Kapitel 47

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
46 Selbstmord oder Mord?Liste der Manga-Kapitel — 48 Aneinander vorbei
Das Rätsel im Lied
Cover zu Kapitel 47
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 47
Manga-Band Band 5
Im Anime Episode 43
Japan
Japanischer Titel 歌に秘められた謎
Titel in Rōmaji Uta ni himerareta nazo
Übersetzter Titel Das im Lied versteckte Rätsel
Veröffentlichung 28. Dezember 1994
Shōnen Sunday #4/1995
Deutschland
Deutscher Titel Das Rätsel im Lied
Veröffentlichung 15. Juli 2002

Das Rätsel im Lied ist das 47. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 5 zu finden.

Fall 13
Fall-Abschnitt 1 Band 5: Kapitel 45
Kapitel 47
Fall-Abschnitt 2 Band 5: Kapitel 46
Fall-Abschnitt 3 Band 5: Kapitel 47
Fall-Auflösung Band 5: Kapitel 48

Handlung[Bearbeiten]

Ein „Meisterdetektiv“ soll den Fall durchschaut haben

Conan erkennt, dass es sich bei Tatsuya Kimuras Tod um einen Mord handelt. Der Täter trägt die gleiche Jacke wie Tatsuya, demnach kommen nur die Mitglieder seiner Band in Frage. Conan glaubt, er könne den Täter mithilfe eines Tricks überführen, hat aber das Problem, dass auf ein Kind niemand hören wird. Stattdessen möchte er nun mehr über das Mordmotiv des Täters erfahren.

Hierfür befragt er zunächst Mari Terahara, wie das Verhältnis zwischen dem Opfer und dem Drummer Katsumi Yamara war. Anders als er vermutet, beschreibt Mari die beiden als gute Freunde, abseits von Tatsuyas begonnenem Streit. Als nächstes geht er zur Mieko Shibazaki und fragt sie, ob die Managerin Mari und Tatsuya sich oft gestritten haben. Dies bestätigt Mieko, wobei immer Tatsuya begonnen hat. Mieko selbst findet Mari sehr nett und hat noch nie schlechte Gerüchte über sie gehört, glaubt aber nicht, dass sie die Frau sein könnte, die Tatsuya liebt.

Sonoko und Ran mischen sich in das Gespräch ein und zählen einige Frauen auf, mit denen Tatsuya eine Affäre nachgesagt wird und seine Liebe sein könnten. Conan geht weiter zu Katsumi und möchte mehr über die Beziehung zwischen Mieko und Tatsuya wissen. Katsumi weiß jedoch nichts näheres. Plötzlich wird Conan von Kommissar Megure und einem Polizisten unterbrochen. Dieser konnte in einem Schließfach einen Abschiedsbrief von Tatsuya finden, sowie einige alte Fotos.

Kommissar Megure will sofort die Medien über Tatsuyas Selbstmord informieren, während Conan ein altes Bandfoto entdeckt. Der Besitzer der Karaokebar Go Sumi spricht Conan auf das Bild an, das aus der Zeit stammt, wo Tatsuya mit ihm in einer Band spielte. Als die Band sich auflöste, beendeten auch alle anderen ihre Karrieren, bis auf Tatsuya und einer weiteren Person. Go deutet auf sie, wobei Conan glaubt, die Person nicht auf dem Bild zu sehen. Go beweist ihm jedoch das Gegenteil.

Als Conan auch noch den Liedtext von Tatsuyas Soloalbum entdeckt, kann er den Fall endgültig lösen und weiß nun, wie der Täter vorging, sowie welches Motiv derjenige besitzt. Wenig später wundert sich Ran, wohin Conan verschwunden ist, woraufhin Sonoko ihr berichtet, dass er nach Hause gegangen ist. Gerade, als Kommissar Megure eine Pressekonferenz abhalten will, erhält er einen Anruf von einer gewissen Person, die den Fall durchschaut hat.

Kommissar Megure verkündet vor den Verdächtigen, dass es sich bei dem Anrufer um Shinichi Kudo handelt und bittet alle, mit ihm zurück zur Karaokebar zu fahren. Ran wirkt glücklich, dass Shinichi zurückgekehrt ist, doch findet nur einen leeren Raum vor, in dem das Lied „Rudolph, das Rentier" läuft. Conan selbst will den Fall über einen Lautsprecher mit Shinichis Stimme lösen. Er enthüllt, dass Mari Terahara die Täterin ist.

Weiter geht’s in Kapitel 48!

Verschiedenes[Bearbeiten]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände