Yuka Shiraishi

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yuka Shiraishi
Episode 512-18.jpg
In anderen Ländern
Japan 白石優華, Shiraishi Yuka
Informationen zur Person
Geschlecht weiblich
Alter 26 Jahre
Weitere Informationen
Beruf Lehrling
Familie Reika Shijo † (Tante)
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Anime Episode 512
Synchronsprecher
Japan Saeko Chiba
P Movie.svg Filler-Charakter
Dieser Artikel behandelt einen Charakter, der nur im Anime zu Detektiv Conan zu sehen ist.
Der Charakter wurde damit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Yuka Shiraishi ist Lehrling bei der Astrologin Reika Shijo sowie dessen Nichte.[1]

Gegenwart[Bearbeiten]

Das Treffen von Kogoro und Reika[Bearbeiten]

Reika beschwert sich über den Kaffee

Während des Treffens von Kogoro und Reika, kommt Yuka hinzu, um Reika ein Telefongespräch zu übergeben. Reika lehnt dieses aber ab und schickt sie weg. Als Yuka später den beiden je eine Tasse Kaffee bringt, beschwert sie sich bei ihr, dass er zu stark sei. Yuka entschuldigt sich und will ihr einen neuen bringen. Conan hört später bei einem Gespräch zwischen Kensuke Katsuragi und Yuka, dass Keisuke Yuka eine Kolumne in seiner Zeitung versprochen hat. Reika sei aber dagegen.[2] Wütend über diese Nachricht geht sie in die Küche. Kogoro erfährt von dem Redakteur Tamura Machio, dass Reika an Yuka ihre schlechte Laune auslässt und sie wie einen Diener behandelt.[1] In der Küche bereitet Yuka später einen Fisch zu.[3]

Yuka gerät in Verdacht[Bearbeiten]

Yuka wird verdächtigt

Yuka ist nicht anwesend, als die tote Reika entdeckt wird. Anfang wird sie verdächtigt, da sie ein eindeutiges Motiv hat. Durch Reikas Tod erbt sie ihren Nachlass und das Vermächtnis. Die Polizei vermutet, dass sie einen Ersatzschlüssel besitzt. Während der Ermittlungen wird aber beweisen, dass es nicht möglich ist, einen zweiten Schlüssel nachzumachen, da es sich um einen Spezialschlüssel handelt. Yuka erhält ein Alibi, weil sie mit Ran zur Tatzeit in der Küche war.[4] Später kommt heraus, dass nicht nur Yuka ein Motiv hat, sondern auch die anwesende Schauspielerin Kurara Midorikawa.[5]

Bei der Aufklärung des Falls stellt sich heraus, dass keiner der beiden Frauen die Tat gegangen hat. Der Verleger Keisuke Katsuragi tötete sie, da er von Reiko erpresst wurde.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detektiv ConanEpisode 512 ~ Tamura spricht von Yuka.
  2. Detektiv ConanEpisode 512 ~ Conan hört heimlich zu.
  3. Detektiv ConanEpisode 512 ~ Yuka bereitet einen Fisch zu.
  4. Detektiv ConanEpisode 512 ~ Yuka wird verdächtigt.
  5. Detektiv ConanEpisode 512 ~ Auch Kurara Midorikawa hat ein Motiv.
  6. Detektiv ConanEpisode 512 ~ Der wahre Täter wird überführt.