollen und an der Qualität der Nacharbeitung wird man sie messen. Damit sich die Arbeit also gar nicht erst wieder zu sehr aufstauen kann, die kürzeren Abstände. So können andere, aktivere schneller im Rahmen einer Beförderungswahl nachbesetzt und der inaktive abgesetzt werden. Im Rahmen der Testphase werde ich die Kontrolleure persönlich nicht nur einarbeiten, sondern auch durch die zwei Monate begleiten sowie ihre Korrekturen selbst noch einmal nachkontrollieren.

Diskussion[Bearbeiten]

Als Eisbrecher fange ich auch direkt an: Ich kann verstehen, dass das alles hier für den einen oder anderen durchaus überraschend kommt. Das liegt einfach daran, dass ihr anhand der Letzten Änderungen den Aufwand hinter der Kontrolle nicht erkennen könnt, dafür wäre ein Blick ins Kontroll-Logbuch notwendig. Und selbst das reicht nicht, weil das Kontroll-Logbuch nur kontrollierte Edits anzeigt, ihr jedoch nicht sehen könnt, welche Edits wir noch gar nicht kontrolliert haben. Uns ist es wie euch enorm wichtig, dass der qualitativ hochwertige Standard auch weiterhin reibungslos nicht nur erhalten bleiben kann, sondern durch mehr Personal sogar verbessert wird. Gerne gehe ich hier auf technische Fragen ein, einige sollten sich jedoch hier und hier leicht beantworten lassen (englisch). Selbstverständlich sind aber auch alle anderen Fragen, Anmerkungen und Hinweise gerne gesehen. Über euer Feedback zu unseren wohlüberlegten Gedanken und eure Unterstützung bei unserem Vorhaben der aktiven Qualitätssicherung und dem demokratischen Ausbau würden wir uns riesig freuen. Gerade weil wir es hören wollen, haben wir euch hier kontaktiert, noch bevor auch nur ein einziger Stein umgedreht wurde.--MARIO-WL[BÜROKRAT] 00:00, 27. Dez. 2019 (CET)

Hola. zunaechst danke, fuer die sehr ausfuehrliche einfuehrung zu dem thema. grundsaetzlich hatten wir einen solchen rang schon einmal hier im wiki, nannte sich damals "kommissar". in der wikipedia wird (wurde) manchmal auch von "eine bearbeitung sichten" gesprochen. auch hatten wir in der vergangenheit schon viele diskussionen, meinungsbilder oder weitere abstimmungen zu diesem thema. kurz. ein sehr komplexes thema, das du hier zwischen den feiertagen mal eben auf den tisch zauberst :)
bin in jedem fall dafuer, dass das benutzersystem angepasst werden soll, um auf veraenderte bedingungen in der wiki-mitarbeit zu reagieren. damals hatten wir den rang kommissar abgeschafft, da die aktivitaet zurueckgegangen war. es liegt also nahe, einen solchen rang wieder einzufuehren, wenn die aktivitaet im wiki - freudigerweise - wieder mehr wird. ein anderer ansatz waere, die anzahl der zu sichtenden bearbeitungen zu reduzieren. in diesem mb kamen da einige ideen hierzu schon einmal zur sprache. das mb selbst ist natuerlich hoffnungslos veraltet, aber der grundgedanke kann dort ggf. ganz gut nachgelesen werden.
ok, was ist der unterschied zẃischen beiden ansaetzen?
  • ansatz 1 stellt die kontrolle in den vordergrund. also eine kleine gruppe von benutzern kontrolliert das verhalten / die bearbeitungen der restlichen benutzer. mariowl hat hier auch schon angesprochen, dass er persoenlich auch die moeglichen neuen sichter kontrollieren moechte. zumindest temporaer, bis sich abzeichnet, ob sich durch sie eine arbeitserleichterung fuer die bisherigen admins einstellt oder nicht. frage: wie sieht es denn fuer folgendes szenario aus? das vorgehen wird grundsaetzlich bestaetigt. nach einer zeitspanne x merkt einer der sichter jedoch, weniger zeit bleibt fuers wiki und der benutzer tritt zurueck. ein neuer sichter-kandidat wird gefunden und gewaehlt. wuerde dieser dann auch erst einmal wieder eine zeitlang kontroll-kontrolliert?
  • ansatz 2 stellt das vertrauen in die gegenseite konstruktive mitarbeit in den vordergrund. bearbeitungen neuer benutzer werden ja auch aktuell schon von den admins gesichtet. sie bewaehren sich also implizit (oder eben nicht). nach einer gewissen zeit stellt sich dann eine gwisse erwartungshaltung ein, wenn der admin eine bearbeitung von einem benutzer sieht. klar, der benutzer kann aber trotzdem auch fehler machen. ist es also nicht "besser" wenn "kontrolliert" wird? naja, fehler passieren. meine aenderungen zu Fall 224 sind ein schoenes beispiel. ich selbst bin seit knapp neun jahren im wiki dabei und habe es bei dem artikel trotzdem geschafft mindestens ein bild-duplikat hochzuladen und bei einem anderen die vorlage bbild nicht gesetzt. das ist natuerlich schnell aufgefallen, weil meine bearbeitungen kontrolliert wurden und die admins nachgebessert haben. auf der anderen seite koennen fehler jedem passieren, wie diese abstimmung ganz gut gezeigt hat. braucht es deshalb auch "kontrolle" fuer die arbeit der admins? sicher nicht! und wenn doch mal ein fehler passiert, hat hoffentlich auch ein jeder "normale" aktive benutzer genug ego, entsprechend nachzubessern :)
ansatz 1 steht ja bereits zur abstimmung und wird auch schon recht breit unterstuetzt. schade natuerlich, dass keine kurze diskussion vorher stattgefunden hat, ob es alternative ansaetze gibt, die admins bei der aufgabe zu unterstuetzen, neue bearbeitungen zu sichten. ansatz 1 laesst sich mit sicherheit auch schneller umsetzten, da wir mit ihm schon erfahrungen aus der vergangenheit haben bzw. der begriff eines sichters klar abgegrenzt ist. anders ein moeglicher bestaetigter benutzer. trotzdem wuerde mich eure meinung zu ansatz 2 interessieren. oder vielleicht habt ihr noch andere ideen?
ok. neben dem offensichtlichen vorschlag, einen neuen rang einzufuehren, hat die einfuehrung aber auch einige weitere punkte geschickt vermengt oder zumindest unterschwellig angesprochen, ohne dass diese explizit zur abstimmung stehen. nachfolgend daher ein paar punkte, zu denen es bei mir aktuell offene fragen gibt:
  • wie wuerden denn die drei benutzergruppen registrierter benutzer, sichter und admin einander gegenueberstehen? klar, registrierter benutzer steht unter admin. registrierter benutzer wuerde auch unter sichter stehen. wie aber steht es um sichter und admin? aus meiner sicht, sind sie voneinander unabhaengig. ein registrierter benutzer sollte also - bei bedarf - zum admin vorgeschlagen/befordert werden koennen, ebendso wie als sichter. oder soll mit dieser abstimmung stillschweigend auch eine zuaetzliche hierarchieebene eingefuehrt werden?
  • zum thema demokratie im wiki oder "der (un)sinn hinter dem aktuellen vorgehen bei den befoerderungswahlen": das ist doch eigentlich ein komplettes thema fuer sich. hier gab es in der vergangenheit ebenfalls schon viel diskussionen zu, bishin das mehrere benutzer damals die abschaffung des kommissars mit einer oeffnung des stimmrechts bei den adminwahlen impliziert hatten. nein, zwei oder vier "exklusive benutzer" mehr oder weniger macht das gesamte system nicht demokratischer. auch bietet das aktuelle abstimmungsverfahren kaum raum fuer weiterentwicklung des jeweiligen admins, da wenig bis kein konstruktives feedback gegeben wird. reine "i like"-button handhabe. hier koennte man also auch gerne mal diskutieren - aber wenn dann bitte in einer separaten diskussion / abstimmung - ob wir einen weg finden koennen hin zu mehr feedback zu konkreter admintaetigkeit, oder aehnliches.
was mich hingegen sehr ueberrascht hat, ist die tatsache, dass scheinbar seit knapp einem jahr verdeckt wird, dass das admin-team eigentlich unterstuetzung braeuchte. hier wuensche ich mir fuer die zukunft, dass themen zeitnah aktiv angesprochen werden. in den befoerderungswahlen wurde schließlich immer nur gelobt. wir normalen benutzer gehen daher davon aus,lg.--rikku 15:36, 31. Dez. 2019 (CET) dass die admins das wiki im griff haben :) dass die admins neben ihren administrativen aufgaben genuegend zeit fuer weitere wiki-taetigkeiten haben, die ihren persoenlichen interessen entsprechen. insbesondere, dass die zeit, die sie woechentlich im wiki verbringen moechten hinreichend ist um beide taetigkeitsfelder zur persoenlichen zufriedenheit zu bedienen. am abend haben sie das gefuehl, dass alle dinge die sie an dem tag im wiki erledigen wollten erledigt sind oder ruhigen gewissens auf einen anderen tag verschoben werden koennen. lg.--rikku 18:19, 4. Jan. 2020 (CET)
Hallo rikku, danke für deine Diskussionsanstöße, auf die ich nachfolgend genauer eingehen möchte. Zunächst: Im Gegensatz zur Wikipedia gibt es hier im ConanWiki keine Vorlaufzeit für Meinungsbilder, sodass Abstimmungen sofort gestartet werden können. Das führt natürlich mitunter dazu, dass die Kriterien, über die abgestimmt wird, nach individueller Ansicht noch nicht zu 100 % ausgereift sein können, beschleunigt aber den Prozess der schnellen, unkomplizierten Konsensfindung, die in einem kleineren Wiki wie diesem notwendig ist. Die Abstimmungskriterien nach Start einer Abstimmung noch zu verändern, halte ich daher nicht für zielführend und bringt eine unnötige Komplexität in die Angelegenheit. Wie geschrieben haben wir uns intern bereits abgesprochen und diverse Aspekte ausgelotet, wie die neue Benutzergruppe am besten eingeführt werden sollte - wohl wissend, dass die Benutzergruppen Inspektor und Kommissar früher aus gutem Grund abgeschafft wurden.
Hallo philipp, danke fuer deinen kommentar. zunaechst etwas selbstreflektion: ich stimme dir zu, die abstimmungskriterien zu einer bereits laufenden abstimmung ungefragt zu erweitern war nicht respektvoll. eine abstimmung vorzubereiten kostet viel zeit und muehe. fuer die zukunft nehme ich daher mit, dass es besser ist, offene punkte entweder nur in der entsprechenden diskussion anzusprechen, sodass der abstimmungsersteller seine abstimmung ggf. selbst erweitern kann, oder eine separate zweite abstimmung zu erstellen. ich werde zu diesem punkt auch noch einmal persoenlich auf mariowl zugehen.
Die komplexitaet liegt in der vermengung mehrerer themen, die eigentlich besser separat angesprochen worden waeren. einerseits geht es darum, dass bearbeitungen von unbestaetigten benutzern bzw. IPs gesichtet werden und ggf. nachgebessert oder sogar zurueckgesetzt werden muessen. hierbei geht es darum, einen gewissen standard fuer die wiki-inhalte, insbesondere der seiten im artikel-namensraum, sicherzustellen. die stimmberechtigung bei admin-(wieder)wahlen bezieht sich auf die wiki-gemeinschaft / organisation. wenn dann beim querlesen eine satzkombi zustande kommt ungefaehr so: "die einfuehrung einer benutzergruppe zum sichten von bearbeitungen fuehrt zu mehr demokratie", dann verwirrt mich das ;)
Als ich vor zwei tagen auf die seite gekommen war, gab es nicht einmal einen zeitpunkt, bis wann die abstimmung geht. wie eine enthaltung mit pro und contra abgebildet werden kann und was vor allem das ergebnis daraus waere ist mir nach wie vor nicht klar. hier will ich niemandem boese absicht unterstellen, im gegenteil. meine vermutung: mariowl hat irgendwo eine vorlage fuer die wiederwahlen rumliegen, diese kopiert und einfach den titel ersetzt. auf der anderen seite waere es aber ein leichtes gewesen zu zeigen, dass gleiche spielregeln fuer alle gelten.
Bzgl. geschwindigkeiten: von "schnell schnell" halte ich nix :) eine entscheidungsfindung, der hinreichend raum und zeit eingeraeumt ist, wird immer zu einem besseren ergebnis fuehren, als eine die schnell vonstatten geht. was zu der aktuellen abstimmung in jedem fall noch kurz nachgereicht werden sollte ist die info: wie sich die benutzergruppe nun einordnet. anders gesprochen, ob das in zukunft als neue einstiegsstufe fuer neue teammitglieder gedacht ist, oder ob sich mitglieder weiterhin auch direkt als admin bewerben koennen. ich persoenlich halte letzteres fuer flexibler, sehe aber ansonsten keine entscheidenen vor- oder nachteile, den einen oder anderen weg zu gehen.
Das Problem mit komplett öffentlichen Wiederwahlen ist die Anfälligkeit. Zu schnell können einzelne Personen, die das System zerstören wollen, mit mehreren Benutzeraccounts diese offene Demokratie von innen heraus zerstören. Dagegen müssen wir uns wappnen, was bisher dazu führte, dass nur wenige Benutzer (die Admins) an den Wiederwahlen teilnehmen konnten.
Mit diesem ansatz muessten wir aber eigentlich alle abstimmungen "schuetzen". aktuell stimmen wir darueber ab, die benutzerstrukturen des wikis zu aendern, was ich nicht unbedingt fuer eine kleinigkeit halte. gut und wichtig ja, aber nicht unbedeutend. hier macht sich keiner sorgen, dass auf einmal "[...]einzelne Personen, die das System zerstören wollen, mit mehreren Benutzeraccounts diese offene Demokratie von innen heraus zerstören [...]".
ich persoenlich bin ein mensch der ungern macht an angst abgibt. deshalb gehe ich an viele themen hier im wiki mit einem eher liberalen standpunkt heran. ich bewerte daher die reale konstruktive mitarbeit, die ich bei vielen nutzern sehe, die regelmaeszig im wiki vorbeischauen und mithelfen, hoeher als eine angst vor hypothetischen abstimmungsverfaelschern.
Aber warum sollten wir die Stimmberechtigung nicht auf andere Benutzer erweitern, die lange Zeit konstruktiv am Wiki mitwirken und offenkundig nicht an der Zerstörung des Wikis interessiert sind?
Ist mein vorschlag seit jahren. ich gehe hierbei eben einen schritt weiter. anstatt die stimmberechtigung an einen speziellen wiki-rang zu koppeln, den wiederum nur so viele benutzer erhalten koennen (sollten) wie von ihnen gebraucht wird, wuerde ich sie lieber an einem kriterium gekoppelt sehen, das alle benutzer, die konstruktiv am Wiki mitwirken, zur abstimmung berechtigt.
Genau das ist ein grundlegender Gedanke bei der Einführung des Kontrolleurs. Hauptaspekt ist aber natürlich die Kontrolle. Deine Ansicht, dass das Admin-Team bewusst Mängel vertuschen will, teile ich nicht.
Dieser ansicht bin ich wie weiter oben schon angesprochen nicht. es ist aber selbstverstaendlich vollkommen in ordnung, dass wir unterschiedlicher auffassung sind. ist in einer diskussion nicht zuletzt auch immer interessant, andere standpunkte oder sichtweisen kennen zu lernen.
Dem gedankengang hin zu dem vorwurf, das admin-team wuerde maengel vertuschen, kann ich nicht folgen. hier braeuchte ich leider noch etwas mehr feedback. meine erste vermutung ist, dass es an einer der folgenden beiden formulierungen liegt, aber mit sicherheit sagen kann ich es nicht... und selbst zu einem solchen schluss kommen kann ich dabei auch nicht:
  • "[...]dass themen zeitnah aktiv angesprochen werden [...]" -> hierzu kommt nachfolgend noch ein beispiel.
  • "[...]die admins das wiki im griff haben [...]" -> war vielleicht etwas zu umgangssprachlich. habe hierzu weiter oben etwas umformuiert. es klingt jetzt zwar ziemlich geschwollen, aber macht hoffentlich ein wenig besser deutlich, in welche richtung ich mit diesem kommentar denke.
Alle gängigen Admin-Aufgaben wie Löschungen/Sperrungen/etc. werden vollständig und regelmäßig erfüllt - lediglich bei der Kontrolle besteht Verbesserungsbedarf, den wir nun auch bewusst angehen wollen. Mir ist zumindest kein Fall bekannt, bei dem über längere Zeit Unfug öffentlich im ConanWiki stand. Der wird immer umgehend entfernt, lediglich bei inhaltlichen Nuancen braucht es hin und wieder etwas Zeit und Expertise, um die Bearbeitung kontrollieren zu können. Und diese wollen wir durch eine Erweiterung des Teams nun bewusst einholen.
Ich denke, aktuell haben wir hier ein gutes beispiel, dass beim sichten einer bearbeitung manchmal viel zeit und feingefuehl notwendig sein kann. die idee, die der nutzer mit seiner bearbeitung hat, ist eingentlich ganz spannend und bereichert das wiki auch, denke ich. die form passt(e) nicht. trotzdem sollen die infos, die der benutzer zusammengetragen hat auf lange sicht aber gerne in dem artikel stehen... und ggf. analog auch in artikeln zu anderen detektiven. natuerlich muss der sichter nicht immer alles selbst nacharbeiten. eine schoene loesung zu dieser diskussion hat flickenfaul gewaehlt, indem er mit setzen der ueberarbeiten-vorlage anderen nutzern zeit geschaffen hat, die fragliche info zu recherchieren. die aufgaben eines sichters sind sehr spannend und ich kann auch nur jedem empfehlen, der es angeboten bekommt oder es ausprobieren moechte, bewerbt euch beim team :) ihr bekommt dadurch die unterschiedlichsten artikeln zum lesen und kommt mit anderen benutzern in kontakt. aber es benoetigt auch zeit und bedeutet eben, dass eigene projekte heruntergefahren werden muessen und laenger zeit brauchen.
Wenn ich sage, dass ich ueberrascht war zu lesen, dass das team unterstuetzung braucht, es bedeutet, dass ich es nicht bemerkt habe. anders gesprochen, die admins haben ihre arbeit aus meiner sicht so gut gemacht, dass es mir nicht aufgefallen ist, dass ggf. dinge liegengeblieben sind. es hatte jedoch auch seinen preis. es ist im vergangenen jahr deutlich weniger zeit fuer ein kurzes feedback gewesen. zu mehreren punkten habe ich gar keines bekommen, sodass ich beide admins nicht mehr als ansprechpartner bei fragen gesehen habe. wenn ich eine frage habe, dann komme ich damit derzeit exklusiv zu dir philipp. selbst die austausch-seite empfinde ich nicht mehr als sinnvolle anlaufstelle, da die punkte dort oftmals nicht gesehen oder nicht beantwortet wurden, mit ausnahme von dir. es ging sogar so weit, dass ich nicht mehr um hilfe bei der bebilderung gebeten habe. was dazu gefuehrt hat, dass die admins nun anfangen mussten auch hinter einem erfahrenen benutzer aufraeumen zu muessen, weil der auf einmal mit dingen anfaengt, von denen er eigentlich keinen plan hat. das ist natuerlich schade und etwas, das mir ehrlich leid tut. denn mit dem neuen wissen das ich jetzt habe, liegt es vielleicht gar nicht daran, dass die admins nicht ggf. feedback geben moechten, sondern eben einfach keine zeit dafuer haben. auch braucht es selbstverstaendlich nicht noch mehr arbeit, wenn es davon eigentlich schon genug gibt.
in der diskussion damals zur abschaffung des kommissars hatte ich gesagt, dass ich soweit gehen wuerde, dass die wiederwahlen auch ganz wegfallen koennen, wenn aktiv und zeitnah angesprochen wird, dass entweder ein admin mehr oder weniger benoetigt wird. dafuer sollen da dann alle (konstruktiv mitwirkenden) benutzer abstimmen koennen. knapp ein jahr bedenkzeit empfinde ich nicht mehr als zeitnah. wie gesagt, ist ein ganz persoenliches empfinden. auch glaube ich, dass viele der wiki-nutzer hier, sind weil sie helfen moechten. nutzt das in zukunft gerne schneller und mehr :) lg.--rikku 18:19, 4. Jan. 2020 (CET)
Ich hoffe, damit werden unsere Standpunkte klarer. Liebe Grüße Philipp S. [Administrator] 18:04, 1. Jan. 2020 (CET)

