Gin und Shuichi Akai

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gin in Gedanken an Shuichi Akai

Gin und Shuichi Akai sind zwei Rivalen, die sich schon seit ihrer gemeinsamen Zeit in der Schwarzen Organisation vor fünf Jahren hassen. Seit Shuichi Akais Ausstieg vor zwei Jahren trafen sich die beiden ein einziges Mal wieder.

Während Gin für die Organisation tätig und ist dort ein zentrales Mitglied stellt, arbeitet Shuichi Akai für das FBI. Die Organisation sieht Akai als Silver Bullet an, die ihre Pläne gefährden könnte.[1]

Hintergrund[Bearbeiten]

Shuichi Akais Mission endet aufgrund eines Fehlers von Camel

Vor fünf Jahren trat Shuichi Akai unter dem Decknamen Dai Moroboshi in die Organisation ein, um dort an Informationen zu gelangen. Er nutzte dafür eine vermeintliche Beziehung mit Akemi Miyano, die sich später in eine wirkliche Romanze entwickelte.[1]

Zwei Jahren vor den gegenwärtigen Handlungen wurde Akai in der Organisation dazu berufen, unter Gins Kommando zu arbeiten. Das FBI installierte vor dem ersten Treffen der beiden eine Falle, um Gin zu fangen, die aufgrund eines Fehlers von Andre Camel jedoch aufflog.[2]

Nach zwei Jahren ohne Kontakt zu Akemi Miyano schickte sie Akai kurz vor Beginn der gegenwärtigen Handlung eine SMS, in der sie von einem möglichen Austritt aus der Organisation berichtet. Sie fragt ihn zudem, ob sie danach ein richtiges Paar werden könnten.[1]

Gegenwart[Bearbeiten]

Die Organisation versprach Akemi Miyano, aus der Organisation entlassen zu werden, wenn sie den 1-Milliarde-Yen-Diebstahl erfolgreich absolviere. Als sie dies wider Erwarten der Organisation doch schaffte, erschoss Gin Akemi am Hafen.[3]

Später kehrt das FBI nach Japan zurück, um dort Vermouth zu fassen. In diesem Zusammenhang gibt Akai seinem Vorgesetzten Black gleich zu erkennen, dass seine Geliebte blutige Tränen weinen werden. Mit dieser Anspielung bezog sich Akai auf Gin, den er als seinen geliebten Erzfeind betrachtet.[4]

„Ganz recht. Sie wird es noch bereuen, mich in den Wind geschossen zu haben.
Blutige Tränen wird sie weinen.“

Shuichi Akai zu James Black [4]

Gin wird von Akais Kugel getroffen

Als die Organisation sich vor der Detektei Mori befindet und Kogoro erschießen will, gelingt es Akai im entscheidenden Moment den entscheidenden Beweis aus Gins Hand zu schießen. Ihm gelingt dies von einer rund 600 Meter entfernten Position aus, sodass Gin ihn zunächst nicht erkennt. Dieser greift sich daraufhin Chianti´s Gewehr und schaut durch das Visier zu Akai. Dieser setzt daraufhin zu weiteren Schüssen an, von denen einer durch den Lauf des Gewehres geht und Gins Wange streift. Weitere Schüsse treffen Gin im Brustbereich, die jedoch von einer kugelsicheren Weste abgefangen werden. Akai macht mit dieser Aktion seine Worte wahr, dass sein geliebter Erzfeind blutige Tränen weinen werde.[5]

Buch.png
Hinweis: Dieser Sachverhalt taucht nur im japanischen Manga auf.

Im japanischen Original bezeichnet Akai Gin als seinen „Koibito-san“, also seinen Geliebten. Dabei verwendet Gosho Aoyama im japanischen Manga die Kanji „宿敵“, was übersetzt Erzfeind bedeutet. Als Furigana schreibt er jedoch „こいびと“ daneben, was wiederum für „Koibito“ steht. Er gibt einem Wort also eine doppelte Bedeutung.

Der vorgetäuschte Tod

Im Zuge der Wiedergewinnung Kirs für die Organisation erklärt Gin gegenüber Wodka, dass er vorhabe, Akai ein für alle Mal aus der Welt schaffen zu wollen. Nach der geglückten Rückkehr Kirs in der Organisation übergibt er ihr die Aufgabe vom Boss, Akai zu töten, um so ihre Loyalität zu beweisen.[2] So organisiert sie ein Treffen am Raiha-Bergpass und tötet Akai dort, während Gin und Wodka das Treffen über einen Monitor mitverfolgen.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Detektiv ConanBand 58: Kapitel 599 ~ James Black berichtet über Shuichi Akais Mitgliedschaft in der Organisation.
  2. 2,0 2,1 Detektiv ConanBand 58: Kapitel 607 ~ Andre Camel berichtet Jodie Starling über die Ereignisse vor zwei Jahren, während Akai an Akemi Miyano denkt.
  3. Detektiv ConanBand 2: Kapitel 16 ~ Akemi wird von Gin ermordet und stirbt daraufhin in Conans Armen.
  4. 4,0 4,1 Detektiv ConanBand 32: Kapitel 327 ~ Shuichi Akai spricht mit James Black über ihre Ziele in Japan.
  5. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 504 ~ Shuichi Akai schießt Gin dreimal an und rettet Kogoro Mori so vor dem Tod.
  6. Detektiv ConanBand 59: Kapitel 609 ~ Kir tötet Shuichi Akai auf dem Raiha-Bergpass.