ConanWiki:Meinungsbilder/Archiv4

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Meinungsbild Beschreibung/Fragestellung Laufzeit bis Organisator
Qualitätsoffensiven-Wochenende verlängern Soll das Qualitätsoffensiven-Wochenende mit dem Montag offiziell verlängert werden?
Ja, es wird um den Montag verlängert.
7. Oktober 2010 祖父
Extension DynamicPageList Erweiterung für einen neuen Bereich im Autorenportal
Wurde installiert.
27. Oktober 2010 Ran-neechan
Eine Infobox fuer die Wiki Gemeinde? Soll fuer die Wiki-User eine Infobox angefertigt werden?
Eine spezielle Infobox fuer die Bentzerseiten wird es nicht geben.
01. November 2010 Stella
Extension:ForcePreview Soll eine Extension zur Erzwingen des Vorschau-Anzeigens bei unangemeldeten Benutzern eingeführt werden?
Ja, die Extension wird eingeführt.
04. November 2010 Philipp S.
Zusammenarbeit der DC-Projekte Soll man eine Lounge im Forum einrichten, um sich besser abzusprechen?
Nein, der Bereich wird nicht eingeführt.
14. November 2010 Dckaito1412
Designdiskussionen II Aufgerollt: Wie sollte das Logo des Wikis gestaltet werden und sind zusätzliche Charaktere noch möglich?
Es wird an der Umsetzung gearbeitet.
25. November 2010 祖父
Zentrierung der Bilder Sollen die Bilder bei Miniaturbildern zentriert werden?
Es ist dem Artikel-Autoren überlassen, ob die Bildunterschrift zentriert wird.
29. November 2010 Philipp S.
Hinweisbutton zur Artikelleistung Ist ein Hinweisbutton möglich und nötig?
Eine kleine Liste mit weiteren Hinwesibuttons am Anfang des Artikel ist gewünscht und möglich.
22. November 2010 祖父
Anpassung der Abstimmungskriterien bei Wiederwahlen Sollen die Kriterien bei Wiederwahlen angepasst werden?
Ja, es soll eine Mindestanzahl an abgegebenen Stimmen bei einer Beförderung oder Degradierung geben. Kommissare und Administratoren sollen zunächst auf den Rang des Inspektors degradiert werden. Bei Regelkonflikten erfolgen zeitnahe Diskussionen.
30. November 2010 Rikku
Namenskonvention für Dateien Soll ein genereller Dateinamen-Standard eingeführt werden?
Ja, Benennung nach der Quelle.
15. Dezember 2010 Ran-neechan

Qualitätsoffensiven-Wochenende verlängern[Bearbeiten]

Fazit: Das QSWE wird zukünftig auf eine Laufzeit von Freitag bis Montag verlängert.

Während den zwei letzten Qualitätsoffensiven-Wochenenden ist mir aufgefallen, dass sich diese bis zum Ende des Montags hinausgezögert haben, obwohl es ja offiziell immer nur vom Freitag bis (einschließlich und nicht mehr) Sonntag heißt. Ich finde, dass man auch den ganzen Sonntag als Wochenende und somit als Arbeit nutzen soll, um am Montag seine Arbeit im DCW abzuspeichern, sodass man am Montagsende das QO-WE abschließen kann. Ein simples Meinungsbild: Für oder gegen eine Verlängerung der Qualitätsoffensiven-Wochenenden? Mit freundlichen Grüßen |Sofu Diskussion 16:18, 7. Sep. 2010 (CEST)

Habe mich auch schon mehrmals darüber gewundert und würde auch gerne eine Änderung erzielen. Vielleicht könnte man das Ganze auch in die Qualitätswoche umbenennen. Dann hätten wir einen kürzeren Namen und zugleich würde der Zeitraum der Aktivitäten eine ganze Woche betragen. Genug Zeit, um etwas zu schreiben sollte sich da für jeden finden lassen. Am Wochenende haben viele von uns sicherlich besseres zu tun als im Wiki aktiv zu sein. Dies musste ich letztes Mal auch merken... Philipp S. [Administrator] 18:25, 7. Sep. 2010 (CEST)
Die Idee, das Ganze zu verlaengern, gefaellt mir sehr gut. Ich hatte bereits auch schon in der Richtung nachgedacht. Aber eine Woche finde ich persönlich zu lang. Fünf Tage würden sicherlich schon reichen;)LG, Stella[Diskussion] 19:12, 7. Sep. 2010 (CEST)
hola. dachte schon beim letzten qswe, dass sie generell von freitag bis montag gehen. habe es dann erst viel zu spaet, naemlich montag, gesehen, dass die artikel schon bis sonntag eigentlich fertig ueberarbeitet werden sollten. wenn ich am wochenende fuer die artikel, die ich ueberarbeiten moechte, recherchiere, schaffe ich es meist erst sonntag abend, diese zu schreiben. naja und wenigstens einmal korrekturlesen, damit die ganz groben vertippser raus sind, mag ich die artikel dann schon, bevor ich sie hier im wiki speichere. faende es daher auch ganz nett, wenn wir das mit zeitfenster da nicht ganz so streng handhaben :)
ein bisschen differenziert denke ich ueber den vorschlag, eine ganze qs-woche draus zu machen. das qswe ist einmal in drei monaten und da haben wir als erfahrene benutzer im durchschnitt bestimmt genug zeit, auch wenn wir alle ein reales leben haben und da immer viele tolle sachen an den wochenenden machen, denke ich. auch unter der woche gibt es im realen leben ja viel zu tun: schule & hausaufgaben / studium & lernen / arbeiten & haushalt schmeissen / (...) wuesste nicht, warum ich da mehr zeit haben sollte, als am we. generell stellt sich mir auch ein bisschen die frage, was wir mit den qswe erreichen wollen. so ist mir aufgefallen, dass dieses mal gerade mal 2/50 der ueberarbeiteten artikel von der liste der zur qualitaetssicherung eingetragenen artikel waren und 1/50 artikel aus dem bereich 'belege fehlen'. gerade diese artikel zu ueberarbeiten braucht einiges an zeit fuer recherchen und das qswe bietet sich daher an, sich ihrer anzunehmen, denke ich. natuerlich sind die aufgaben handlungen zu erweitern, artikel zu bebildern oder korrektur zu lesen auch sehr aufwendig, aber andererseits auch ein bisschen 'tagesgeschaeft' der teams inhalt, bilder und korrektur. eine 'qualitaetswoche' koennte ich mir daher eher vorstellen, wenn wir sie unter ein bestimmtes motto stellen und in dieser woche dann besonders aufgaben zu diesem bearbeiten. ein beispiel: motto "kapitel-handlungen erweitern" -> in der woche versuchen die teilnehmer / benutzer des wikis insbesondere artikel zu manga-kapitel von dem bearbeitungsbaustein {{NoAction}} zu befreien. beispiel zwei: motto "artikel bebildern" -> in der woche versuchen die teilnehmer / benutzer des wikis insbesondere artikel von dem bearbeitungsbaustein {{Team|Bilder|xxx}} zu befreien. lg.--rikku 20:06, 12. Sep. 2010 (CEST)
Ich bin auch für eine Verlängerung bis Montag. Eine Qualitätswoche ist meiner Meinung nach zu lang. Auch ein Motto sehe ich eher als kontraproduktiv an, da es einen Teil der Benutzer ausschließt. Ricardo02 Fragen? 16:54, 13. Sep. 2010 (CEST)
Man könnte pro QW zwei Motti einführen. Z:B: Kaptitelhandlungen erweitern und Artikel bebildern. Dann ist nämlich wiederrum wieder kein User ausgeschloßen;)--LG, Stella[Diskussion] 17:33, 13. Sep. 2010 (CEST)
Ich bin auch für eine Verlängerung, aber nur um den Montag. Wie rikku schon geschrieben hat, hat man in der Woche auch viel zu tun. Und so ist es doch ein Kompromiss, denn man hat dann zwei Tage am Wochenende (Sa+So) und zwei Werktage (Fr+Mo) Zeit. Ich werde die Abstimmung um die Art der Verlängerung erweitern, was natürlich nur Bedeutung hat, wenn eine Verlängerung eine Mehrheit hat.
Ein Thema würde ich nicht vorschreiben, denn nicht alle Benutzer haben alle Quellen vorrätig. Ich zum Beispiel würde beim Thema Bilder passen müssen. Oder nicht alle Benutzer lesen den Manga. Aber vielleicht sollten wir die Tabelle verändern, wo wir die verbesserten Artikel eintragen, um einen besseren Ansporn zu erreichen. Denn im Moment ist es ja so, dass man alle Artikel dort einträgt, egal was für eine Verbesserung es ist. Wenn jede Art der Verbesserung eine eigene Spalte hat, ist es auch nicht so demotivierend, wenn ein anderer 30 Artikel bebildert, und man selbst nur zwei Kapitelinhalte geschrieben hat. Ran-neechan 13:28, 21. Sep. 2010 (CEST)

Punkt A:Soll das Qualitätsoffensiven-Wochenende verlängert werden?[Bearbeiten]

Das Qualitätsoffensiven-Wochenende soll verlängert werden.[Bearbeiten]

  1. |Sofu Diskussion 16:18, 7. Sep. 2010 (CEST)
  2. LG, Stella[Diskussion] 17:34, 7. Sep. 2010 (CEST)Gute Idee!
  3. Ricardo02 Fragen? 16:54, 13. Sep. 2010 (CEST)
  4. Ran-neechan 13:28, 21. Sep. 2010 (CEST)

Das Qualitätsoffensiven-Wochenende soll nicht verlängert werden.[Bearbeiten]

  1. ...

Enthaltung[Bearbeiten]

  1. --DcKaito1412 ~It's magic~ 18:13, 7. Sep. 2010 (CEST)
  2. Philipp S. [Administrator] 14:37, 23. Sep. 2010 (CEST)

Punkt B: Wie soll die Verlängerung aussehen?[Bearbeiten]

Kommt nur zur Anwendung, wenn im Punkt A die Mehrheit für eine Verlängerung stimmt.

Qualitätsoffensiven-Woche von Montag bis Freitag[Bearbeiten]

  1. ...

Qualitätsoffensiven-Woche von Freitag bis Montag[Bearbeiten]

  1. Ran-neechan 13:28, 21. Sep. 2010 (CEST)
  2. LG, Stella[Diskussion] 14:00, 21. Sep. 2010 (CEST)
  3. Ricardo02 Fragen? 15:54, 23. Sep. 2010 (CEST)
  4. |Sofu Diskussion 19:21, 24. Sep. 2010 (CEST)

Extension DynamicPageList[Bearbeiten]

Die Erweiterung Extension DynamicPageList wurde installiert.