Ich bin für die (vorläufige) Einführung der Benutzergruppe Kontrolleur[Bearbeiten]

  1. --MARIO-WL[BÜROKRAT] 00:00, 27. Dez. 2019 (CET)
  2. Philipp S. [Administrator] 08:53, 27. Dez. 2019 (CET)
  3. Shinran[Diskussion] 11:22, 27. Dez. 2019 (CET)
  4. Serinox (Diskussion) 12:53, 27. Dez. 2019 (CET)
  5. Flickenfaul (Diskussion) 16:38, 28. Dez. 2019 (CET)
  6. Marry[Diskussion] 20:20, 28. Dez. 2019 (CET)
  7. ConanFan92 (Diskussion) 13:38, 30. Dez. 2019 (CET)
  8. Symbol support vote.svg Pro Totto (Diskussion) 19:45, 4. Jan. 2020 (CET)
  9. JapaneseMelli 09:31, 5. Jan. 2020 (CET)

Ich bin gegen die (vorläufige) Einführung der Benutzergruppe Kontrolleur[Bearbeiten]

keine Stimmen

Enthaltung[Bearbeiten]

keine Stimmen

Haken.png Erledigt Vielen Dank für die zahlreichen Abstimmungen und auch für das schriftliche Feedback. Die ersten beiden Kontrolleur-Beförderungswahlen auf Probe sind heute gestartet.--MARIO-WL[BÜROKRAT] 12:14, 16. Jan. 2020 (CET)


Kontolleure mit suppressredirect versehen?[Bearbeiten]

Diese Abstimmung läuft bis zum 28. November 2020. Jeder registrierte Benutzer hat eine Stimme.

Hallo miteinander.
Als JapaneseMelli neulich ihrer Arbeit als Kontrolleurin nachging und dabei eine Großzahl an Dateien aufgrund ihres kuriosen Dateinamens verschoben hat, blieben massenweise Weiterleitungen zurück. Das führte dazu, dass ihre exzellenten Aufräumarbeiten wiederum erneut unnötig viele zusätzliche Aufräumarbeiten nach sich gezogen haben, in dem Fall durch einen Administrator. Im Zeitraum 29.10. – 02.11. handelte es sich um 68 Verschiebungen, deren 68 unerwünschte Weiterleitungen ich dann gelöscht habe. Damit Kontrolleure uns noch besser entlasten können, schlage ich hiermit vor ihnen das Benutzerrecht (suppressredirect) zu verleihen, es also in der Benutzergruppe zu inkludieren. Es ermöglicht Beim Verschieben die Erstellung einer Weiterleitung unterdrücken und stattet sie mit ebendieser Fähigkeit aus, hier in Aktion zu sehen. Ich wende mich mit dieser Anfrage in Form einer Abstimmung transparent an euch alle, da dieses dritte Recht keines derjenigen ist, das damals der Benutzergruppe ['Kommissar'] zur Verfügung stand. Über eure Zustimmung beim Erweitern ihrer Rechte würde ich mich freuen!--MARIO-WL[BÜROKRAT] 18:50, 14. Nov. 2020 (CET)

Diskussion[Bearbeiten]

Mir ist von vornherein wichtig zu betonen, dass sich durch dieses neue Recht nichts am eigentlichen Aufgabenspektrum der Kontrolleure ändern würde, sondern die Arbeit noch weiter vereinfacht werden soll. Es ist ja auch nicht gerade so, als ob sie damit plötzlich allmächtig werden würden. Dennoch war es mir wichtig euch über den Plan öffentlich zu informieren.--MARIO-WL[BÜROKRAT] 18:50, 14. Nov. 2020 (CET)

Ich bin für die Aufnahme von (suppressredirect) in die Benutzergruppe Kontrolleure[Bearbeiten]

  1. --MARIO-WL[BÜROKRAT] 18:50, 14. Nov. 2020 (CET)
  2. --Totto (Diskussion) 19:09, 14. Nov. 2020 (CET)
  3. --Glubschiii (Diskussion) 19:25, 14. Nov. 2020 (CET)
  4. Philipp S. [Administrator] 20:00, 14. Nov. 2020 (CET)
  5. Shinran[Diskussion] 20:04, 14. Nov. 2020 (CET)
  6. --ConanFan92 (Diskussion) 14:45, 15. Nov. 2020 (CET)
  7. -- Stellalein01 (Diskussion) 20:16, 25. Nov. 2020 (CET)
  8. Serinox (Diskussion) 20:49, 25. Nov. 2020 (CET)
  9. --名探偵ダスティン [Diskussion] 21:00, 25. Nov. 2020 (CET)
  10. JapaneseMelli 16:51, 26. Nov. 2020 (CET)

Ich bin gegen die Aufnahme von (suppressredirect) in die Benutzergruppe Kontrolleure[Bearbeiten]

keine Stimmen

Enthaltung[Bearbeiten]

keine Stimmen

Die lieben Namen II[Bearbeiten]

Hallo miteinander,
beim gestrigen Anlegen von Weiterleitungen für Openings und Endings bin ich (mal wieder) über die Tatsache gestolpert, dass die Schreibweise von Songtiteln und Bandnamen im ConanWiki höchst unterschiedlich gehandhabt wird und dies mitunter zu starker Verwirrung führt, welcher Name denn nun der richtige und welcher der falsche ist.

Vorab: Welche Namensregelungen im ConanWiki gibt es aktuell?
2010 haben wir in einem (umstrittenen) Meinungsbild festgelegt, dass wir bei Namen die deutsche Schreibweise präferieren, also Kogoro Mori statt Kogorō Mōri oder Kogoro Mouri. Die Regel greift bei den Charakternamen ausgesprochen gut und sorgt dafür, dass Charaktere der neuen japanischen Kapitel gleich den Artikelnamen bekommen, den sie später bei der deutschen Umsetzung eh erhalten würden. Weniger Verschiebe-Aufwand für uns, alles super!
In einer zusätzlichen Regelung (deren Ort ich derzeit nicht finde) haben wir festgelegt, dass bei der Umschrift japanischer Symbole in Romaji die Wörter immer dann großgeschrieben werden, wenn das deutsche Pendant auch großgeschrieben wird. Aus Film 6 ベイカー街の亡霊 (beikā sutorīto no bōrei) wird folglich Beikā (Beika, Substantiv, groß) Sutorīto (Street, Substantiv, groß) no (Partikel, klein) Bōrei (Geist, Substantiv, groß). So weit, so gut, so richtig und schlüssig.
Ich denke, ich habe damit alle relevanten Regeln bzgl. Namenskonventionen erwischt, die wir festgelegt haben; ansonsten gebt gerne Bescheid, sodass wir diese bei der Findung neuer Konventionen berücksichtigen.

Warum sind die vorhandenen Konventionen insb. für Songtitel unzureichend? Das Problem bei den Openings, Endings und Bandnamen ist gerade, dass hier bei den Namen oft Stilmittel verwendet werden. Um ein paar Beispiele zu nennen:

  • Opening 11 heißt ganz offiziell I can't stop my love for you♥, bei uns im ConanWiki I Can't Stop My Love For You. Es fehlt das Herz am Ende und alle Wörter werden großgeschrieben.
  • ↑THE HIGH-LOWS↓ heißen im ConanWiki The High Lows. Es fehlen die Pfeile und der Capslock.
  • Der offizielle Name B'z heißt im ConanWiki B’z - übrigens genau wie in der deutschsprachigen Wikipedia, aber laut Logo der Band nicht richtig.
  • Film-Ending 7 heißt offiziell Time after time ~花舞う街で~ (Time after time ~Hana mau machi de~), bei uns im ConanWiki schlicht Time after Time (ohne Zusatz mit Tilden und das zweite "Time" großgeschrieben).

Ich denke, damit habe ich die zentralen Problempunkte benannt. Hinzu kommt natürlich die Frage, wie wir Opening 17 mit offiziellem Titel "衝動" und Umschrift "Shōdō" bei uns nennen. Lässt man hier unsere 2010 festgelegte Namenskonvention greifen, müsste es im ConanWiki tatsächlich abweichend "Shodo" heißen.

