Kapitel 808

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
807 Der BesteListe der Manga-Kapitel — 809 Spuren in der Wohnung
Verspätete Aufwartung
Cover zu Kapitel 808
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 808
Manga-Band Band 77
Im Anime Episode 681, 682 & 683
Japan
Japanischer Titel 遅くなった墓参り
Titel in Rōmaji Osoku natta hakamairi
Übersetzter Titel Später Grabbesuch
Veröffentlichung 22. Februar 2012
Shōnen Sunday #12/2012
Deutschland
Deutscher Titel Verspätete Aufwartung
Veröffentlichung 17. Oktober 2013

Verspätete Aufwartung ist das 808. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 77 zu finden.

Fall 233
Fall-Abschnitt 1 Band 76: Kapitel 804
Kapitel 808
Fall-Abschnitt 2 Band 76: Kapitel 805
Fall-Abschnitt 3 Band 76: Kapitel 806
Fall-Abschnitt 4 Band 77: Kapitel 807
Fall-Auflösung Band 77: Kapitel 808

Handlung[Bearbeiten]

Sato und Takagi küssen sich erneut

Eine Stunde vor der befürchteten Explosion der Bombe suchen Kommissar Megure und Inspektor Sato immer noch erfolglos in Hokkaido per Helikopter aus der Luft nach der drei- oder höherstöckigen Baustelle, wo Takagi festgehalten wird. Immerhin können sie jetzt bestätigen, dass sie in der richtigen Gegend suchen, da es gerade angefangen hat zu schneien.

Conan, Ai, Professor Agasa und Kommissar Shiratori, die die ganze Nacht in Shiratoris Haus die Videoaufzeichnungen analysiert hatten, erscheinen im Polizeihauptquartier und berichten von ihren Erkenntnissen, dass der Täter durch einen Trick nur vorgetäuscht hat, die Baustelle sei dreistöckig. Als die Dohle nämlich auf dem Kamerastativ landete, verschob sich etwas die Perspektive der Kamera und man kann auf der Aufzeichnung erkennen, wie der Befestigungshaken von Takagis heruntergeworfener Marke scheinbar in der Luft zu schweben scheint. Dies wird durch einen Spiegel verursacht. Hauptkommissar Matsumoto befiehlt deshalb sofort, alle zweistöckigen Baustellen auf Hokkaido abzusuchen. Es liegt die Vermutung nahe, dass es sich um ein freistehendes Einzelhaus handelt.

Währenddessen schafft Takagi es, das Klebeband über seinem Mund zu lösen, kann sich aber nicht mehr durch einen Hilfeschrei bemerkbar machen, da er bereits zu sehr ausgetrocknet ist. Im Hintergrund ist für die beobachtenden Polizisten ein Drachen-Wettbewerb zu erkennen. Dadurch kann Takagis möglicher Aufenthaltsort auf drei Orte eingegrenzt werden: Ikekuchi, Komamae und Hibai. Als Takagi dann noch stumm versucht, seinen Aufenthaltsort auszusprechen, kann aufgrund seiner Lippenbewegungen auf Komamae geschlossen werden.

Megure und Sato, die gerade diese Gegend überfliegen, können ihn tatsächlich ausmachen, doch es bleibt weniger als eine Minute Zeit, bis die Bombe explodiert. Deshalb springt Sato aus dem Helikopter, während Megure die Passanten per Megafon warnt. Sato durchschießt den Strick, der Takagis Hals mit dem Baugerüst verbindet, und lässt anschließend sich und Takagi in die Tiefe fallen. Als die Bombe explodiert, sind die beiden bereits außerhalb der Gefahrenzone. Überglücklich küsst Sato Takagi, nicht wissend, dass diese Szene immer noch ins Polizeihauptquartier übertragen wird. Einen Monat später, nachdem Takagi sich von den Strapazen erholt hat, besuchen er und Sato Dates Grab. Zu Takagis Verwunderung wurde dort schon ein Zahnstocher hinterlassen, eine Erinnerung an Dates Angewohnheit immer darauf zu kauen. Es war Toru Amuro, der mit Date befreundet war.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 809!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Zahnstocher