Kapitel 54

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
53 Drei AlibisListe der Manga-Kapitel — 55 Schubladen der Wahrheit
Das Geheimnis des Anrufbeantworters
Cover zu Kapitel 54
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 54
Manga-Band Band 6
Im Anime Episode 17
Japan
Japanischer Titel 留守番電話の謎
Titel in Rōmaji Rusubandenwa no nazo
Übersetzter Titel Das Mysterium um den Anrufbeantworter
Veröffentlichung 22. Februar 1995
Shōnen Sunday #12/1995
Deutschland
Deutscher Titel Das Geheimnis des Anrufbeantworters
Veröffentlichung 15. September 2002

Das Geheimnis des Anrufbeantworters ist das 54. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 6 zu finden.

Fall 15
Fall-Abschnitt 1 Band 6: Kapitel 52
Kapitel 54
Fall-Abschnitt 2 Band 6: Kapitel 53
Fall-Abschnitt 3 Band 6: Kapitel 54
Fall-Auflösung Band 6: Kapitel 55

Handlung[Bearbeiten]

Der wertvolle Tresorschlüssel ist verschwunden

Makoto Akutsu ist erleichtert darüber, zu sehen, dass seine wertvolle Statue unversehrt ist. Dabei merkt Conan an, dass diese so ziemlich der einzige Gegenstand im Raum ist, der keine Kampfspuren besitzt. Daras schlussfolgert Kogoro, dass Herr Akutsu der Täter sein muss, der es nicht übers Herz bringen konnte, seine Statue zu zerstören. Kommissar Megure findet die Theorie plausibel, zumal Herrn Akutsus Nachricht auch nicht wie behauptet auf dem Anrufbeantworter ist.

Conan erinnert sich, während des Wartens dreimal das Telefon läuten gehört zu haben. Beim ersten Mal klingelte es sehr lange, Anruf zwei und drei hingegen waren sehr kurz. Er spricht das Indiz erneut an, weshalb sich die Ermittler noch einmal den Anrufbeantworter anhören, doch auch diesmal können sie Herrn Akutsus Nachricht nicht finden. Conan geht die Fakten durch und stellt fest, dass einer der Nachrichten sehr merkwürdig ist und vermutet diese Person als Täter.

Kommissar Megure befragt Frau Maru, ob ihr Mann am Tatort etwas von Wert hinterlegt hat. Diese bestätigt, dass in der Kommode der Tresorschlüssel liegt und stellt fest, dass dieser sich plötzlich in einer anderen Schublade befindet. Conan betrachtet die Kommode erneut und sieht, dass die großen Schnitte abrupt enden. Da er bereits von der Polizei ermahnt wurde, bittet er die Angestellten, ihm eine Polaroidkamera zu geben. Conan macht ein Foto der Kommode und wird anschließend von Kogoro vom Tatort verbannt. Als nächstes schneidet er die einzelnen Schubladen aus dem Bild und versucht sie richtig zusammenzulegen.

Conan kann die Sterbenachricht von Herrn Maru entschlüsseln und den Fall damit lösen. Er betäubt deshalb Kogoro mit seinem Narkosechronometer und beginnt mit der Fallaufklärung, bevor die Verdächtigen den Tatort verlassen können.

Weiter geht’s in Kapitel 55!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände