Kapitel 929

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
928 Verdächtige Kundschaft im Ramen-RestaurantListe der Manga-Kapitel — 930 Zu viel Gewürz
Ein Schlauch-schwingender Täter?!
Cover zu Kapitel 929
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 929
Manga-Band Band 88
Im Anime Episode 827 & 828
Japan
Japanischer Titel ホースを回す犯人!?
Titel in Rōmaji Hōsu o Mawasu Han'nin!?
Übersetzter Titel Der Täter, der den Schlauch schwingt!?
Veröffentlichung 26. August 2015
Shōnen Sunday #39/2015
Deutschland
Deutscher Titel Ein Schlauch-schwingender Täter?!
Veröffentlichung 1. Juli 2016

Ein Schlauch-schwingender Täter?! ist das 929. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 88 zu finden.

Fall 268
Fall-Abschnitt 1 Band 88: Kapitel 928
Kapitel 929
Fall-Abschnitt 2 Band 88: Kapitel 929
Fall-Auflösung Band 88: Kapitel 930

Handlung[Bearbeiten]

Kapitel 929-1.jpg

Laut der Gerichtsmedizin verstarb das Opfer an einer schweren Kopfverletzung, welche es sich bei einem Sturz zuzog. Die Frau überraschte den Einbrecher vor ihrem Haus und geriet mit ihm in einen Kampf. Dabei stolperte sie und schlug mit dem Kopf auf einer Treppenstufe auf. Dass sie das Haus zuvor betreten hat, ist unwahrscheinlich, da sie noch ihre Straßenschuhe trug. Der Verdächtige warf die Reste des Klebebands, welche angeblich an einem Ende des Schlauchs befestigt waren, zusammen mit dem Schlauch nach Yumi. Zudem werden in einem Abwasserkanal verschmutzte Handschuhe gefunden, die der Täter angeblich benutzt haben soll. Das Opfer war vor der Tat im Ramen Ogura und präsentierte dort stolz neue Ohrringe im Wert von 1.000.000 Yen.

Bei der Befragung der Verdächtigen stellt sich heraus, dass eine Frau ebenfalls eine Hostess war und und mit dem Opfer bei der gleichen Firma arbeitete. Einer der Männer war Stammkunde des Begleitservices und nahm regelmäßig die Dienste des Opfers in Anspruch. Der andere Mann arbeitete als Teilzeitkraft in einem Gemischtwarenladen, der sich direkt gegenüber vom Haus des Opfers befand und ein paar Tage vor ihrem Tod geschlossen wurde. Jeder von ihnen kannte den Arbeitsplan des Opfers.

Shukichi hatte zum Tatzeitpunkt in dem Restaurant zu Abend gegessen, verließ es aber, bevor die Verdächtigen eintrafen. Unterwegs begegnete er Yumi, die gerade über einen Schlauch gestolpert war. Er sagte, dass er vor ein paar Sekunden einer verdächtigen Person begegnet sei. Es wäre aber zu dunkel gewesen um etwas zu erkennen, daher habe er nur Schritte gehört. Außerdem fand er eine Rolle Klebeband, die diese Person wohl verloren hat. Abwechselnd telefonieren Yumi mit Shukichi und Masumi mit ihrem Bruder, der ein seltsames klickendes Geräusch gehört haben will, als die verdächtige Person an ihm vorbeilief. Durch diese Neuigkeit kommt Conan und Masumi die Idee, im Spülkasten der Toilette nachzuschauen. Sie werden in der Tat fündig und erblicken etwas Glitzerndes im Wasser.

Weiter geht's in Kapitel 930!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände