Episode 827

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
826 Bijo to Uso to HimitsuEpisodenliste — 828 Shinu Hodo Umai Rāmen 2 (Kōhen)
Zum Sterben köstliche Ramen 2 (Teil 1)
Episode 827.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 88: Kapitel 928, 929 & 930
Fall Fall 268
Japan
Episodennummer Episode 827
Titel 死ぬほど美味いラーメン2(前編)
Titel in Rōmaji Shinu Hodo Umai Rāmen 2 (Zenpen)
Übersetzter Titel Zum Sterben köstliche Ramen 2 (Teil 1)
Erstausstrahlung 30. Juli 2016
(Quote: 6,9 %)
Opening & Ending Opening 43 & Ending 52
Next Hint Essig, Soja-Soße und Pfeffer

Shinu Hodo Umai Rāmen 2 (Zenpen) ist die 827. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Zum Sterben köstliche Ramen 2 (Teil 1).

Handlung[Bearbeiten]

Ran und Sonoko testen die Ramen

Auf dem Heimweg von der Schule unterhalten sich Ran, Sonoko, Masumi und Conan über die Weltmeisterschaften im Ramen zubereiten. Durch die Diskussion über ihre Lieblingszubereitungsart bekommen die Mädchen Hunger und beschließen statt Abendessen daheim in Masumis Lieblings Ramen-Lokal zu gehen, wofür Sonoko sogar das Familienessen absagt. Dabei versichert Masumi ihnen, dass das Lokal zum Sterben köstliche Ramen anbietet, was Conan sehr bekannt vor kommt. Wenig später erreichen sie den Laden, den Conan bereits kennt, weil es sich um Ramen Ogura handelt, wo er zusammen mit Kogoro vor einiger Zeit einen Fall aufgeklärt hat. Die Kellnerin Sayo Ohashi erkennt sowohl Masumi als auch Conan und führt sie zu ihrem Platz. Dabei werden sie vom Besitzer Katsumasa Ogura begrüßt, der Masumi mit dem Namen „Mary" anspricht, was diese schnell korrigiert. Während Conan den Mädchen von dem Giftmord im alten Lokal erzählt, serviert Sayo die großen Portionen Ramen. Schon nach dem ersten Probieren können auch Sonoko und Ran bestätigen, dass die Nudelsuppen sehr köstlich sind.

Sayo verabschiedet die Verdächtigen

Als Katsumasa Masumi einige Gericht zum Mitnehmen anbietet und sie erneut mit Mary anspricht, wird Conan misstrauisch. Unauffällig fragt er Masumi, ob sie das Essen für eine weitere Person mitnimmt. Masumi kann das Gespräch dank eines Scherzes ablenken, ehe sie von der Kundin Yuna Shono gebeten wird, ihr den Essig zu reichen. Auch die Gäste Sosuke Mizushina und Osamu Nakanishi bemerken, dass Soja-Soße und der Pfeffer leer sind und bitten um Ersatz. Wenig später verabschiedet Sayo die drei Gäste und erzählt schließlich Conan, dass sie die drei sehr verdächtig findet. Erst neulich ereignete sich ein Fall, bei dem alle drei Gäste, obwohl sie sich nicht zu kennen scheinen, anwesend waren. Bei dem Fall wurde eine Frau aus der Nachbarschaft bei einem Raubüberfall ermordet und bisher konnte noch kein Täter gefunden werden. Kurz darauf wurden die drei Gäste von der Polizei verhört. Seit dem Tag kommen täglich zwei Polizistinnen in das Lokal und fragen nach den dreien.

