Kapitel 826

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
825 Ein ganz besonderer TrainerListe der Manga-Kapitel — 827 Der Schlüssel zum Rätsel
Der verschwundene Schlüssel...
Cover zu Kapitel 826
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 826
Manga-Band Band 78
Im Anime Episode 705 & 706
Japan
Japanischer Titel 消えた密室の鍵
Titel in Rōmaji Kieta misshitsu no kagi
Übersetzter Titel Der verschwundene Schlüssel zum verriegelten Raum
Veröffentlichung 25. Juli 2012
Shōnen Sunday #34/2012
Deutschland
Deutscher Titel Der verschwundene Schlüssel...
Veröffentlichung 12. Dezember 2013

Der verschwundene Schlüssel zum abgeriegelten Raum ist das 826. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 78 zu finden.

Fall 238
Fall-Abschnitt 1 Band 78: Kapitel 825
Kapitel 826
Fall-Abschnitt 2 Band 78: Kapitel 826
Fall-Auflösung Band 78: Kapitel 827

Handlung[Bearbeiten]

Bourbon legt seine Schlussfolgerungen dar

Die Polizei, unter Leitung von Kommissar Yokomizo, hat den Tatort erreicht und sichert diesen. Aufgrund einiger Indizien geht Kommissar Yokomizo davon aus, dass es sich um einen Unfall handelt, und widerspricht damit Conans These, dass es sich um einen Mord in einem verschlossenen Raum handelt. Doch Conan erläutert, dass es kein Unfall gewesen sein könne, die Lage von dem Tennisschläger und der Vase zur Leiche würde dann nicht passen, außerdem sei das Blut, sowohl an der Leiche, als auch an der Vase, bereits trocken gewesen, als Conan durch den Aufschlag der Vase auf den Boden aufgewacht sei. Allerdings ist sich Conan sicher, dass nur einer der drei Kommilitonen des Opfers, nämlich Kotone Momozono, Machi Umejima und Noboru Takanashi als Täter in Frage kommt. Im Flur vor dem Zimmer angekommen, zweifelt Kogoro an Conans Aussage, doch Bourbon legt dar, dass Conans Aufenthalt in dem Zimmer und seine Fähigkeit, die Zimmertür schnell zu öffnen, zwei Aspekte waren, die der Täter nicht einplanen konnte. Daher schlägt er vor, die drei Verdächtigen zu verhören. Geleitet wird das Verhör von Kommissar Yokomizo, aber auch Kogoro, Bourbon und Conan sind anwesend, sowie Ran und Sonoko.

Zunächst wird die Hausbesitzerin Kotone Momozono verhört. Diese gibt an, zu dem Zimmer des Opfers gegangen zu sein, um nachzufragen, ob er nicht doch am Mittagessen teilnehmen möchte. Da er dies verneint habe, sei sie zurückgegangen und habe mit den anderen gegessen. Später sei sie noch duschen gegangen und den Schlüssel zum Zimmer des Opfers habe sie seit dem Vorabend vermisst. Als Nächstes wird Machi Umejima verhört. Sie bestätigt, zusammen mit Kotone an Herrn Ishiguris Zimmer gewesen zu sein. Allerdings war sie bereits zuvor schon einmal an der Tür, da habe sie aber keine Antwort erhalten, allerdings habe die Klimaanlage noch funktioniert. Als Letzter wird Noboru Takanashi verhört. Dieser gibt an, wegen eines vorhergehenden Streites ebenfalls zu dem Zimmer des Opfers gegangen zu sein, um sich zu entschuldigen. Doch da er keine Antwort bekam, sei er wieder gegangen. Des Weiteren erzählt Takanashi den Grund für den Streit.

Ein Jahr zuvor sei ein Freund von ihnen umgekommen, da er wohl eine Bemerkung von Saburo Ishiguri zu ernst genommen habe und in ein Tiefschneefeld gesprungen und darin erfroren sei. Zu seiner Verteidigung führt er aber an, derjenige gewesen zu sein, der Conan empfohlen habe, in Ishiguris Zimmer zu gehen. Nach dem Verhör beraten nun alle, wer denn der Mörder gewesen sein könnte. Auf eine Anregung von Kogoro durchsucht die Polizei den Müll, den Ran und Sonoko in Takanashis Auto gebracht hatten, nach dem verschwundenen Zweitschlüssel. Auf eine Frage von Bourbon erzählen Ran und Sonoko, dass sie auch eine Trinkflasche von Kotone in den Gefrierschrank gestellt hätten, da diese ihr Sportgetränk wohl am liebsten gefroren trinkt. Doch die Idee von Kogoro, dass der Schlüssel so versteckt werden könnte, schließen sie aus, da sie selbst davon getrunken haben und das Getränk weitgehend gefroren war. Einige Zeit später steht fest, dass sich der Schlüssel nicht im Müll befinden kann, des Weiteren wurde in der Vase, mit der das Opfer erschlagen wurde, Wasser gefunden. Auch Sonoko fällt nun ein, dass Ran meinte, die Klimaanlage des Zimmers würde funktionieren und fragt sie, woher sie das eigentlich gewusst habe. Als Ran antwortet, dass ein kalter Luftzug unter der Tür herauskam, scheint Conan erkannt zu haben, wer der Täter ist.

Weiter geht's in Kapitel 827!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Kotone Momozonos Haus