Vor einiger Zeit hat mich ein Benutzer gefragt, ob wir irgendwo eine Liste haben, auf der neue Diskussionen aufgeführt sind. Das musste ich leider verneinen, doch finde ich diese Idee gar nicht so schlecht, da Diskussionsbeiträge in den letzten Änderungen bei der Fülle der Edits in letzter Zeit leicht übersehen werden können. Allerdings ist es nicht sinnvoll die Diskussionen immer manuell im Autorenportal einzutragen, weswegen ich auf diese Erweiterung gestoßen bin. Vorausgesetzt diese Erweiterung leistet auch das Gewünschte (das müsste jemanden mit mehr technischem Verständnis mal durchlesen, ich glaub aber schon), frage ich deshalb mal in die Runde ob 1. so eine Liste im Autorenportal erwünscht und 2. es technisch möglich bzw. unbedenklich ist, diese Erweiterung zu installieren. Ran-neechan 14:45, 27. Sep. 2010 (CEST)

Wenn das Ganze so funktioniert, wie es auf der Seite versprochen wird, wäre ich für eine Einführung der neuen Extension. Philipp S. [Administrator] 14:56, 1. Okt. 2010 (CEST)
Wir könnten es installieren und einfach mal ausprobieren. Python[Bürokrat] 12:57, 13. Okt. 2010 (CEST)

Dieses Meinungsbild ist seid einigen Tagen abgelaufen, ohne dass wir ein eindeutiges Ergebnis gefunden haben. Wenn die Erweiterung installiert und getestet werden soll, bitte ich, dass dies noch einmal deutlich formuliert wird. Denke, eine Verlaengerung des gesamten Meinungsbildes ist dazu nicht notwendig. nur ein deutliches 'ja' oder 'nein'. dann kann es archiviert werden. lg.--rikku 16:44, 30. Okt. 2010 (CEST)

Eine Infobox fuer die Wiki Gemeinde?[Bearbeiten]

Fazit: Eine spezielle Infobox fuer die Bentzerseiten wird es nicht geben.

Ich habe beobachtet, dass einige User eine Infobox fuer ihre Benutzerseite bevorzugen. Da diese Infoboxen aber eher an den DC Charakteren angepasst sind und daher nicht so ganz zur Wiki Benutzer Vorstellung passen, wollte ich vorschlagen, dass wir neben den Babeln auch eine individuelle Infobox fuer die Benutzer hier anfertigen. Wie denkt ihr darueber? Auch ich gebe zu, dass ich lieber die Infobox verwenden wuerde, statt die Babel, da die Infobox imo besser aussieht:)LG, Stella[Diskussion] 23:01, 10. Okt. 2010 (CEST)

Ich bin gegen ene evreinheitlichung der Userseiten, denn jeder soll selbst bestimmen wie er im wiki auftritt und wieviel er von seinen persönlichen Daten preisgeben sollte. Eine vorgefertigte userbox könnte somit missverstanden werden. Die jetztigen infoboxen für charaktere sind doch meinermeinung nach auch ausreichend für eine uservorstellung. Die Angaben über erscheinen in Episode oder Manga lassen sich durch andere wesensmerkmale einfach ersetzen. Dieses Ersetzen wäre eigentlich die Anpassung für die User, deshalb finde ich nicht dass dies unbedingt nötig ist extra für diese nun eine infobox zu formatieren. Diese kleine gedankliche Leistung die Angaben durch individuelle Eingaben zu erstezen, muss nicht unbedingt in votrkauen von außen enden. Ich bin absolut gegen eine Einheitliche Infobox auf userseiten. --DcKaito1412 ~It's magic~ 16:07, 11. Okt. 2010 (CEST)
Bin auch dagegen. Wie DCkaito schon schrieb, sollte jeder für sich überlegen, wie er seine Benutzerseite aufmacht. Ich bin sowieso der Meinung, dass man sich hier zum Teil vielzuviel Gedanken um seine Benutzerseite macht. Und wenn sie dann nach 10 bis 20 Edits fertig ist, kommt nicht mehr viel von dem Benutzer. Ran-neechan 19:41, 11. Okt. 2010 (CEST)
Hola. bin mir gar nicht sicher, ob mit diesem meinungsbild wirklich eine 'vereinheitlichung der benutzerseiten' angestrebt werden soll. glaube, stella wollte vielmehr um eine alternative zu den babel-vorlagen bitten, falls ein benutzer irgendwelche infos ueber sich angeben moechte. die gesamte diskussion waere daher im bereich fragen zum wiki eigentlich besser aufgehoben gewesen, denke ich. ich persoenlich halte nicht so viel davon, dass alle moeglichen seiten unbedingt irgendwelche vorlagen einbinden muessen um 'huebsch' auszusehen. auf der anderen seite habe ich aber auch kein problem damit eine solche vorlage zusammenzustellen, fuer die benutzer, die sie gerne verwenden moechten.
ran-senpai hat aber zu den bearbeitungen an benutzerseiten in juengster zeit noch ein anderes problem angesprochen. meine erste vermutung zu den 'vielen bearbeitungen' geht in die richtung, dass ein (neuer) benutzer auf einer anderen seite etwas sieht, das er huebsch findet und es auf der eigenen seite auch einbauen moechte. ein wenig spaeter sieht er woanders erneut etwas huebsches und will es ebenfalls einbauen. so entstehen dann viele kleine aenderungen, die sich auch nicht mit der vorschau-funktion beheben lassen, ganz einfach, weil die aenderungen selbst erst 'stueckchenweise anfallen'. bin daher am ueberlegen, ob wir vll ein paar tipps und tricks zur benutzerseiten-gestaltung in einer eigenen hilfedatei zusammenfassen sollten. dort koennten wir, neben technischen hinweisen, wie den babel-boxen, ueberschriften, etc auch hinweise zum design sammeln. zb, dass bei der wahl der farben fuer den hintergrund und die schrift auch auf die lesbarkeit geachtet werden sollte. wie man an meiner eigenen benutzer-seite unschwer erkennen kann, bin ich nicht der grosse 'designer', wuerde aber gerne gemeinsam mit ein zwei interessierten die idee weiterverfolgen und inhalte fuer eine solche hilfe-seite oder ein kleines faq sammeln. lg.--rikku 21:58, 11. Okt. 2010 (CEST)

Extension:ForcePreview[Bearbeiten]

Fazit: Die Benutzer haben sich in der Mehrheit für die Installation der o.g. Erweiterung ausgesprochen.

Auch ich bin mal über eine schöne und hilfreiche Erweiterung gestolpert, die meine und die Nerven aller anderen Benutzer ein wenig entspannen könnte. Sie nennt sich ForcePreview und hat folgenden Nutzen: Nicht angemeldete Benutzer werden dazu gezwungen den "Vorschau zeigen"-Button (oder die "Live-Vorschau", falls aktiviert) zu nutzen, bevor sie die Seite speichern können.

Da viele unangemeldete Benutzer hier im Wiki die Vorschau nicht benutzen und man sie immer wieder darauf hinweisen muss, wäre ich dafür, diese Extension einzubauen. So werden sie gleich von Anfang an daran gewöhnt, nicht sofort auf "Seite speichern" zu klicken. Philipp S. [Administrator] 19:24, 21. Okt. 2010 (CEST)

Mir fällt dazu erstmal nichts Schlechtes auf. Ein nettes Lernprogramm. Ahnungslose Vandalierer müssen auf einmal, auf einen für sie bisher unbekannten Button klicken. Es sollte jedenfalls nicht zurückschrecken, sondern informieren. |Sofu Diskussion 19:39, 21. Okt. 2010 (CEST)
Hauptsache wir angemeldeten Besucher bleiben davon verschont.^^ Ran-neechan 19:59, 21. Okt. 2010 (CEST)
schließe mich meiner vorrednerin(schreiberin) an lg --DcKaito1412 ~It's magic~ 20:35, 21. Okt. 2010 (CEST)
Halte ich für eine sehr sinnvolle Neuerung. Wie Philipp schon meinte, führen unangemeldete Benutzer immer wieder mehrere kleinere Bearbeitungen nacheinander an demselben Artikel durch. Durch diese Erweiterung werden sie nochmal auf ihre Änderungen aufmerksam gemacht, wodurch das vielleicht verringert werden kann, weil sie dann eben noch etwas finden. Ich sehe hier eigentlich auch keinen negativen Effekt: Wer regelmäßig Artikel bearbeiten möchte, kann dieses "Lernprogramm" mit einer Anmeldung umgehen; für unangemeldete Gelegenheitsschreiber bedeutet dies zwar unter Umständen ein wenig mehr Zeitaufwand, aber ich würde sowieso vor jeder Änderung (außer vlt. bei einem Rechtschreibfehler, etc.) die Benutzung der Vorschau-Funktion empfehlen.
Das hat übrigens noch einen kleinen praktischen Nebeneffekt: Benutzer, die vor einer Bearbeitung vergessen haben, sich anzumelden, werden so bei Nichtbenutzung der Vorschau ans Anmelden erinnert. ;) --Daszto Lio [Kontakt] 21:07, 21. Okt. 2010 (CEST)


Zusammenarbeit der DC-Projekte[Bearbeiten]

Wie manche schon im Forum mitbekommen haben, fand dort eine Umstrukturierung statt. Die dortige Wikiadminsitration wurde durch eine Forumsadministration ausgetauscht. Im Rahmen der Umstrukturierung sollten die 4 Projekte (Wiki,Forum,Cast und News) autonomer aber besser zusammenarbeit. Deshalb wäre ich für eine Lounge, die im Forum zu finden wäre mit ZUgangsbeschränkung, d.h. alle angemeldeten Mitgleider im forum die eine bestimmte Verantwortung Tragen (Insp. Komm. etc.) haben dort Zugang. In dieser Lounge können dann Themen rund um die vier Projekte besprochen werden, damite eine bessere Koordoination besteht. Das Team im Forum begrüßt diesen Vorschlag. Deshalb frage ich alle verantwortungtragenden Benutzer, ob sie auch für eine Lounge im Forum sind, wo projektübergreifende (z.B. Neue Episoden, News und Cast sowie der Wikieintrag und evetuelle Diskus im Forum) Themen besprochen werden können.

(Der vorstehende nicht signierte Beitrag stammt von: Dckaito1412DiskussionBeiträge)

hola. welche aufgaben hier im wiki betrifft das denn konkret? haben ja vor ein paar monaten erst ueberlegt, die einzelnen bereiche voneinander zu entkoppeln, insbesondere um (i) entscheidungen transparent zu halten und (ii) mehr benutzer, ggf. nicht nur die erfahrenen benutzer, an diskussionen teilhaben zu lassen. generell denke ich, was auch immer zum wiki besprochen werden muss, koennte auch im wiki, zb als meinungsbild o.ae. besprochen werden und ein admin leitet dann das ergebnis weiter oder so. oder geht es nur darum, wo sich dann jeweils die admins 'treffen' und die ergebnisse zusammentragen? sorry, wenn ich es noch ein bisschen missverstehe. lg.--rikku 15:02, 3. Okt. 2010 (CEST)
Auch ich bin noch ein wenig skeptisch, was die gemeinsame Zentrale angeht. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Wiki-Benutzer und auch die News-Redakteure nicht immer ins Forum schauen und somit Diskussionen leicht übersehen. Meines Erachtens gehören wichtige Angelegenheiten ins Wiki. Mich würde mal ein konkretes Szenario interessieren, das projektübergreifend besprochen werden müsste. Mir fällt da aktuell leider nicht Konkretes ein. Zudem nannte rikku bereits die Entkoppelung der einzelnen Projekte, wo die neue Lounge sicherlich auch kontraproduktiv wirken könnte. Philipp S. [Administrator] 15:20, 3. Okt. 2010 (CEST)

Diese Lounge im Forum soll die ZUsammenarbeit fördern. ich habe es mir so vorgestellt dass z.B. bei einem Ereignis , neuer Kinofilm das Vorgehen in den Einzelnen projekten besprochen werden kann. Und eventuell die Diskussionen welche im Forum darüber sind Im Cast Vorgestellt werden oder die neusten news schneller eingang in das Wiki finden. Auch wäre eine Kooperation zB bei Projekten (SChreibwettbewerb oder Maskenball, Livecast) besser koordinierbar. dadurch können dann mehr Personen angesprochen werden auf den einzelnen Plattformen. Die Lounge ist keine neue institution die Entschediungen für die einzelnen Plattformen fällen soll. Es ist ein Begegnungsraum der verantwortlichen köpfe aus Wiki, Cast, News und Forum die ein gemeinsames Vorgehen planen sollten. Es geht hierbei nicht um Interne sachen die besprochen werden sollen rikku, da hast du mich missverstanden. Es geht um Große Themen die in allen vier Plattformen eine Rolle spielen sollten. ich hoffe ich konnte etwas Licht ins dunkle bringen. lg --DcKaito1412 ~It's magic~ 20:33, 3. Okt. 2010 (CEST)

So, jetzt schalte ich mich auch mal ein: ich stelle mir unser großes DC Projekt als ein großes Unternehmen vor. Das Unternehmen hat dabei vier Sektionen, einmal das Wiki, Forum, DCNews, und ConanCast. Die vier Sektionen in diesem großen Unternehmen halten nicht viel von gemeinsamer Kommunkation, nein, alle vier arbeiten emanzipiziert und besprechen nur in ihrem Abteil über die zukuenftigen Angelegenheiten. Das Großunternehmen leidet nur darunter, da seine Sektionen-die Fundamente, die fuer ihn zum Existieren mehr als notwendig ist- keine Zusammenarbeit verrichten. Das Erfolgsrezept ist fuer eine erfolgreiche Zukunft ist jedoch Kommunikation!

Ohne geimeinsame Kommunkikation hat das Großunternehmen keine Chance, sich in der Marktwirtschaft zu etablieren. Die Sektionen duerfen in keinem Wettbewerb stehen, sie muessen reibungsslos zusammenarbeiten, & das wuerde uns mit der Lounge mehr als gelingen(!). Ein Versuch ist es Wert, zudem das DC Projekt sich nicht viel von dem Unternehmen, den ich beschrieb, unterscheidet. Das schoene Motto passt zu dieser Stelle einfach zu gut: Probieren geht ueber Studieren(!) LG, Stella[Diskussion] 21:48, 3. Okt. 2010 (CEST)

Also ich bin ja eher der Typ, der vorher alles genauestens durchdenkt, bevor er etwas anpackt. Natürlich ist es richtig, dass die vier Sektionen nicht gänzlich separat zu sehen sein sollten, denn viele User werden erst durch die Schwesterprojekte oder umgekehrt auf die anderen Projekte aufmerksam. Außerdem teilen sie sich zwei Admins (Philipp und Python). Ich sehe aber keine Themen, die eine Lounge für alle höherrangige Mitarbeiter von nöten macht. DCkaitos Beispiel des Kinofilms kann mich nicht überzeugen. Es liegt in der Natur der Sache, dass beim Erscheinen eines Kinofilms in allen vier Sektionen "berichtet" wird. Eine Kommunikation in einer Lounge ist hier eher nicht nötig. Zuerst wird im Forum spekuliert, worum es in dem Film geht, in den News wird über den Kinostart und dem Erscheinen eines Trailers berichtet, und wenn der Film schießlich draussen ist, findet sich relativ leicht ein Kundiger, der die Handlung fürs Wiki beisteuert. Über das "Wie die neuen Informationen schneller ins Wiki kommen" sollte im Portal diskutiert werden. Der einzige mögliche Austausch von Informationen, den ich mir vorstellen kann, ist wenn der Podcast über die Handlung berichten will. Dann kann er aber, wenn er nicht nur die Handlung aus dem Wiki wiedergeben will, einfach selbst den Autor als Gastredner einladen, da braucht es keine Lounge. Es kann ja auch sein, dass der Autor gar kein höherrangiger Benuzter ist, und deshalb gar keinen Zugang zur Lounge hat.
Desweiteren sehe ich keinen Grund, warum die Wikibenutzer etwas mit der Organisation eines Maskenballs zu tun haben sollen. Das ist eindeutig ein Projekt des Forums, wie auch der Schreibwettbewerb ein Projekt des Wikis ist. Hier wird schon in einem Thread im Forum darüber berichtet, das sollte eigentlichen reichen. Auch würde ich ungern die Demokratie in diesem Wiki aufweichen, indem nur wenige Benutzer über wichtige Belange beraten können. Gerade weil wir die meisten Punkte in einer Mehrheitsentscheidung entscheiden, hebt sich dieses Wiki positiv von anderen Fanwikis ab, denn das ist nicht selbstverständlich. Eine transparentere Struktur im Forum würde diesem auch gut tun.
Allerdings stimme ich DCkaito und Stella in einem Punkt zu, nämlich dass sich in bestimmten Punkten die Köpfe der Sektionen austauschen sollten. Das sehe aber ausschließlich bei den Admins. So könnten sich diese in einer Lounge abstimmen, dass sich die jeweiligen Projekte nicht überschneiden. Z.B. wenn ein Termin für einen Maskenball geplant wird, sollte der nicht unbedingt an einem Qualitätsoffensive-Wochenende stattfinden. Wir wollen uns ja nicht selber Konkurrenz machen und die Benutzer abspenstig machen. Außerdem könnten sich sich dort die Admins der jeweiligen Projekte, wobei die der anderen Projekte natürlich nur beratend in die Diskussion einklinken dürfen, über die Vorgehensweise beraten, wenn es mal Ärger gibt. Das sollte aus Respekt vor dem "Deliquenten" nicht unbedingt öffentlich stattfinden. Auch könnte man die anderen Projekte dort im Vorfeld warnen und zur erhöhten Aufmerksamkeit mahnen.Ran-neechan 22:51, 3. Okt. 2010 (CEST)

Ran neechan deine Argumentation finde ich durchaus schlüssig, doch denke ich nicht dass du dein Ass schon gespielt hast im Thema der Lounge. Ja, ich muss auch zugeben dass mein Beispiel schlecht gewählt war und durchaus angreifbar. So ich werde nun versuchen die Aufgabe der Lounge zu präzisieren. Ich stimme Stella vollkommen zu, dass die Kommunikation das wichtigste ist in dieser Foudnation, die Kommunikation ist die Basis der Koordination. Doch wie will man koordinieren ohne Kommunikation? Das ist schwer, das hast du auch erkannt Rannechan, doch scheust du dich davor dass alle verantwortlichen zusammenkommen, und schlägst vor, dass die Administratoren nur zusammen kommen sollten. Dein Gedankengang ist nachvollziehbar, dennoch stößt er auf Schwierigkeiten. (I) Da wir DoubleAdministratoren im Wiki und Forum haben, Python und Phillip sowie auch die anderen Bereiche der Foundation mit Philipp abgedeckt sind, ist eine rein Administrative Lounge nicht von Vorteil, da es dort zuwenig unabhängige Stimmen der einzelnen Projekte gäbe. (II) Ein rein administrativer Austausch fordert viel Kommunikation unter den einzelnen Mitgliedern des jeweiligen Projektes , zb Modertoren oder Kommissare, die sich nicht direkt an der jeweiligen Situation beteiligen könnten, wie es in der von Mir vorgeschlagenen Lounge angedacht gewesen wäre. Ich denke nicht dass sich die Lounge über Userzugehörigkeiten streiten sollte, da hat man mich wohl missverstanden. Die Lounge sollte kommunikativen und koordinativen Zwecke dienen. Darunter verstehe ich zB die Finanzen, konkret die Werbeeinnahmen. Diese sollten transparent dort monatlich oder ggf. Quartalsmäßig veröffentlicht werden. Dadurch wird dann übersichtlich, wie viel Einnahmen und Ausgaben vorhanden sind, für Server und Updates etc. Außerdem kann dann dort über Versionsupdates oder Serverwechsel diskutiert werden. Und die Zuteilung der Beträge. Ich denke dies sollte nicht allein die Administration entscheiden, denn dadurch wie ran schon sagte wäre transparent und der schon im Wiki gezeigte demokratische Wille unterminiert. So kann man Transparenz die Kosten für Updates des Forums oder des Wikis sehen und zuteilen oder auch abstimmen ob Werbeanbieter gewechselt werden. Ich denke nicht dass dies eine Reine Wiki Angelegenheit sein sollte, da man im Gesamten denken muss. D.H. die Lounge soll übergreifende Themen besprechen, die so schwerwiegend sind dass es normalen Usern untersagt sein muss, an dieser Entscheidung direkt beteiligt zu werden. Ich finde es für Notwenig so eine kommunikative Plattform einzurichten, damit das unternehmen Conan Foundation weiterhin tragfähig ist. Außerdem nehme ich deinen Vorschlag, Rannechan zur Kenntnis, mehr auf die User ein zugehen im Forum, wenn Entscheidungen anstehen, doch sollte eine gewisse Entscheidungsgewalt der Moderation vorbehalten sein. Außerdem sind noch weitere Unterprojekte hinzugekommen, der Youtube channel und der Animexxzirkel, die Verantwortlichen der beiden sollten ebenfalls in die Lounge einbezogen werden. Doch wenn sich das Wiki gegen eine Zugehörigkeit dieser Kommunikationsplattform ausspricht, dann wird dies durch das Ergebnis dieses Meinungsbildes berücksichtigt und bekommt keine diesbezüglichen zugangsrechte. Lg --DcKaito1412 ~It's magic~ 22:42, 8. Okt. 2010 (CEST)

hola. hier mal ein paar anmerkungen meinerseits zum fortlauf der diskussion:
  • das modell einer unternehmung: die auffassung der verschiedenen detektiv-conan-projekte als 'unternehmen' finde ich persoenlich sehr gewagt und die vorstellungen, die damit verbunden werden, zudem ein wenig idealistisch. kommunikation findet naemlich in groesser angelegten projekten bzw 'unternehmungen' durchaus erst einmal in der sog. fuehrungsebene statt. die aufgaben zur umsetzung der gefassten beschluesse werden dann in den einzelnen teilprojekten, abteilungen, (...) koordiniert. das aber die teilprojekte, wie das wiki, die news oder das forum, hier nicht miteinander kommunizieren wuerden, sehe ich eigentlich nicht so. kann natuerlich ein bisschen daran liegen, dass ich die anderen plattformen nicht wirklich nutze, aber zumindest in den news werden auch wichtige ereignisse wie der schreibwettbewerb o.ae. angekuendigt. uebrigens: auch in der 'realen marktwirtschaft' stehen die einzelnen sektionen einer firma ggf in konkurrenz zueinander, wenn es zb um standorthaltung / produktlinienerweiterung oder budgetfragen geht ;)
  • oeffentlichkeit eines administrativen austauschs: ich persoenlich finde durchaus, dass die administrative kommunikation intern ablaufen sollte. zumindest solange sich die entscheidungen nicht auf die arbeiten hier im wiki auswirken. hat ja schliesslich auch niemand danach gefragt, ob wir es alle toll finden, dass es einen wiki-eintrag in facebook oder anderen komischen sozialen netzwerken gibt. hingegen haben wir vor ein paar monaten gemeinsam darueber abgestimmt, ob die befoerderungen und degradierungen von wiki-usern zukuenftig oeffentlich und im wiki stattfinden sollen. hier haben die admins vorher die benutzer gefragt, bevor sie entschieden haben, da diese umstellung die arbeiten hier im wiki beeinflusst, wenn auch nur marginal. sensible themen, wie zb finanzen, wuerde ich persoenlich auch nicht unbedingt offen diskutieren. natuerlich gibt es formal das konzept der bilanz, um finanzen offen darzustellen, und das kann auch gerne fuer die dc-projekte angewandt werden. allerdings liegt die verantwortung fuer den/die server ja bei dessen betreiber/n und ich finde daher, ihm/ihnen sollte ebenfalls auch eine gewisse entscheidungsgewalt vorbehalten sein.
fuer die verschiedenen dc-projekte sollte erst einmal die grundsaetzliche frage geklaert werden, ob wir die einzelprojekte nun staerker entkoppeln oder ineinander integrieren wollen. ich persoenlich bin dabei eher fuer ersteres, wobei natuerlich die benutzer gerne auf mehreren der plattformen aktiv sein koennen.
ebenfalls habe ich, insbesondere mit dem letzten kommentar von dckaito, ein wenig das gefuehl, dass die einrichtung einer solchen lounge bereits beschlossen ist, wenn es jetzt nur noch darum geht, ob wiki-benutzer zu dieser zugang erhalten werden oder nicht. das finde ich ein bisschen irritierend, da ich die eingangsfrage durchaus anders verstanden hatte... lg.--rikku 21:58, 11. Okt. 2010 (CEST)

Die these etwas ist etwas waklig die Dc Foundation als wiki zu betrachten, doch man könnte es auch einen anderen Blickwinkel einschlagen. Vorweg rikku es tut mir leid dass ich es so drastisch formuliert habe, ich denke es ist nur im interesse die ganze foundation auch an einen gemeinsamen Tisch zu setzen. Wenn wir das mit einer Regierung vergleichen so denke ich ist es wie eine Kabinettssitzung. Doch ich muss hier nocheinmal betonen das in der Lounge keine Netscheidungen für die einzelnen Abteilungen gefällt werden, sondern nur entscheidungen die für das ganze gelten werden. Dabei bleiben alle teilprojekte autonom. Zwar sieht es auf den ersten blick wie ein zusammenschluß der projekte aus, doch ist es nicht, denn Wiki, Forum etc. werden durch ihre eigene Administration weiterhin Repräsentiert. Weiter soll die Lounge nicht die Entscheidungsgewalt der Eigentümer beschneiden, sondern nur Weisungen geben. Die veröffentlichung dieser daten sehe ich genauso kritisch, deswegen habe ich ja auche ine Zugangsbeschränkung vorgeschlagen, sprich nur registrierte und verantwortungstragende Mitglieder der foundation hätten diese Lounge im Sichtbereich. Es ist wie du schon sagtest ein interner Austausch der verantwortlichen, die meisten user bekommen von den behandelten Themen nichts mit. ich hoffe es hat für etwas mehr übersicht gesorgt. lg --DcKaito1412 ~It's magic~ 22:31, 11. Okt. 2010 (CEST)

moep. also das 'konzept eines konzerns' ist mir durchaus bekannt ;) aber ich persoenlich sehe die einzelnen dc-projekte eben weder als unternehmen, foundation oder ministerien einer (bundes)regierung. das hat mich schon bei stellas beitrag gestoert. hatte da nur nicht gleich die zeit und die geordneten gedanken, um drauf zu antworten.
des weiteren finde ich auch nicht, dass das alle entscheidungen in einer abstimmung gefaellt werden muessen. egal ob diese 'entscheidungen' dann als empfehlungen oder bindende weisungen angedacht sind. auch finde ich den begriff 'verantwortungstragende mitglieder' sehr schwammig. ein beispiel: wenn du einer der server-betreiber bist, betrifft dich das thema werbeeinnahmen natuerlich. wenn du es dann in der zukunft gerne oeffentlich diskutieren moechtest, ist es in ordnung, das vorzuschlagen. anderfalls eben nicht. so einfach denke ich :) dabei geht es mir gar nicht so sehr um dieses eine beispiel. ich verstehe eben einfach nicht, bzw. sehe es anders, dass inspektoren oder kommissare ueber administrative entscheidungen diskutieren oder gar abstimmen muessten.
auch wuesste ich nicht, warum solche absprachen unbedingt im forum stattfinden muessen. ein forum ist, in meinem verstaendnis, ein raum, offen ueber bestimmte themen zu diskutieren. fuer das was du vorschlaegst, ist ein mail-verteiler oder ein regelmaessiges treffen in einem chat / instant-messenger sicher eine sinnvollere alternative, denke ich. lg.--rikku 23:14, 11. Okt. 2010 (CEST)
@Dckaito: Ich brauche mein Ass noch nicht ausspielen, denn du hast immer noch nicht ein konkretes Beispiel angeführt, was in dieser Lounge für alle höherrangigen Benutzer besprochen werden könnte. Bei den Finanzen stimme ich rikku zu. Es sollte den Betreibern der Seiten vorbehalten sein, ob sie die Finanzen offenlegen, im kleinen Kreis der Admins oder generell. Immerhin stehen sie mit ihrem Namen für die Seiten ein. (Zumindest im Wiki, bei den anderen hab ich jetzt nicht extra nachgeschaut.) Es reicht wenn sie versichern, dass aus dem Wiki kein Gewinn entsteht, denn dann würde es Probleme geben. Dein Argument mit den neuen Episoden, News und Cast sowie dem Wikieintrag habe ich schon widerlegt. Bleiben noch eventuelle Diskus im Forum(steht im ersten Beitrag in diesem Meinungsbild). Hast du allenernstes vor einen Thread zu einem anderen Thread im Forum in der Lounge zu eröffnen? Kann man das Problem nicht öffentlich im allen zugänglichen Thread diskutieren. Das hat mich schon in der Diskussion um die neuen Ordner im Forum irritiert.
zu I: Nun das sehe ich nicht so. Wenn man Philip und Python mal rausnimmt, bleiben zwei Admins im Wiki und zwei Admins im Forum. Welchen Rang Daszto Lio in den News genau innehat, ist mir nicht so ganz klar, aber da in der Loung sowieso wenig Entscheidungen getroffen werden sollten, gibt es dort auch keine Abstimmungen und mögliche Entscheidungen sollten im Konsens gefunden werden.
zu II: da wären wir wieder bei der Kommunikation. Ich denke eine Ankündigung, wann der nächste Maskenball stattfinden wird, ist nicht so kompliziert.
zu den Zuteilungen des Budgets: Keine Angst, werde (noch^^) nicht vorschlagen, die einzelnen Projekte auch in diesem Bereich autonomer machen zu lassen. Interessant wäre es schon zu erfahren, welches Projekt nun wieviel zur Unkostenabdeckung beiträgt. Habe kein Problem damit, sollte das Wiki das Forum mitfinanzieren. (Keine Ahnung, ob das schon entgegen der Richtlinie läuft, dass das Wiki keinen Gewinn machen darf.) Allerdings könnte man irgendwann darüber nachdenken, wenn Forum und Wiki beide genug abwerfen. Wie auch immer, mein Argument der Transparenz würde ich hier nicht auspielen. Da sollten schon nur die Betreiber, oder gegebenenfalls zusammen mit den Admins der anderen Projekte, Entscheidungen treffen, denn bei der Finanzierung sollte man schon verantwortlich entscheiden können.
Zum Unternemen Conan Foundation: Wer hat dem ganzen eigentlich diesen Namen gegeben? Sehe dieses Projekt nicht als Stiftung. Immerhin finanzieren wir uns nicht aus einem gespendeten Vermögen, sondern aus Werbeeinnahmen und eingetragen sind wir auch nirgends. Mal ganz abgesehen davon, dass man nicht alles verenglischen sollte. Etwas einen gutklingenden Namen zu geben, wenn es eigentlich nicht so ist, empfinde ich als Schaumschlägerei.
Weitere Unterprojekte: Ich verstehe, dass man ein Projekt wie ein Wiki bekanntmachen sollte. Den Sinn des Animex-Zirkels verstehe ich aber nicht. Brauchen wir wirklich ein zweites Forum? Da machen wir uns doch selbst Konkurrenz und alles wird doppelt besprochen. Wie auch immer, da diese Unterprojekte eigentlich keine Unterprojekte sind, da sie auf fremden Platformen stattfinden und wir deshalb auch nicht von den Werbeeinnahmen profitieren bzw. die Art und Weise dieser Plattformen nicht unseren Wünschen und Bedürfnissen anpassen können. Deshalb sehe ich diese Projekte eher als Werbung und sie sollten nicht unbedingt mitentscheiden. Bei Facebook würde ich mich nie freiwillig anmelden und habt ihr euch eigentlich schon mal die Nutzungsbedingungen von Youtube durchgelesen? Ich denke dieses Wiki sollte eigentlich schon bekant genug sein, um gefunden zu werden. Habe heute Lew Archer gegoogelt und mit Erstaunen festgestellt, dass wir dort an 6. Stelle aufgelistet sind.
Höherrangige Benutzer: Ich halte es für kontraproduktiv, wenn ich Inspektorenanwärter auch noch auf die Eignung prüfen soll, ob sie verantworungsbewusst Lounge-Entscheidung treffen können. Bei der Wahl zum Inspektor sollte es doch eigentlich darum gehen, ob sie das Wiki-Prinzip und die Regeln verstanden haben, und um die Ausrufezeichen wegzubekommen. Ran-neechan 00:14, 13. Okt. 2010 (CEST)