Yumi und Naeko bemerken den Täter
Yumi und Masumi zählen dieselben Eigenschaften auf

Im selben Moment tauchen die Polizistinnen auf, bei denen es sich um Yumi und Naeko handelt. Die beiden erzählen den Anwesenden, dass sie, als sie vor einer Woche patrouillierten, eine verdächtige Person beobachteten, die einen Gul­ly bearbeitete. Yumi folgte der Person zu Fuß, während Naeko mit dem Wagen zum Straßenende fuhr. Trotzdem verloren die beiden den Unbekannten aus Augen, obwohl es keine Versteckmöglichkeiten gab. Bis auf Ramen Ogura hatten alle Läden geschlossen, weswegen sie vermuteten, dass die Person in den Laden geflüchtet ist, wo zu der Zeit nur die drei Gäste waren. Deswegen kontaktiere Yumi sofort Sato und Takagi, die bei folgenden Ermittlungen die Leiche der Nachbarin fanden. Weil alle drei Personen zur selben Zeit den Laden betraten, konnte bisher kein genauer Täter ermittelt werden. Im folgenden Gespräch erkennen Ran und Sonoko, dass auch Yumi und Katsumasa sich bereits länger kennen. Früher besuchte sie mit ihrem Freund oft den alten Laden, um gemeinsam zu essen. Zur selben Zeit beginnt Yumi von ihrem Ex-Freund Shukichi zu erzählen, während Masumi dieselben Eigenschaften bei ihrem zweiten Bruder aufzählt.

Die Spurensicherung fand ein Paar Handschuhe

Schnell wechselt Yumi das Thema und erzählt, dass sie bei der Verfolgung der Person über einen Schlauch gestolpert ist, den der Täter nach ihr warf. Zunächst dachten sie, dass die Person den Schlauch als Tatwaffe nahm, weil er ihn wie ein Lasso schwang. Später konnte die Spurensicherung Klebebandreste daran finden, womit der Schlauch an etwas befestigt wurde. Jedoch fanden sie keine Blutspuren darauf. Das Opfer soll zudem an einer Kopfverletzung durch einen schweren Sturz gestorben sein. Masumi vermutet, dass der Täter etwas am Schlauch mit dem Klebeband befestigte und somit das Opfer zum fallen brachte. Bei der Befragung konnten Takagi und Sato keinerlei verdächtige Gegenstände bei den drei Personen finden. Auch im Ramen Ogura wurde nichts entdeckt. In einem Abflussrohr der Straße fand die Polizei zwar ein Paar Handschuhe, jedoch konnte noch nicht geklärt werden, ob sie wirklich dem Täter gehörten, weil sie sehr verdreckt sind.

Das Opfer prahlte vor den Verdächtigen

Sayo vermutet daraufhin, dass sich das Opfer Atsuko Tonda und Yuna Shono kannten, weil sie beide von Beruf Hostess waren. Dies kann Yumi bestätigen, da sie früher bei dem gleichen Unternehmen angestellt waren, bis Yuna den Arbeitgeber wechselte. Ebenfalls fanden sie heraus, dass Herr Nakanishi ein Stammkunde bei dem Hostess Unternehmen war und Herr Mizushina im Geschäft nebenan arbeitete und somit beide die Arbeitszeiten der Frauen kannten. Katsumasa kann an den Gästen aber nichts ungewöhnliches feststellen, außer dass Yuna sehr viel Essig nutzte, Herr Mizushina nur noch chinesisches Essen bestellte und Herr Nakanishi immer die doppelte Menge nahm. Beim Überfall entwendete der Täter jedoch nichts. Er versuchte erfolglos den Safe zu öffnen und durchwühlte die Schränke, ließ den Schmuck aber zurück. Daraufhin berichtet Katsumasa, dass Atsuko vor einigen Wochen ebenfalls das Lokal besucht, während die drei vor Ort war, und betrunken mit ihren teuren Ohrringen prahlte und dabei die drei bekannten Gesichter beleidigte. Plötzlich erinnert sich Katsumasa, dass sich zu der Zeit noch ein weiterer Gast im Laden befand.


Hint für Episode 828:
Essig, Soja-Soße und Pfeffer


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 827 – Sammlung von Bildern
  • Crunchyroll stellte die Episode unter dem Titel Ramen to Die For 2 (Part 1) am 3. August 2016 im Rahmen ihres Anime-Simulcasts in den USA und Kanada zur Verfügung.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Closed Episode 827 – Ramen to Die For 2 (Part 1). In: Crunchyroll. Abgerufen am 20. Juli 2017.