Erschwerend kommt hinzu, dass in unseren Artikeln die offiziellen japanischen Titel gar nicht hinterlegt sind. Das sollten wir unbedingt ergänzen - bei unserem englischsprachigen Partner Detective Conan Wiki stehen sie jeweils.

Ergänzend kommt zur Capslock-Frage hinzu, dass auch an vielen anderen Stellen im Wiki vom offiziellen Namen abgewichen wird, bspw. Kazé statt KAZÉ oder ProSieben Maxx statt ProSieben MAXX. Grundlage dieser Namensgebungen sind die Namenskonventionen der Wikipedia, wo oben genannte Artikel denselben Artikelnamen haben wie bei uns. Abweichend davon findet man peppermint anime bei uns unter ebenjenem Namen und nicht gar unter Peppermint Anime, wie es nach den Wikipedia-Konventionen richtig wäre.

Ich möchte diese schwierige Büchse der Pandora daher heute gerne öffnen und zehn Jahre nach dem Meinungsbild über die Charakternamen-Konventionen nun weitergehende Regelungen für Songtitel, Bandnamen, Unternehmen und weiteres festlegen, an denen wir uns in Zukunft alle orientieren können. Philipp S. [Administrator] 15:58, 11. Apr. 2020 (CEST)

Abstimmung[Bearbeiten]

Diese Abstimung startete am 18. April 2020 und endete am 16. Mai 2020. Jeder Benutzer hatte bei jedem Punkt eine Stimme.

Punkt 1: Sollen wir bei Songtiteln und Bandnamen, die Capslock enthalten, deren Eigenschreibweise oder die Wikipedia-Schreibweise verwenden?[Bearbeiten]

Möglichkeit A: Eigenschreibweise verwenden (z.B. THE HIGH-LOWS)

  1. Philipp S. [Administrator] 20:11, 18. Apr. 2020 (CEST)
  2. --MARIO-WL[BÜROKRAT] 22:22, 18. Apr. 2020 (CEST)
  3. --OriginalNoel (Diskussion) 14:45, 19. Apr. 2020 (CEST)
  4. JapaneseMelli 17:08, 19. Apr. 2020 (CEST)
  5. Symbol support vote.svg Pro, wobei "eigenschreibweise" japanischer bands / songs / etc. insgesamt in rômaji erfolgen sollte. lg.--rikku 22:48, 24. Apr. 2020 (CEST)
  6. --ConanFan92 (Diskussion) 15:11, 2. Mai 2020 (CEST)
  7. --Flickenfaul (Diskussion) 21:08, 11. Mai 2020 (CEST)
  8. Shinran[Diskussion] 12:30, 16. Mai 2020 (CEST)

Möglichkeit B: Wikipedia-Namenskonventionen verwenden (z.B. The High-Lows) keine Stimmen

Enthaltung keine Stimmen

Punkt 2: Sollen wir die Sonderzeichen, die ein Songtitel oder Bandname enthält, beibehalten?[Bearbeiten]

Möglichkeit A: Sonderzeichen beibehalten (z.B. I can't stop my love for you♥, ↑THE HIGH-LOWS↓)

  1. --MARIO-WL[BÜROKRAT] 22:22, 18. Apr. 2020 (CEST)
  2. --OriginalNoel (Diskussion) 14:45, 19. Apr. 2020 (CEST)
  3. Shinran[Diskussion] 12:30, 16. Mai 2020 (CEST)

Möglichkeit B: Sonderzeichen entfernen (z.B. I can't stop my love for you, THE HIGH-LOWS) keine Stimmen

Enthaltung

  1. Philipp S. [Administrator] 20:11, 18. Apr. 2020 (CEST)
  2. JapaneseMelli 17:08, 19. Apr. 2020 (CEST)
  3. --ConanFan92 (Diskussion) 15:11, 2. Mai 2020 (CEST)
  4. --Flickenfaul (Diskussion) 21:08, 11. Mai 2020 (CEST)

Punkt 3: Sollen Titelzusätze bei Songs beibehalten oder entfernt werden?[Bearbeiten]

Möglichkeit A: Titelzusätze beibehalten (z.B. Time after time ~Hana mau machi de~)

  1. Philipp S. [Administrator] 20:11, 18. Apr. 2020 (CEST)
  2. --MARIO-WL[BÜROKRAT] 22:22, 18. Apr. 2020 (CEST)
  3. --OriginalNoel (Diskussion) 14:45, 19. Apr. 2020 (CEST)
  4. Symbol support vote.svg Pro, wobei "eigenschreibweise" japanischer bands / songs / etc. insgesamt in rômaji erfolgen sollte. lg.--rikku
  5. --ConanFan92 (Diskussion) 15:11, 2. Mai 2020 (CEST)
  6. Shinran[Diskussion] 12:30, 16. Mai 2020 (CEST)

Möglichkeit B: Titelzusätze entfernen (z.B. Time after time) keine Stimmen

Enthaltung

  1. JapaneseMelli 17:08, 19. Apr. 2020 (CEST)
  2. --Flickenfaul (Diskussion) 21:08, 11. Mai 2020 (CEST)

Punkt 4: Wie sollen japanische Zeichen bei Songs und Bands in Romaji umgesetzt werden?[Bearbeiten]

Möglichkeit A: Originalschreibweise beibehalten (z.B. Shōdō)

  1. Philipp S. [Administrator] 20:11, 18. Apr. 2020 (CEST)
  2. --MARIO-WL[BÜROKRAT] 22:22, 18. Apr. 2020 (CEST)
  3. --OriginalNoel (Diskussion) 14:45, 19. Apr. 2020 (CEST)
  4. JapaneseMelli 17:08, 19. Apr. 2020 (CEST)
  5. Symbol support vote.svg Pro lg.--rikku 22:48, 24. Apr. 2020 (CEST)
  6. --ConanFan92 (Diskussion) 15:11, 2. Mai 2020 (CEST)
  7. --Flickenfaul (Diskussion) 21:08, 11. Mai 2020 (CEST)
  8. Shinran[Diskussion] 12:30, 16. Mai 2020 (CEST)

Möglichkeit B: Gemäß Charakter-Namenskonventionen ändern (z.B. Shodo) keine Stimmen

Möglichkeit C: Mit ou-Umschrift ändern (z.B. Shoudou) keine Stimmen

Enthaltung keine Stimmen

Punkt 5: Sollen wir bei Unternehmen und anderen Artikeln deren Eigenschreibweise oder die Wikipedia-Schreibweise verwenden?[Bearbeiten]

Möglichkeit A: Eigenschreibweise verwenden (z.B. KAZÉ)

  1. Philipp S. [Administrator] 20:11, 18. Apr. 2020 (CEST)
  2. --MARIO-WL[BÜROKRAT] 22:22, 18. Apr. 2020 (CEST)
  3. --OriginalNoel (Diskussion) 14:45, 19. Apr. 2020 (CEST)
  4. JapaneseMelli 17:08, 19. Apr. 2020 (CEST)
  5. Symbol support vote.svg Pro lg.--rikku 22:48, 24. Apr. 2020 (CEST)
  6. --ConanFan92 (Diskussion) 15:11, 2. Mai 2020 (CEST)
  7. --Flickenfaul (Diskussion) 21:08, 11. Mai 2020 (CEST)
  8. Shinran[Diskussion] 12:30, 16. Mai 2020 (CEST)

Möglichkeit B: Wikipedia-Namenskonventionen verwenden (z.B. Kazé) keine Stimmen

Enthaltung keine Stimmen

Diskussion[Bearbeiten]

Da ich möglicherweise nicht alle strittigen Punkte in das Meinungsbild aufgenommen habe, habe ich mich dazu entschieden, das Meinungbild erst in einer Woche starten zu lassen. In der Zwischenzeit habt ihr so die Gelegenheit, meine genannten Punkte zu ergänzen oder bei Bedarf Umformulierungen vorzuschlagen. Ziel soll schließlich sein, dass wir mit diesem Meinungsbild alle vorhandenen Zweifel ausräumen und neue Konventionen festlegen, die bestenfalls auch im Jahr 2030 noch gelten. :) Falls ihr also weitere Änderungen/Ergänzungen habt, lasst mich dies gerne wissen. Philipp S. [Administrator] 15:58, 11. Apr. 2020 (CEST)

Hola. danke, dass du das thema aufbereitet hast und direkt verschiedene beispiele bringst. hier mal meine ersten ueberlegungen zu dem thema...
grundsaetzlich schlage ich vor, analog zu den anderen artikeln zu bleiben, insbesondere was die transkription von japanischen begriffen angeht. andernfalls wird es sowohl fuer mich als leser wie auch als autor verwirrend.
hierzu moechte ich zunaechst unterscheidn zwischen transkription und uebersetzung. auch bei charakternamen, wie z.B. Kogoro Mori unterscheiden wir zwischen diesen beiden dingen. "Kogoro Mori" ist der uebersetzte name und "Mōri Kogorō" die transkription.
zu deinen beispielen:
  • Opening 11: der deutsche titel ist "Ich kann nichts dagegen tun ". => der sollte demnach verwendet werden. => hier schlage ich daher eher vor, die einleitungssaetz entsprechend umzustellen. machen wir bei kapitel / episoden / ... artikeln auch so. da haben wir leicht unterschiedliche einleitungen, je nachdem ob das kapitel / die episode / ... in deutschland veroeffentlicht ist oder nicht.
  • die bands: hier erst mal ne frage: willst du die artikel dann auch mit sonderzeichen benennen, oder soll das nur im artikel vollstaendig stehen?
  • Film-Ending 7: der screenshot im artikel suggeriert fuer mich, dass der internationale name oder der name in der deutschen film-version auf "time to time" reduziert wurde. => hier analog zu opening 11: als uebersetzung den offiziell uebersetzten titel nehmen. als japanischen titel dann den vollen japanischen namen + rômaji: Time after time ~花舞う街で~, taimu aftā taimu wa hanamau machi de (vgl. eintrag jap wikipedia)
  • Opening 17: hier scheint es noch keine offizielle deutsche uebersetzung zu geben. => infobox wuerde ich den jap. titel erweitern zu: 衝動, Shōdō. im einleitungssatz dann die rômaji-version, analog zu z.B. Episode 971. man kann dann ja gerne noch eine hausuebersetzung anbieten.
=> daraus ergibt sich fuer mich schon mal, dass ich ueber punkt 4 gar nicht abstimmen wollen wuerde. es sei den, dass soll fuer alle artikel hier im wiki neu abgestimmt werden. halte ich aber nicht fuer erstrebenswert :)
den unterschied zwischen punkt 1 und 2 verstehe ich nicht ganz. ist es hier so gemeint, dass punkt 2 nur dann zur abstimmung steht, wenn in punkt 1 entschieden wurde, dass... hm, aber das mit mit moeglichkeit B zusammen macht vermutlich auch keinen sinn.
=> vom verstaendnis her wuerde ich sagen, wenn eigenname, dann eigenname so wie er eben ist, notfalls mit pfeilen, herzen und was dazu gehoert :) oder eben nicht der eigenname, sodern was anderes, ggf. ohne pfeile / herzen / ... => punkt 1 und punkt 2 sind aus meiner sicht redundant.
bin hier aber bei dir: das sollten wir dann fuer alle eigennamen einheitlich halten.
"[...] In einer zusätzlichen Regelung (deren Ort ich derzeit nicht finde) haben wir festgelegt, dass [...]"
  • wurde ggf. auf einem anderen kommunikationskanal besprochen.
  • wuerd mich aber anbieten, dass wir eine kleine hilfe-seite zu dem thema in die hilfe-rubrik aufnehmen. sowohl mit den schon vereinbarten konventionen zum thema namen / uebersetzungen / umschrift, als auch mit den ergaenzungen, die wir in diesem mb abstimmen. ist dann vielleicht auch fuer neue autoren einfacher, die konventionen gesammelt nachzulesen. lg.--rikku 18:46, 14. Apr. 2020 (CEST)

Noch ist es ja nicht freigegeben, also: Wichtige Ergänzung notwendig! SBUW sollte man bitte zwingend verfeinern, also trennen. Nämlich in SB und UW. Die Sache ist nämlich, dass Pfeile, Tilden, Herzchen und andere kuriose Sonderzeichen-Besonderheiten eigentlich nur bei Songtiteln und Bandnamen vorkommen, während Unternehmen „und weiteres“ davon weitestgehend ausgenommen sind, wenn nicht sogar nahezu vollständig. Demnach sollte man dies auch unbedingt unterschiedlich regeln, da wir uns sonst in einen völlig neuen Problembereich begeben, der wiederum im Zweifel ebenfalls ein Meinungsbild benötigen könnte. Man kann nämlich durchaus dazu tendieren je nach Art (also Songtitel/Bandname ./. Unternehmen/weiteres) anders abstimmen zu wollen. Tatsächlich ist mir bei Time after time der Songtitel bei uns schon lange ein Dorn im Auge, denn ohne den fehlenden Titelzusatz denke ich immer zuerst an den Hit von Cyndi Lauper. :D Und bei ProSieben Maxx stört mich schon lange, dass wir das S ja sowieso schon groß schreiben, wieso schreiben wir den Namen dann nicht direkt ganz richtig ProSieben MAXX? Denn laut Namenskonvention hätte es ja dann auch Prosieben Maxx sein müssen. Von M4e hab ich auch noch nie gelesen. :D
Außerdem ebenfalls wichtig ist bei Punkt 4 anzumerken: Im Manga bekommen wir offizielle deutsche Versionen. Da die japanischen Lieder jedoch nun einmal japanische Lieder sind und in den nicht in Deutschland erscheinen (in sehr seltenen Fällen jedoch sehr wohl über iTunes/Apple Music, Spotify etc. auch hierzulande anhörbar!), bekommen wir da keine offiziellen Schreibweisen auf den Tisch. Es ist wichtig, dass wir uns bei den Orten/Charakteren/etc. an die offizielle verfügbare Schreibweise halten, die uns die offiziellen deutschen Publisher vorlegen. Genau das ist bei allem anderen jedoch fast immer unmöglich. Deshalb finde ich: Immer dann, wenn uns so etwas nicht vorliegt, sollte man sich nicht an irgendwas anzupassen, sondern stets möglichst genau und möglichst akkurat zu bleiben. Ein Wiki will ja stets die möglichst richtige Möglichkeit nutzen. Kogoro Mori ist nun einmal sein offizieller deutscher Name, während es keine Schreibweise für Shōdō gibt (deshalb die möglichst exakte nutzen!) und ja, das ist für mich wirklich zu beachten, auch bei der Abstimmung. Denn ich möchte erinnern: Die 2010 festgelegte Namenskonvention war explizit nie für bspw. die japanischen Songtitel ausgelegt. Selbstverständlich ist nicht außer Acht zu lassen, dass Weiterleitungen bei speziellen Fällen immer eine Option sein können (Pfeile, Herzchen etc.).
Was ich noch sagen möchte: Das 2010-Meinungsbild finde ich bis heute super gelöst und ich hoffe, dass wir auch dieses Mal eine weitere exzellente Entscheidung voranbringen können.--MARIO-WL[BÜROKRAT] 04:05, 18. Apr. 2020 (CEST)

Danke für euer Feedback! Ich habe noch einige Änderungen in den Abstimmungsmöglichkeiten aufgegriffen und das Meinungsbild so gestartet. Zu rikkus Vorschlag, dass über Punkt 4 gar nicht abgestimmt werden sollte, möchte ich ergänzen: Die bisherigen Regelungen zu ou, o oder ō wurden hauptsächlich für Charaktere getroffen, nicht aber für andere Artikel. Im Gegensatz zu Charakteren, bei denen ich immer für eine einheitliche (deutsche) Schreibweise bin, plädiere ich bei den Songs und Bands für die beste Originalschreibweise. Wenn ich bei Charakteren also für "o" stimmen würde, ginge meine Stimme in diesem Fall an "ō". Es sind also doch zwei paar Schuhe, oder liege ich da falsch? In jedem Fall schadet es ja auch nicht, das Meinungsbild von 2010 nochmals zu bekräftigen, denn ich denke, wir sind uns in der Hinsicht eh einig.
Zu meiner Meinung: Während ich früher klarer Anhänger der Kazé-Fraktion war, bin ich inzwischen doch eindeutig auf der KAZÉ-Seite. Einfach, weil wir in einem Fanwiki nicht zwingend die Praktiken der Wikipedia adaptieren müssen und wir so die originalen Bezeichnungen weiter "verfälschen". Klar, wenn in einem langen Text vielfach Capslock-Begriffe stehen, mindert es den Lesefluss eindeutig. Andererseits unterstützen wir damit unsere Leidenschaft zu Conan, möglichst alles auch in der Originalschreibweise zu nennen und möglichst wenig zu (vermeintlich) enzyklopädischen Zwecken umzufunktionieren. Anders sieht es da mit Sonderzeichen aus, die durch die Suchfunktion des Wikis nicht gut erfasst werden und deswegen von Fans schlecht aufzufinden sind. Beim genannten Beispiel von I can't stop my love for you♥ ist das kein Problem, weil der Artikelname sowieso Opening xx lautet. Dort kann im Artikel überall das Herz stehen, es stört ja niemanden und gibt den Songtitel sehr exakt wieder. Aber bei ↑THE HIGH-LOWS↓ funktioniert es nicht, weil der Artikel genau diesen Namen tragen müsste und niemand diesen Suchbegriff so genau eingeben kann (sofern die Pfeile technisch im Artikelnamen überhaupt möglich sind). Abhilfe können natürlich Weiterleitungen schaffen, aber finde ich hier nicht gut gelöst.. Ergänzende Titelzusätze sehe ich als Bestandteil des eigentlichen Songtitels an und würde sie daher unbedingt ebenfalls nennen. Philipp S. [Administrator] 20:11, 18. Apr. 2020 (CEST)

Anmerkung zu Punkt 2: Ich habe unter dem Gesichtspunkt bei „Möglichkeit A“ abgestimmt, dass wir entsprechende WL einrichten. Ohne WL wäre das ansonsten tatsächlich nicht praktikabel und ich wäre dann auf „Möglichkeit B“ umgestiegen. Andererseits ist ↑THE HIGH-LOWS↓ die bisher einzige Band, die auch einen Artikel hat, bei der ohne WL aufgrund des Pfeils am Anfang überhaupt erst Probleme entstehen können. Demnach blicke ich optimistisch auf „Möglichkeit A“. :)--MARIO-WL[BÜROKRAT] 22:22, 18. Apr. 2020 (CEST)

Von meiner Seite aus gibt es keine Ergänzungen zu dem Thema bzw was noch diskutiert werden sollte. Dennoch würde ich an der Stelle gern meine Abstimmung begründen bzw. was ich mir so dabei gedacht habe. Bei allen Abstimmungen jedoch immer mit der Voraussetzung: Weiterleitungen in allen möglichen Formen, sollte man die Eigenschreibweise wählen und aufgrund dessen sogar die Artikel verschieben!
Punkt 1 noch relativ abgestimmt ohne großes Nachdenken.
Punkt 2 hab ich eine Enthaltung gegeben. Einfach, da hier noch unterschieden werden muss für mich. Sonderzeichen in Form von Symbolen wie Herzen können meiner Meinung nach gern als Songtitel im Einleitungssatz stehen, hier werden "zum Glück" die Songs einheitlich Opening XY genannt. Aber Sonderzeichen wie bei der Band The High Lows, die dann der Regel nach mit im Artikelnamen stehen, bereiten mir Bauchschmerzen. Da würde ich es bevorzugen den Artikelnamen weiterhin wie im Wikipedia zu lassen und dann im Einleitungssatz den "richtigen" Bandnamen hinzuschreiben. Kann mich einfach nicht anfreunden mit Sonderzeichen im Artikelnamen.
Punkt 3 bin ich mir unschlüssig. Beim oben genannten Beispiel scheint die Länge des Titels mit dem Zusatz noch human zu sein. Ich meine aber auch mal einen Titel im Kopf gehabt zu haben, wo es mit Zusatz einfach viel zu lang geworden wäre und für mich leider den Rahmen sprengt. Daher lieber Enthaltung.
Punkt 4 war ich schon eigentlich schon immer heimlicher Fan von der Romanji-Schreibweise, auch wenn sie für die deutsche Tastatur schwerer umsetzbar sind. Einfach aus dem Grund, dass es sonst eine Verfälschung des japanischen Titels wäre. Und im Beispiel geht es ja auch nur um Nennung im Einleitungssatz, da stört das ja eher weniger. Wäre es ein Artikelname wäre aber durch Verlinkung das ja schnell gelöst.
Punkt 5 als Abstimmung auf das Beispiel "KAZÉ" sollte es kompliziertere Namen wie in Richtung des o.g. Bandnamen gehen, den man nur mit Mühe und Not irgendwie ins Suchfeld eingegeben wird, würde ich meine Abstimmung doch eher in Richtung Nein hinlenken. Aber da gibt es aktuell ja noch keinen solchen Artikel meines Wissens nach, auf den das Ablehnen passen würde. LG JapaneseMelli 17:08, 19. Apr. 2020 (CEST)

Hola, danke fuer die weiteren anregungen.
  • Sonderzeichen im artikelnamen: hab das mal in meinem testcontainer ausprobiert fuer the high lows und der artikel kann mit sonderzeichen im namen, also den beiden pfeilen, angelegt werden. er wird ueber die textsuche auch gefunden. habe es mit suchbegriff "high lows" versucht und es klappt. nur mit "high low" hingegen wurde der artikel nicht gefunden. textsuche wuerde hier im wiki natuerlich auch andere artikel finden, in denen die band im text erwaehnt wird... das hat meine testumgebung nicht. die hatte nur den einen artikel :)
  • Schreibweise unternehmen und weiteres: hier hab ich keine wirkliche tendenz, finde aber die punkte die mario und philipp angemerkt haben ganz schluessig. da gehe ich mit, denke ich.
  • Schreibweise bands: hier bin ich mir unsicher. habe zwar weiter oben geschrieben, dass es geht, aber ob der artikel dann wirklich so benannt werden sollte... mario hat hier schon eine wichtige anmerkung zu gemacht, dass damit dann auch weiterleitungen einhergehen muessen. aber es geht dann ja weiter. wenn im artikel selbst oder in anderen artikeln die band erwaehnt wird, muss dann auch immer die eigenschreibweise mit sonderzeichen verwendet werden, korrekt? da es nicht wirklich mein thema ist, wuerd ich mich hier den leuten anschlieszen, die ahnung von japanischen bands haben bzw. als autoren hier im wiki in dem themenfeld schreiben (wollen).
  • Schreibweise songtitel: hier bin ich gegen eigenschreibweise als wiki-standard. fuer die faelle, fuer die es zu dem songtitel eine deutsche bezeichnung / uebersetzung gibt haette ich die gerne, sonst umschrift. das trifft also die openings und endings aus den ersten vier staffeln der conan-tv-serie und ggf. aus den kinofilmen. bei den kinofilmen sollte dann die bezeichnung aus dem abspann genommen werden. nachfolgend mal ein beispiel:
nehmen wir an ich schreibe einen artikel ueber songs aus dem bereich deutscher anime, also tv-serie, kinofilme und specials die es nach deutschland geschafft haben. ich fange an und schreibe *text* und komme dann an diesen punkt, wenn ich schreibe:
(i): Nur Fragen in meinem Kopf ist das erste Opening aus der deutschen TV-Serie.
// deutscher titel
oder (ii): 胸がドキドキ ist das erste Opening aus der deutschen TV-Serie.
// originalschreibweise
oder (iii): Mune ga Doki Doki ist das erste Opening aus der deutschen TV-Serie.
// schreibweise in umschrift
oder (iv): Opening 1 ist das erste Opening aus der deutschen TV-Serie.
// artikelname
dann schreibe ich *mehr text* und komme irgendwann zu den kinofilmen. hier wieder, wie sollte ich es schreiben oder anders, was waere schoen zu lesen?:
(i): Time after time* ist das Ending zum siebten Kinofilm.
// deutsche titel* ...falls das denn der titel aus dem abspann ist :)
oder (ii): Time after time ~花舞う街で~ ist Ending zum siebten Kinofilm.
// originalschreibweise
oder (iii): Taimu aftā taimu ~hanamau machi de~* ist Ending zum siebten Kinofilm.
// schreibweise in umschrift, oder wie im englischen wiki: Time after time ~Hana Mau Machi de~... falls englische begriffe in englisch bleiben sollen
oder (iv): Film-Ending 7 ist das Ending zum siebten Kinofilm.
// artikelname
dann kommt vielleicht *noch mehr text*.
ich persoenlich bin schon dafuer, dass, wenn wir eine deutsche bezeichnung haben, wir diese auch verwenden sollten, also (i). wenn das nicht der fall ist, dann bin ich fuer (iii), einfach weil der titel in umschrift fuer ein wiki mit deutschen lesern als zielgruppe einfacher zu lesen ist. so machen wir es auch in anderen artikel-typen, z.b. den episoden-artikeln oder film-artikeln. kapitel-artikel seit es conan weekly gibt nicht mehr... da haben wir dann ja zeitnah direkt den deutschen titel.
@Philipp: wenn ich dich richtig verstehe, moechtest du hier aber lieber fuer alle songtitel immer die schreibweise in umschrift, nein?
und zweite frage: wie muss ich abstimmen, wenn ich fuer das von mir beschriebene szenario abstimmen will? :)
  • Punkt 4: hier steht zur abstimmung, wie japanische zeichen (kana und kanji) romanisiert werden sollen. ob mit dehnungszeichen oder ohne.
@Melli: ob das dann auch im einleitungssatz in rômaji steht oder nicht, steht hier nicht zur abstimmung. das steckt eigentlich eher in den punkten 1-3.
@Philipp: fuer 4.B schau dir mal den artikel zu Kogoro Mori an. hier steht in der infobox folgendes: | Name_ja_romaji = Mōri Kogorō. und im einleitungssatz dann noch mal: '''Kogoro Mori''' (jap. 毛利 小五郎, ''Mōri Kogorō'') ist ein [...].
aber ja, bin natuerlich fuer dehnungszeichen :) lg.--rikku 20:50, 22. Apr. 2020 (CEST)
Tatsächlich ist bei Opening 1 auch die von dir bevorzugte Variante (erst (i), dann (iii)) die im Wiki genutzte Variante. Wenn ein deutscher, offizieller Titel existiert, wird dieser auch verwendet. Gibt es keinen deutschen Titel, nehmen wir die Umschrift des japanischen Titels. Soweit besteht bisher schon ein Konsens im Wiki, den ich mit dieser Abstimmung auch nicht infrage stellen möchte. Die Frage ist nur, wie genau die Umschrift des japanischen Titels aussehen soll (daher die Abstimmungspunkte 2, 3 und 4). Im zweiten Beispiel von dir gibt es tatsächlich keinen deutschen Titel, deswegen müssen wir uns hier zwischen der bisher im Wiki genutzten Option (i), der in Abstimmungspunkt 4A geforderten Option (iii) sowie der nicht aufgeführten Option (v) Taimu aftā taimu entscheiden (Abstimmungspunkt 3). Wenn ich deine Ausführungen richtig verstanden habe, sind wir uns bei den genannten Punkten fast immer einig (nur bei Punkt 3 bin ich unsicher, s.o.). Liebe Grüße Philipp S. [Administrator] 21:32, 22. Apr. 2020 (CEST)
Ok, danke fuer die weitere klaerung. ich denke, dann hab ich es jetzt auch :) lg.--rikku 22:48, 24. Apr. 2020 (CEST)
Vielen Dank für die zahlreichen Abstimmungen und auch für das schriftliche Feedback. Hier die Ergebnisse:
  • Punkt 1: Zukünftig wird die Eigenschreibweise von Bandnamen und Songtiteln verwendet, insb. Capslock betreffend.
  • Punkt 2: Songtitel und Bandnamen mit Sonderzeichen sollen diese im Wiki behalten.
  • Punkt 3: Titelzusätze werden beibehalten.
  • Punkt 4: Japanische Zeichen bei Songs und Bands werden möglichst in originalgetreu in Romaji umgesetzt.
  • Punkt 5: Bei Unternehmen wird die Eigenschreibweise verwendet.

Philipp S. [Administrator] 11:26, 17. Mai 2020 (CEST)

Gut Ding will Weile haben: Ich habe die ausstehenden Änderungen der Unternehmensnamen, Bandnamen und Songtitel in den letzten Wochen per PhilippBot durchgeführt. Damit sollten nun alle Schreibweisen korrekt sein. Philipp S. [Administrator] 14:55, 18. Feb. 2021 (CET)