Dieses Meinungsbild ist seid einigen Tagen abgelaufen, ohne dass wir ein eindeutiges Ergebnis gefunden haben. Da mir hier auch die indirekte Stimmenverteilung nicht ganz klar ist, schlage ich eine Verlaengerung des Meinungsbildes mit eindeutiger Abstimmung vor. lg.--rikku 16:44, 30. Okt. 2010 (CEST)

Abstimmung: Soll es im Forum einen geschlossenen Bereich geben, in dem projektübergreifende administrative Vorschlaege besprochen und ggf entschieden werden?[Bearbeiten]

So auf Grund von dieser unübersichtlichen Lage der Stimmung, möchte ich zu einer Abstimmung bitten, die bis zum 14. November geht.--DcKaito1412 ~It's magic~ 14:31, 3. Nov. 2010 (CET)

Contra[Bearbeiten]

  1. Philipp S. [Administrator] 14:50, 3. Nov. 2010 (CET) Ich bin gegen die Zusammenarbeit. Da hier keine Überschrift über der Umfrage steht, hoffe ich mal, dass ich in der richtigen Spalte eingetragen bin...
  2. Ran-neechan 21:42, 3. Nov. 2010 (CET)
  3. lg.--rikku 18:48, 6. Nov. 2010 (CET)

Pro[Bearbeiten]

Enthaltung[Bearbeiten]

  1. DcKaito1412 ~It's magic~ 14:31, 3. Nov. 2010 (CET)

Fazit[Bearbeiten]

Auch wenn sich wenige benutzer in der Abstimmung beteiligt haben wurde dieses Meinungsbild abgelehnt. Ein Userbereich für Verantwortlicheuser des Wikis wird nicht eingerichtet. --DcKaito1412 ~It's magic~ 15:40, 15. Nov. 2010 (CET)

Designdiskussionen II (Diskussion über das Platzieren von Charakteren als Logo)[Bearbeiten]

Fazit: Zunaechst sollte sich ein kleines Team finden, dass verschiedene Designvorschlaege ausarbeitet. Dabei soll darauf geachtet werden, dass keine Charaktere oder urheberrechtlich geschützten Symbole und Schriftzüge in das Logo eingebaut werden.

Wir schreiten zurück in die Zeit meiner Anfänge hier im Wiki und mir fiel auf, dass es zu keiner Umsetzung zu diesem damaligen Meinungsbild kam. Es spielte vielleicht keine besonders große Relevanz und ich möchte keineswegs aufdringen, aber nach einem halben Jahr habe ich es mir erlaubt dies aufzurollen und somit erneut zur Diskussion zu stellen. Aufgrund unserer Vergessenheit, erwähne ich nochmal die wichtigsten Punkte und das damalige Resultat:

  • Das Platzieren von Charakteren: platztechnisch schwierig, nicht weiter angegangen
  • Einheitliches Logo: jetziges gut geeignet, schriftzug fehlt hingegen, gestaltung offen
  • Sonstiges: wettbewerbe für erstellung neuer logos sollte/wurde im Forum durchgeführt

Das Überwiegende wurde eigentlich im vergangenen MB bereits besprochen, die Umsetzung erfolgte nicht und der Punkt mit den Charakteren wurde ausgespart. Gestaltung wie genannt offen. Mit freundlichen Grüßen |Sofu Diskussion 20:24, 2. Nov. 2010 (CET)

Wir haben es hier mit einem kleinem Kurisosum zutun, soweit ich weiß, als Moderator des Forums, wurden dort keine Wettbewerbe zur Gestaltung des Logos durchgeführt. (Ich hoffe ich irre nicht) Zu deinem letzten Punkt müsste man noch erwähnen, dass wenn ein Charakter genommen würde, mit dem wir werben als Urheberrechtsverletzung angesehen würde, wenn wir keine Lizenz dafür bekämen. Deswegen bin ich weiterhing gegen diese Art von Lösung. lg DcKaito1412 ~It's magic~ 14:35, 3. Nov. 2010 (CET)
hola. also soweit ich es mitbekommen habe, gibt es noch gar keine vorschlaege. diese frage haette daher meiner meinung nach besser in den bereich fragen zum wiki gepasst, so dass sich erstmal ein kleines team findet, das logo-vorschlaege ausarbeiten und erstellen moechte. ueber die kann man dann hier abstimmen.
was die anmerkungen zu den urheberrechten angeht schlage ich vor, dass die charaktere oder andere detailreiche bilder nicht zum logo selbst gehoeren sollten. das ist (i) nicht sehr einpraegsam und (ii) auch nicht so leicht reproduzierbar, wenn wir uns fuer das naechste usertreffen zb t-shirts mit den logos drucken wollen wuerden, oder so... vielmehr koennte das logo hier in den wiki-seiten auf ein passendes bild gelegt werden, denke ich. lg.--rikku 18:48, 6. Nov. 2010 (CET)
Leider hat sich hierzu niemand weiteres mehr geäußert. Ich habe das Meinungsbild um sieben Tage verlängert. Es wurde überwiegend mehr zu Punkt Sonstiges geschrieben. Dazu kann ich nichts weiter sagen. Soweit ich das verstehe, würde die Möglichkeit mit den Charakteren (Punkt 1) nicht funktionieren. Beim Logo war man einverstanden, wie bereits erwähnt, das Jetzige zu behalten und mit einem Schriftzug zu versehen. |Sofu Diskussion 18:27, 18. Nov. 2010 (CET)

Zentrierung der Bilder[Bearbeiten]

Fazit: 3/7 benutzern sind fuer eine vereinheitlichung der anordnung der bildunterschriften, wobei davon 1/3 benutzer fuer zentrierte und 2/3 der benutzer fuer nicht zentrierte bildunterschriften sind. die restlichen 4/7 benutzern haben sich dafuer ausgesprochen, dass es dem autor uberlassen sein sollte, wie er seine bildunterschriften setzt.

Zentrieren
oder nicht zentrieren?

Hallo liebe Wiki-Gemeinde,

ich greife hiermit mal ein Thema auf, dass vielen vielleicht passiv schon einmal aufgefallen ist. Und zwar geht es um die Bebilderung bei uns im Wiki und die damit verbundenen Texte unter Miniaturbildern, wie es rechts im Beispiel schon angedeutet wurde. Dabei stellt sich mir nun die Frage, ob man die Untertitel dort aufwendig zentrieren sollte oder sie einfach "normal" wie auch in vielen anderen Wikis auch einbinden sollte.

Eine mögen jetzt sicherlich denken, dass das Ganze hier überbewertet und im Endeffekt keinen großen Unterschied macht, doch auch im Detail schauen einige Besucher sicherlich genauer hin, weswegen ich für eine Vereinheitlichung der Untertitel per Bot wäre. Dies geht schnell und ist nicht sonderlich aufwendig. Es müsste nur erst einmal ein gemeinsamer Standpunkt geschaffen werden und dieser dann auch allen Benutzer mitgeteilt werden. Aus diesem Grund habe ich hiermit ein neues Meinungsbild geschaffen.

Ich persönlich vertrete als Präger der Zentrierung heute die Ansicht, dass es einfach ist, die Texte linksbündig zu verwenden und habe dies auch in meinem jüngsten Werk zu Subaru Okiya umgesetzt. Ich muss sagen, dass man sich sehr schnell daran gewöhnt und sich auch ein wenig Arbeit beim Tippen der center-Bausteine spart. Darüber hinaus verschafft es auch ein wenig mehr Übersichtlichkeit im Quelltext der Seite. Philipp S. [Administrator] 16:01, 8. Nov. 2010 (CET)

Ich Persönlich finde nicht das es eine Kleinigkeit ist. Schließlich sind es solche Dinge die das ganze Abrunde. Das Zentrierte gefällt mir Persönlich besser, da es einfach ordendlicher aussieht. Mag es wenn es in der Mitte ist, weil es symetrischer erscheint (weis nicht wie ich es ausdrücken soll). Chantre22:42, 9. Nov. 2010 (CET)
Ai Haibara spürt die Aura der Org
Ai Haibara spürt die Aura der Org
Beides hat so seine Vor- und Nachteile. Würde aber eher zum Unzentrierten tendieren. Die zentrierten Unterschriften sehen zwar schön aus, wenn nur ein oder zwei Wörter da stehen, aber wenn die erste Zeile voll ist und in der zweiten nur ein kurzes Wort steht, sieht das auch nicht gut aus. Hier mal zum Vergleich: (Hoffe das letzte Wort steht bei eurer Bildschirmauflösung in der nächsten Zeile.) Auf jeden Fall bin ich für eine Vereinheitlichung. Allerdings würde ich nicht den Bot drüberlaufen lassen (Wenn wir denn überhaupt noch einen Bot haben...), das kann man auch nach und nach machen, wenn man sowieso am Artikel zu tun hat. Ran-neechan 14:53, 10. Nov. 2010 (CET)
Conan Edogawa ist 100px groß
Conan Edogawa ist 250px groß
Ich wäre gegen eine Vereinheitlichung. Wie Ran schon sagte sieht es bei sehr kurzen Texten, (ein oder zwei Worte) besser aus wenn der Text zentriert ist. Bei längeren Texten sieht linksbündig besser aus. Von daher sollte man einfach selbst gucken, was passender aussieht. Bei meinem Beispiel sieht man den kurzen Text, der fast schon neben dem Charakterbild steht. Falls es vereinheitlicht wird, halte ich linksbündig für die bessere Lösung.--ANS 00:18, 11. Nov. 2010 (CET)
Da du in deinen Einstellungen die Standardgröße für Bilder im Wiki einstellen kannst und dies bei vielen Benutzern sicherlich unterschiedlich ist, kann man nicht genau sagen, wann ein Punkt für eine Zentrierung oder für eine Linksbündigkeit Sinn macht. Ich kann dies auch noch an zwei Beispielen deutlich machen, die rechts zu sehen sind. Beim Einen sollte der Text in zwei Spalten stehen, beim Anderen in einer einzigen. Habe ich nun in meinen Einstellungen eingestellt, dass alle Bilder 120px groß sein sollen, dann entscheide ich als Benutzer auch dementsprechend, ob der Text linksbündig oder zentral sein soll. Dann sehen andere Leser den Text mit der "normalen" Einstellung jedoch wiederum "falsch". Selbst wenn ich die "normalen" Einstellungen habe und Bilder "richtig" in einen Artikel einbinde, sehen Benutzer mit einer anderen Bildergröße in den Einstellungen die Bilder in einer anderen Größe. Somit ist es so gut wie unmöglich, eine abwechselnde Verwendung sinnvoll zu erreichen. Philipp S. [Administrator] 14:39, 11. Nov. 2010 (CET)
In dem Beispiel mit der Geringen Auflösung wäre ein sehr kurzer Titel von maximal 2 Wörtern immer noch zentriert in Ordnung. Vielleicht sollte man sagen, dass in Ausnahmefällen, die Bilder zentriert werden können. Ist zumindest meine Ansicht, da es am Vernünftigsten und schönsten aussieht.--ANS 15:17, 11. Nov. 2010 (CET)

hola. also meiner meinung nach sollten wir dem autor ein minimales mass an kreativer freiheit zugestehen. wenn einer lieber zentrierte bildunterschrhiften mag, dann stoert ihn garantiert auch nicht der 'mehraufwand' der beiden xml-tags. aber es sollte in dem artikel dann einheitlich sein. persoenliche einstellung sehe ich ebenfalls nicht als argument fuer eine unterschiedliche darstellung, denn diese moeglichkeit haben sowieso nur die angemeldeten benutzer. wenn ich hingegen als ip unterwegs bin und ein wenig im wiki lese, dann fallen diese optionen weg.

ein weitaus schlagenderes argument, als persoenliche vorlieben und 'ersparnisse beim schreiben' - immerhin sind links auf weiterleitungsseiten zt auch eine 'ersparnis beim schreiben' und trotzdem wollen wir sie nicht - sind wohl die hilfen und richtlinien zur textgestaltung in einem wiki, die natuerlich darauf ausgelegt sind, einen moeglichst unterschiedlichen benutzerkreis abzudecken; nicht jeder kennt sich mit markup- oder gar skriptsprachen aus, kann aber vll trotzdem prima texte schreiben und recherchieren. aber auch dies ist in unserem fall ein zweischneidiges schwert, denn immerhin bewerten viele von uns auch die artikelgestaltung, also bebilderung und layout, wenn sie einen artikel als exzellent, oder zt sogar schon bei dem status lesenswert, auszeichnen wollen. lg.--rikku 16:49, 11. Nov. 2010 (CET)

Also ich finde auch, dass es immer auf den Fall ankommt ob man den Text zentriert oder nicht. Daher sollte dies noch im Ermessen des jeweiligen Autoren liegen, ob er den Text unter einem Bild zentrieren möchte oder nicht. Ich selbst finde diesen Punkt ein wenig naja "unwichtig" aber nagut, dass ist meine Meinung Gruß robi [Administrator] 14:27, 15. Nov. 2010 (CET)
Jedem Autor sollte ihmo ein bisschen "Freiraum" gewaehrleistet sein. Eine Standartisierung der Zentrierung der Bilder ist in meinen Augen eher unnoetig. Das sollte jeder Autor selber wissen/selber entscheiden duerfen, denn die subjektive Meinung zu diesem Themenkomplex geht schon weit auseinander. Ich z.B. mag die Zentrierung nicht.LG, Stella[Diskussion] 15:28, 15. Nov. 2010 (CET)

Hinweisbutton zur Artikelleistung[Bearbeiten]

Fazit: Eine kleine Liste mit weiteren Hinwesibuttons am Anfang des Artikel ist gewünscht und möglich. (An der Umsetzung wird bereits gearbeitet.)

Das hier ist zum Teil eine Frage, denn ich hätte den Vorschlag die sicherlich bereits bekannten Hinweisbuttons, wie hier in der Wikipedia [1] beispielsweise zu einer möglichen Audio-Version, oder lesenswert, exzellent, etc. ebenfalls oben rechts im Wiki einzubauen, so weiß man sofort, ohne ganz nach unten herunterzuscrollen, dass dieser Artikel mehr zu bieten hat. Die Frage: Ist das gewollt und möglich? |Sofu Diskussion 19:59, 8. Nov. 2010 (CET)

Gewollt und möglich ist es, nur die Möglichkeit ist eben schwer umzusetzen. Bei Genta Kojima findet sich so ein Hinweise bereits, aber auch bei Episode 102, wo das Ganze nun nicht so gut aussieht. Grund dürfte klar sein: Der Spoiler-Button ist schuld! Ohne diesen oben rechts in der Ecke wäre die Umsetzung kein Problem, doch mit dem Knopf sehen die verschobenen Hinweise einfach nicht schön aus, weswegen ich auch schon eine mögliche Lösung gesucht habe. Auf diese Anfrage wurde mir bisher leider nicht geantwortet und die betreffende Person scheint auch inaktiv zu sein. Schade. Wenn das jemand lösen kann, solle er sich doch bitte melden. :) Philipp S. [Administrator] 16:51, 9. Nov. 2010 (CET)
hola. also ich habe mir das mit dem spoilerbutton und auch die vorlage zu den gesprochenen artikeln, die hier als beispiel fuer moegliche icons am anfang eines artikels stehen soll, mal ein wenig angeschaut. das erste grundlegende problem sind die fest vorgegebenen positionen, die ueber das attribute 'style' angegeben sind. so steht in der o.g. zb, dass das icon einen festen abstand von 200 pixeln zum rechten rand haben soll. die 200 pixel abstand kommen vermutlich daher, dass der spoilerbutton inkl. seiner abstaende zu weiteren html-elementen ungefaehr diese laenge hat. auch fuer den spoilerbutton ist eine feste position angegeben. weiterhin, werden der spoilerbutton und die iconeinblendungen an unterschiedlichen stellen im html-dokument eingebaut und es reicht nicht, einfach die vorlage fuer die gesprochenen artikel anzupassen, da sonst das entsprechende icon zb auf dem spoilerbutton liegt, was natuerlich auch nicht huebsch aussieht.
mein vorschlag ist daher, dass wir (i) die festen positionen herausnehmen und (ii) sowohl spoilerbutton als auch die weiteren 'hinweisbutton' in einem gemeinsamen html-element ablegen. und das ganze am besten 'alles automatisch' :) dafuer wuerden wir eine kleine script-funktion schreiben, die eine entsprechendes listen-element baut, in der dann die verschiedenen buttons liegen, so wie es bisher auch mit dem spoilerbutton getan wird. das design der liste, also zb dass die icons nebeneinander angezeigt werden sollen oder der text des spoilerbuttons gross und fett ist, gehoert in die stylesheet-datei und daher sollten wir auch dort entsprechende zusaetzliche funktionen ergaenzen. der umbau geht sicherlich nicht von heute auf morgen, da insbesondere das bestehende system moeglichst 'unberuehrt' bleiben sollte, denn wir haben einen sehr grossen datenbestand, auf dem diese aenderungen und erweiterungen transparent ablaufen muessen, aber technisch ist es in jedem fall moeglich. lg.--rikku 19:34, 13. Nov. 2010 (CET)

Anpassung der Abstimmungskriterien bei Wiederwahlen[Bearbeiten]

Fazit:

  • Teil 1: (5/8) Ja, es soll eine Mindestanzahl an abgegebenen Stimmen bei einer Beförderung oder Degradierung geben. Diese steht im direkten Verhaeltnis zu den maximal erreichbaren Stimmen zu einer Kandidatur. Sie liegt im arithmetischen Mittel der der vorgeschlagenen Mindestgrenzen bei ca. 25%.
  • Teil 2: (7/7) Ja, es soll eine zeitnahe Diskussion im Falle eines Regelkonfliktes geben. Diese finden direkt im Anschluss an die Wiederwahlen. zeitfenster und dauern ungefaehr eine Woche. Der Auslegungsspielraum der Bürokraten bleibt erhalten! (Verfahren ähnlich wie bei Löschdiskussionen.)
  • Teil 3: (3/5) Kommissare und Administratoren sollen zunächst auf den Rang des Inspektors degradiert werden.

Philipp hat es in der Diskussion zu dem benutzer Wulf fuer die letzten Inspektorenwahlen noch einmal angesprochen, dass die fuenf-benutzer-huerde bei degradierungen und befoerderungen sehr hoch ist. wir haben das vor ein paar monaten auch schon einmal diskutiert, allerdings sind die aenderungen an den regeln dann irgendwie untergegangen. daher schlage ich vor, dass wir ueber die punkte aus den obigen diskussionsbeitraegen zum thema regelkonflikte abstimmen und die kriterien anpassen. als zeitfenster schlage ich zwei wochen vor, dann hat jeder zeit seine stimme abzugeben oder auch nicht. auch der fall wulf ist bis dahin dann entschieden und wir sind in der zukunft in den befoerderungen / degradierungen ein wenig flexibler. folgende drei punkte sollen geaendert bzw ergaenzt werden:

  • "kriterium 6: "Damit ein Kandidat befördert oder degradiert werden kann, sollen innerhalb von zwei Wochen mindestens 5 Benutzer abgestimmt haben. Enthaltungen zählen dabei nicht als abgegebene Stimmen." ricardo hat hier bereits angeregt, dass eine feste stimmenzahl bei flexibler anzahl an erfahrenen benutzern nicht immer sinnvoll ist. (...)" (vgl: diskussion, juli 2010)
hier sollten wir abstimmen, ob wir eine mindesthuerde wollen und falls ja, wo diese liegen soll.
  • degradierung: hier soll nur ein kleiner passus hinzu, damit auch zukuenftig allen neuen inspektoren+ klar ist, was degradierung bedeutet. "(...) mein vorschlag: "Wird ein erfahrener Benutzer gemäß der Regeln degradiert, so wird er auf den Rang eines einfachen Benutzers zurückgestuft. Der Rang vor der Degradierung spielt dabei keine Rolle.""(vgl: diskussion, juli 2010)
ich denke, hier gibt es nichts abzustimmen.
  • "enthaltungen: es hat sich gezeigt, dass nicht immer alle wiederwahlen / befoerderungen entschieden werden, da sich ggf. viele benutzer enthalten und deren stimmen somit nicht gewertet werden. (...) (ii) im falle einer wiederwahl ist diese nicht erfolgreich gewesen. ich denke hierin liegt aber ein unterschied zu ein benutzer ist erfolgreich degradiert worden. die entsprechenden benutzer ebenfalls einfach rangunabhaengig zu degradieren, ist nicht ganz gerechtfertigt, denke ich. hier habe ich erst einmal zwei vorlschaege: (...) (v2): der fall wird zeitnah gesondert diskutiert. die entscheidungen beruhen lediglich auf den argumenten die zu der konkreten abstimmung gegeben werden und sind unabhaengig von vorangegangenen entscheidungen aus sonderfall-diskussionen. auch hier sollten wir eine entsprechende regel formulieren und aufnehmen. mein vorschlag: "Wird ein erfahrener Benutzer gemäß der Regeln nicht wiedergewählt, so wird [...].""(vgl: diskussion, juli 2010)
hier sollten wir abstimmen, ob wir eine zeitnahe diskussion wollen, falls auch in zukunft dieser sonderfall auftritt. alternativ koennen wir das kriterium neun staerker gewichten, so dass zukuenftig die buerokraten entscheiden, wie mit dem abstimungsergebnis umgegangen wird. lg.--rikku 20:49, 15. Nov. 2010 (CET)

Diskussion[Bearbeiten]

Ich habe diese Abstimmung mal zu den Meinungsbildern verschoben, damit sie nicht noch einmal übersehen wird. Im Zuge dieser Abstimmung möchte ich dann bitte auch den Punkt Degradierung neu klären. In der allerersten Wiederwahl war mir nämlich nicht klar, dass es eine vollständige Degradierung war, was dazu geführt hat, dass ich sowohl bei Whiper (damals Admin) als auch bei Chantre (damals Kommissarin) für eine Degradierung gestimmt habe. (Sorry (zumindest bei letzterer)) Ich finde es eigentlich besser und nachvollziehbarer, wenn die höherrangigen Benutzer nicht gleich auf Stufe 0 zurückfallen. Vielleicht ist ein Kommissar ja gerade nur noch so aktiv, dass er nicht als inaktiv eingestuft wird. Ran-neechan 00:51, 16. Nov. 2010 (CET)
Gut dass endlich einmal jemand das Wahlrecht hier anspricht, da dies ja jetzt nun nach einiger Zeit mehr oder minder erfolgreich im Wiki praktiziert wird. Zum erstenmal muss ich wirklcih sagen, Kriterium 6 sollte umgeschrieben werden. ich wäre weiterhin für eine Minidestnutzerzahl die Abstimmen müsste docha uf einer anderen Berechnungsgrundlage, die flexiebel ist. Mein Vorschlag klingt auf den erstenblick etwas kompliziert doch es stellt eine Qualifizierte Mehrheit des Forums dar. von 66% sprich einer 2/3 Mehrheit.
Vorschlag: Damit ein Kandidat befördert oder degradiert werden kann, sollen innerhalb von zwei Wochen mindestens 33% der Inspektoren sowie 33% der Kommissare und Adminsitratoren für oder gegen den Kandidaten gestimmt haben. Enthaltungen zählen dabei nicht als abgegebene Stimmen das verdeutlicht an einem Beispiel Kandidat X hat 6 Pro Strimmen;3 Contra; 4 Enthaltungen; Drei pros 3 von Inspektoren sowie einem Kommissar und 2 Admins. Die Zahl der gesamten Inspektoren Beträgt 6; Kommissare 3 und Admins 4; Das heißt ein Inspektor hat ein Stimmgewicht von ~16%, da drei pro sind: somit 50% Zustimmung auf Inspektorenebene.
Kommissare und Admins haben drei dafür gestimmt (jeder ein Stimmgewicht von ~14%), also 43% Zustimmung auf Komm+Ebene. Damit haben wir eine Qualifizierte Mehrheit von 50% & 42,8%, die sich flexibel an die Mitgliederzahl der Stimmberechtigten anpasst und somit keiner änderung einer festgelegten Mindestabstimmzahl unterliegt. --DcKaito1412 ~It's magic~ 17:18, 16. Nov. 2010 (CET)
Aus deinem Vorschlag werde ich irgendwie nicht schlau. Soll diese Mehrheit dafür da sein, um zu prüfen, ob genug Leute abgestimmt haben, oder ob die Wahl gewonnen oder verloren wurde? Wahrscheinlich hab ich das falsch verstanden, denn letzteres macht keinen Sinn:
Inspektoren Kommissare und Admins
Gesamt 100 24
Pro 34 8
Contra 66 16
Prozent für Pro 34% 33%
In diesem Fall wären die 33% erreicht worden. Aber die Mehrheit der Benutzer haben sich gegen eine Beförderung ausgesprochen.Ran-neechan 17:50, 16. Nov. 2010 (CET)
Okay, Raneechan du hast recht, dein rechenbeispiel ist sinnig. Nun ich habe die contra Stimmen nicht bedacht, wenn diese Überwiegen dann ist klar dass die Wahl verloren ist. Japp mein Vorschlag war unssinig. Habe mich zuviel mit Zhalenspielen aufgehalten. ich ändere ihn um in Mind. 66% der Gesamtforumsbelegschaft, davon 55% der Kommissare und Admins, sowie 33% der inspektoren, müssen für eine Wahl sein, damit diese als Regelkonform gilt. ich hoffe diese idee ist sinniger. --DcKaito1412 ~It's magic~ 18:13, 16. Nov. 2010 (CET)
Hola. ich habe eine kleine anmerkung zu der qualifizierten mehrheit: in der kuerzlich durchgefuehrten wiederwahl lag die mindestgrenze bei 5/12 benutzern, dh. es waren 5/11 ~ 45%, relativ zu den maximal moeglichen stimmen, gefordert. in einigen faellen ist bereits diese mindestgrenze nicht erreicht worden. lg.--rikku 14:53, 18. Nov. 2010 (CET)
Die Qualifizierte Mehrheit ist irgendwie zu kompliziert in der Anwendung, und außerdem sollte doch jeder das gleiche Stimmengewicht haben. Immerhin haben wir die Stimmberechtigung schon auf alle Inspektoren+ eingeschränkt. Ran-neechan 16:17, 18. Nov. 2010 (CET)

Hallo. Ich hätte gerne mal eine gute Begründung für die Wahl in Teil 3. Da sie von so vielen Benutzern ausgewählt wurde, scheine ich das wohl nicht ganz verstanden zu haben. Meines Erachtens ergibt sich dadurch lediglich eine doppelte Abwahl, da der Benutzer sicherlich nicht innerhalb der nächsten 1,5 Monate zurückkehren wird. Eher sollte man den Benutzer komplett degradieren und ihn dann später, wenn er wieder aktiv wird, zum Inspektor befördern. Die Zeit wäre dabei dann egal. Halte ich auf jeden Fall für sinnvoller. Vielleicht irre ich mich aber auch. Philipp S. [Administrator] 21:21, 17. Nov. 2010 (CET)

Ich habe dazu mal einen Nachteil gefunden, der nicht schwerwiegend ist: Die Seite der Benutzerränge würde durch Degradierungen und erneute Beförderungen durcheinander geraten :), aber das wird wahrscheinlich sowieso selten zutreffen. |Sofu Diskussion 22:41, 17. Nov. 2010 (CET)
hola. einen beispiel habe ich bereits in der diskussion vom juni 2010 gegeben: mitglieder, die den rang des kommissars oder hoeher inne haben, erhalten mit ihren "neuen Rechten auch neue Pflichten" (vgl. hilfe fuer kommissare). nehmen wir nun beispielhaft den benutzer rikku. dieser ist kommissar hier im wiki, schreibt von zeit zu zeit artikel, beteiligt sich an diskussionen und wirkt im team korrektur mit > kurz, der benutzer ist aktiv. nehmen wir nun weiterhin an, der benutzer kuemmert sich aber nicht um die letzten aenderungen und kontrolliert auch nie artikel von ips oder einfachen benutzern. er hilft auch nicht neulingen bei ihrem einstieg > kurz, als kommissar ist dieser benutzer damit nicht geeignet. lg.--rikku 14:53, 18. Nov. 2010 (CET)

hola. ich habe mal eine frage zu dem abstimmungsteil ii: hier gibt es jetzt zwei varianten von 'es soll eine zeitnahe Diskussion geben'. die zweite variante betont hierbei, dass die buerokraten 'ihren auslegungsspielraum behalten' und philipp hat es in seinem kommentar sehr treffen formuliert: "Wieso sollte der wegfallen?!" ich sehe das genauso. das einzige, worueber wir hier abstimmen koennen ist bestenfalls, ob eine vorangestellte diskussion stattfinden sollte oder nicht, denke ich. bei den loechdiskussionen benutzen wir ein aehnliches verfahren: alle benutzer duerfen eine woche lang ihre pro- und contra-argumente einbringen, warum oder warum nicht eine seite geloescht werden sollte. das letzte wort liegt aber bei den admins. im falle der diskussionen zu befoerderungs- oder wiederwahlen liegt das letzte wort stattdessen bei den buerokraten. so zumindest verstehe ich meine stimme. aber vll war die ueberschrift unguenstig gewaehlt? lg.--rikku 14:53, 18. Nov. 2010 (CET)

Sorry, dass ich das falsch verstanden habe. Das hatte sich für mich so angehört, als ob es eine Diskussion gibt und dann, wenn ein Konsens gefunden wird, dieser auf jeden Fall durchgeführt wird. Es könnte ja aber auch sein, dass einer der beiden Bürokraten gar nicht an der Diskussion teilgenommen hat, aber dennoch am Ende ein Veto einlegen möchte. Ran-neechan 16:17, 18. Nov. 2010 (CET)

Abstimmung[Bearbeiten]

Vorschlag Zeitfenster: bis einschließlich 30. November. wenn wer hier ein anderes zeitfenster sinnvoller findet, kann es auch gerne geaendert werden. Pro Abstimmungsteil hat jeder eine Stimme.

Teil 1: Mindestanzahl an abgegebenen Stimmen bei einer Beförderung oder Degradierung[Bearbeiten]

Ja, es soll eine Mindestgrenze geben[Bearbeiten]

Bitte gebt in Klammern an, wo diese liegen soll. Macht deutlich ob es eine feste Benutzerzahl sein soll oder die Grenze relativ zu den maximal moeglichen Stimmen liegt. Beispiel: <Signatur> (3 Benutzer), Beispiel 2: <Signatur> (30%).

  1. lg.--rikku 20:49, 15. Nov. 2010 (CET) (1/3 der maximal erreichbaren stimmen -> ca. 33,34%)
  2. Chantre Chantre 21:15, 15. Nov. 2010 (CET) (ca. 37% der Gesammtstimmen)
  3. Ran-neechan 00:51, 16. Nov. 2010 (CET) 1/3 der erreichbaren Stimmen, aber mindestens 3
  4. --DcKaito1412 ~It's magic~ 17:20, 16. Nov. 2010 (CET) (siehe oben Qualifizierte Mehrheit)
  5. Gruß robi [Administrator] 19:22, 16. Nov. 2010 (CET)
Nein, eine Mindestgrenze brauchen wir nicht[Bearbeiten]
  1. Philipp S. [Administrator] 21:21, 17. Nov. 2010 (CET) Wer nicht abstimmt, ist selber schuld
  2. --LG, Stella[Diskussion] 21:31, 17. Nov. 2010 (CET)
  3. |Sofu Diskussion 22:41, 17. Nov. 2010 (CET) Sicher ist sicher...

Teil 2: Gesonderte Diskussion im Falle eines Regelkonfliktes[Bearbeiten]

Ja, es soll eine zeitnahe Diskussion von allen benutzern geben[Bearbeiten]

Zeitnah bedeutet hier, direkt im anschluss an die wiederwahlen. zeitfenster ist ungefaehr eine woche. dann soll ein konsens gefunden sein oder ein buerokrat entscheidet. Der Auslegungsspielraum der Bürokraten bleibt erhalten!

  1. lg.--rikku 20:49, 15. Nov. 2010 (CET)update: bitte beachte die diskussion zu diesem abstimmungsteil, wie die stimmen zu werten sind. lg.--rikku 17:10, 26. Nov. 2010 (CET)
  2. Chantre Chantre 21:15, 15. Nov. 2010 (CET) Dies gewährleistet eine intensivere Zusammenarbeit.
  3. --LG, Stella[Diskussion] 21:31, 17. Nov. 2010 (CET)
Ja, es soll eine zeitnahe Diskussion von allen Benutzern geben, aber die Bürokraten behalten ihren Auslegungsspielraum[Bearbeiten]
  1. Ran-neechan 00:51, 16. Nov. 2010 (CET)
  2. --DcKaito1412 ~It's magic~ 17:20, 16. Nov. 2010 (CET)
  3. Philipp S. [Administrator] 21:21, 17. Nov. 2010 (CET) Wieso sollte der wegfallen?!
  4. |Sofu Diskussion 22:41, 17. Nov. 2010 (CET)
Nein, die Auslegung des Abstimmungsergebnisses liegt im Ermessensspielraum der Buerokraten (K9)[Bearbeiten]

Teil 3: Art der Degradierung bei Kommissaren und Administratoren[Bearbeiten]

Degradierung auf normaler Benutzer[Bearbeiten]
  1. Philipp S. [Administrator] 21:21, 17. Nov. 2010 (CET) Wenn der Benutzer dann einwilligt, weiterhin mitarbeiten zu wollen, wird er wieder zum Inspektor. Doppelte Abwahlen sind doch wohl sinnlos.
  2. --LG, Stella[Diskussion] 21:31, 17. Nov. 2010 (CET)da hat philipp recht.
Degradierung auf Inspektor[Bearbeiten]
  1. Ran-neechan 00:51, 16. Nov. 2010 (CET)
  2. Gruß robi [Administrator] 19:22, 16. Nov. 2010 (CET)
  3. DcKaito1412 ~It's magic~ 17:20, 16. Nov. 2010 (CET)
Enthaltung[Bearbeiten]
  1. |Sofu Diskussion 22:41, 17. Nov. 2010 (CET)

Namenskonvention für Dateien[Bearbeiten]

Fazit: Die Abstimmung hat ergeben, dass ein fester Dateinamenstandard eingeführt wird. Die Mehrheit der Abstimmenden hat sich für eine Benennung aufgrund der Quelle entschieden. Für Bilder, die aus einer Episode stammen, ist dies z.B. Episode 200-1.jpg, wobei die letzte Zahl durchnummeriert wird.

Im Zuge der Aktualisierung der Hilfe-Seiten, ist mir aufgefallen, dass die Hilfe:Bilder einige Widersprüche bezüglich der Dateinamen enthält. Vor einiger Zeit haben wir uns ja auf die Namenskonvention für Dateien für Episoden- und Kapitelartikel geeinigt, weshalb diese in diesem Meinungsbild mal außen vor gelassen werden. Bei den anderen Artikel-Typen bin ich immer von dem im Abschnitt "Andere Bilder" beschriebenen Verfahren ausgegangen, dass die Bilder nach dem Artikelnamen benannt werden sollen. Aber das ist laut der Hilfe-Seite nur eine Möglichkeit. Da wir uns bisher noch nicht auf ein System geeinigt haben oder ob wir überhaupt ein einheitliches System haben wollen, stelle ich das Thema mal zur Diskussion und Abstimmung.

Die Vorteile einer Vereinheitlichung der Dateinamen liegt in allererster Linie mal darin, dass es für Neulinge leichter ist den richtigen Dateinamen zu wählen. Wenn sie die Wahl haben, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie einen wertenden oder mit Rechtschreibfehlern versehenen Namen nehmen, welcher dann doch wieder verschoben werden muss. Oder der Name ist viel zu lang, was im Quelltext etwas nervig ist.

Es gibt zwei Möglichkeiten eines Dateinamen-Standards, wobei bei mehr als einem Bild bei beiden Möglichkeiten immer durchnummeriert wird. Die erste Möglichkeit ist, dass man das Bild einfach nach dem Artikelnamen benennt. Ein Bild für den Artikel "Miwako Sato" würde dann "Miwako Sato-1.jpg" heißen, ein Bild für einen Fall-Artikel "Fall XXX-Y.jpg", usw..

Die zweite Möglichkeit ist, die Dateien nach der Quelle zu benennen. Ein Bild aus dem Anime wäre dann immer Episode XXX-Y.jpg, auch wenn das Bild für einen anderen Artikel-Typ bestimmt ist. Der Vorteil hier ist nicht nur, dass es Neulingen leicht näherzubringen ist, sondern auch, dass die Bilder in den Dateikategorien alphabetisch, also nach den Folgennummern, sortiert sind, und man dann ganz leicht alle Dateien aus einer bestimmten Episode in den Dateikategorien finden kann, wenn man mal ein Bild für einen Artikel sucht. Denn so sind sie alle direkt hintereinander.

Ich persönlich bin für die Einführung eines Standards und für die zweite Möglichkeit. Zur Umsetzung einer möglichen Standardeinführung ist aber noch zu sagen, dass die Umstellung erst nach und nach vorgenommen werden kann. Aber da die meisten Bilder sowieso für Episoden- oder Kapitel-Artikel benannt sind, ist das IMO keine unlösbare Aufgabe. Ran-neechan 00:22, 16. Nov. 2010 (CET)

Diskussion[Bearbeiten]

An dieser Stelle eine kurze Erläuterung meiner Stimmen. Mir ist es nun egal, ob es einen Standard gibt oder nicht, da ich mich einfach dem anschließe, was hier mehrheitlich beschlossen wird. Mir geht es einfach nur darum, dass ich weiterhin Bilder hochladen und verwenden kann, ohne Schwierigkeiten zu haben. Ein Standard könnte dies unterstützen, ist aber nicht unbedingt notwendig, wie ich finde. Sollte es einen Standard geben, wovon ich ausgehe, dann habe ich meine zweite Stimme dafür gesetzt, dass man die Dateien nach der Quelle benennen sollte. Ich hoffe, dass dann dein beschriebenes Y bei den Episoden nicht immer eine Zahl, sondern auch ein Wort wie Okiya oder so sein kann, das zeigt, welcher Charakter auf dem Bild zu sehen ist. Philipp S. [Administrator] 21:07, 17. Nov. 2010 (CET)

Eigentlich sollte das nur eine Zahl sein, sorry, war wohl etwas ungenau formuliert. Ran-neechan 21:18, 17. Nov. 2010 (CET)
Ich bin dafür, dass man bei Bildern von Charakteren Vor- und Nachnamen angibt, da es ja auch mehrere Charas mit demselben Nachnamen gibt. Henni147[Diskussion] 19:46, 12. Dez. 2010 (CET)
Hola. also wenn die bilder zukuenftig nur noch nach ihrer quelle plus fortlaufender nummer benannt werden duerfen, sollten wir mal mit python sprechen, inwieweit die nummerierung beim hochladen automatisch erfolgen kann. dass diese manuell vergeben wird, ist naemlich zu unsicher.
@isis: da du, soweit ich es sehe, fuer die variante zwei im abstimmungsteil b gestimmt hast, faellt die moeglichkeit mit den charakternamen eh weg. lg.--rikku 23:09, 14. Dez. 2010 (CET)

Abstimmung[Bearbeiten]

  • Diese Abstimmung läuft bis zum 15. Dezember 2010.
  • Jeder angemeldete Benutzer hat pro Abstimmungsteil (A-B) jeweils eine Stimme.
  • Im Abstimmungsteil A wird ermittelt, ob es überhaupt einen Standard geben soll.
  • Sollte die Abstimmung im Teil A für einen Standard ausfallen, so wird im Abstimmungsteil B die Art des Standards ermittelt. Sollte die Abstimmung im Teil A gegen einen Standard ausfallen, so ist der Teil B ohne Bedeutung. Also stimmt bitte auch im Teil B ab, auch wenn ihr im Teil A contra seid.
  • Bitte nur einzeilige Begründungen, für längere bitte den Diskussionsteil benutzen.
  • Für die Ermittlung des Ergebnisses reicht die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen.
  • Enthaltungen gelten nicht als abgegebene Stimmen.

Abstimmungsteil A[Bearbeiten]

Ich bin für die Einführung fester Dateinamenstandards.[Bearbeiten]
  1. Ran-neechan 00:22, 16. Nov. 2010 (CET)
  2. Henni147[Diskussion] 20:40, 17. Nov. 2010 (CET)
  3. --LG, Stella[Diskussion] 21:29, 17. Nov. 2010 (CET)
  4. --Baikamedia 17:45, 25. Nov. 2010 (CET)
  5. lg.--rikku 23:09, 14. Dez. 2010 (CET)
Ich bin gegen die Einführung fester Dateinamenstandards.[Bearbeiten]
Enthaltung[Bearbeiten]
  1. Philipp S. [Administrator] 21:07, 17. Nov. 2010 (CET)
  2. --DcKaito1412 ~It's magic~ 21:07, 12. Dez. 2010 (CET)

Abstimmungsteil B[Bearbeiten]

Möglichkeit 1: Benennung nach Artikelnamen[Bearbeiten]
  1. lg.--rikku 23:09, 14. Dez. 2010 (CET) je nachdem, wofuer man die datei eben hochlaed. mit den zusaetzlichen kategorien fuer bilder kann man dann ja auch angeben, dass eine datei auch aus kapitel xy oder film xy oder ... kommt.
Möglichkeit 2: Benennung nach Quelle[Bearbeiten]
  1. Ran-neechan 00:22, 16. Nov. 2010 (CET)
  2. Henni147[Diskussion] 20:43, 17. Nov. 2010 (CET) (Benennung nach Seitennamen ist meiner Meinung nach eher kontraproduktiv, weil einige Dateien ja auch auf verschiedenen Seiten verwendet werden)
  3. Philipp S. [Administrator] 21:07, 17. Nov. 2010 (CET)
  4. --LG, Stella[Diskussion] 21:29, 17. Nov. 2010 (CET)
Enthaltung[Bearbeiten]
  1. --DcKaito1412 ~It's magic~ 21:07, 12. Dez. 2010 (CET)