Filler-Fall 8

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 740-5.jpg Dieser Artikel benötigt eine Überarbeitung im Bereich der Bebilderung. Hilf dem Wiki, die Bilder dieses Artikels zu überprüfen, und entferne anschließend diese Markierung.
Filler-Fall 7Liste der Anime-EpisodenFiller-Fall 9
Filler-Fall 8
Episode 27.jpg
Informationen
Filler-Fall Filler-Fall 8
Anime Episode 27
Handlung
Art des Falles Mord
Opfer Takeshi Mahehara
Polizei Juzo Megure
Verdächtige John
Gelöst von Conan Edogawa
Täter Masayoshi Sakaguchi

Im Filler-Fall 8 geht es um Takeshi Mahehara, der für seinen Nachbarn Masayoshi Sakaguchi auf dessen Hund John aufpasst[1], während dieser auf einer Geschäftsreise ist.[2] Im Verlauf des Abends fällt John Herrn Mahehara an und tötet diesen. Später kann Conan jedoch zusammen mit der Polizei ermitteln, dass Herr Sakaguchi seinen Hund so abgerichtet hat, dass er auf eine Verkettung bestimmter Signale hin die Person vor sich anfällt.[3]

Opfer[Bearbeiten]

Takeshi Mahehara[Bearbeiten]

Takeshi Mahehara ist ein Student, der in dem Haus neben Herr Sakaguchi wohnt.[1] In der achten Klasse war er ein Klassenkammerad von Masato Sakaguchi und trieb diesen in den Tod.[4] Später entschuldigte er sich bei Herrn Sakaguchi, welcher die Entschuldigung annimmt.[5] Später zieht er aus Tokio weg und kommt acht Jahre später für das Studium zurück.[6] Nachdem Herr Sakaguchi ihn darum gebeten hatte, auf John aufzupassen, fiel John ihn um genau neun Uhr an, nachdem Herr Sakaguchi mit John am Telefon geredet hatte.

Verdächtige[Bearbeiten]

John[Bearbeiten]

John ist ein acht Jahre alter Schäferhund, der Herrn Sakaguchi gehört und sich bei den Kindern der Nachbarschaft an großer Beliebtheit erfreut.[7] Er ist wohlerzogen, fällt Herrn Mahehara allerdings ohne ersichtlichen Grund an.[8]

Täter[Bearbeiten]

Masayoshi Sakaguchi[Bearbeiten]

Masayoshi Sakaguchi ist ein Anwalt, der sich auf Jugendstrafrecht spezialisiert hat.[9] Zur Tatzeit befindet dieser sich auf einer Geschäftsreise in Izu und hat per Telefon zu Hause angerufen.[2] Mit den Worten „Ist alles in Ordnung John? Wie gehts, wie gehts dir John?" gab er John den Befehl zum Angriff. Zu diesem Zweck hat er ihn vorher entsprechend trainiert.[10]

Beweise[Bearbeiten]

  • Am Tattag befindet sich im Wohnzimmer ein schnurloses Telefon, am Tag darauf allerdings eines mit Schnur. Herr Sakaguchi musste die Telefone auswechseln, damit Herr Mahehara mit dem schnurlosen Telefon zu John gehen konnte.[11]
  • John ist ein wohlerzogener Hund, der ohne weiteres niemanden angreifen würde. Folglich muss er durch jemanden abgerichtet worden sein.[8]
  • Herr Sakaguchi ging mit John jeden Sonntag weg, was eine Möglichkeit zum Abrichten des Hundes darstellt. Diese Zeit nutze er, um John eine gezielte Kombination an Signalen einzutrichtern, auf welche er dann aggressiv reagieren sollte.[10]
  • Bei genauer Rekonstruktion des Tathergangs wird John immer aggressiver. Am Ende verzichtet Herr Sakaguchi vor der Polizei darauf, John erneut aggressiv zu machen und gesteht seine Tat.[12]

Tathergang[Bearbeiten]

Zuerst ging Herr Sakaguchi jeden Sonntag mit John weg, um ihn abzurichten. Gleichzeitig baute er ein gutes Verhältnis zu Herrn Mahehara auf.[13] Am Tattag wartete er darauf, dass es kurz vor neun Uhr war. Dann rief er bei sich zu Hause an und bat Herrn Mahehara, ihm John zu geben. Als Herr Mahehara John den Hörer hinhielt, sagte Herr Sakaguchi die Worte "Ist alles in Ordnung John? Wie gehts, wie gehts dir John?". Die Abfolge aus Klingelton, Uhrschlag und den Worten von Herrn Sakaguchi löste bei John das antrainierte aggressive Verhalten aus, weshalb er Herrn Mahehara anfiel.[3]

Motiv[Bearbeiten]

Die Tötung geschieht aus Rache. Herr Sakaguchi hatte einen Sohn, Masato Sakaguchi, der in der achten Klasse aufgrund von Mobbing Suizid begangen hat. Vorher jedoch schrieb dieser in seinem Tagebuch nieder, wie Herr Mahehara ihn gequält hatte. Als Herr Mahehara sich dann auf der Beerdigung unter Tränen bei ihm entschuldigte, entschied Herr Sakaguchi, ihm zu verzeihen. Als Herr Mahehara später aber nach Tokio zurückkehrt, muss Herr Sakaguchi feststellen, dass Herr Mahehara sein Verhalten nicht geändert hatte, weshalb er sich dazu entschied, seinen Sohn zu rächen.[5]

„Und ich dachte, wenn er wirklich bereute, was er getan hatte, dann wäre Masatos Tod nicht ganz umsonst gewesen. Aber als ich diesem Jungen nach acht Jahren wiederbegegnete musste ich feststellen, dass er sich an gar nichts mehr erinnerte! Ganz im Gegenteil, er hatte sich überhaupt nicht verändert!“

Masayoshi Sakaguchi[5]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detektiv ConanEpisode 27 ~ Inspektor Megure erläutert die Fakten zum Todesfall.
  2. 2,0 2,1 Detektiv ConanEpisode 27 ~ Conan fragt Herrn Sakaguchi am Telefon, wo er sich befindet.
  3. 3,0 3,1 Detektiv ConanEpisode 27 ~ Während der Nachstellung der Situation wird John immer aggressiver.
  4. Detektiv ConanEpisode 27 ~ Inspektor Megure erzählt in der Detektei Mori von Masato Sakaguchi.
  5. 5,0 5,1 5,2 Detektiv ConanEpisode 27 ~ Herr Sakaguchi gesteht vor der Polizei und erläutert sein Motiv.
  6. Detektiv ConanEpisode 27 ~ Inspektor Megure erklärt Kogoro und Conan den Hintergrund von Herrn Mahehara.
  7. Detektiv ConanEpisode 27 ~ Die Detective Boys unterhalten sich über John.
  8. 8,0 8,1 Detektiv ConanEpisode 27 ~ Conan erklärt, dass John gut erzogen ist.
  9. Detektiv ConanEpisode 27 ~ Ran und Kogoro unterhalten sich vor Herrn Sakaguchis Haus über ihn.
  10. 10,0 10,1 Detektiv ConanEpisode 27 ~ Conan überlegt, warum Herr Sakaguchi jeden Sonntag mit John wegfährt.
  11. Detektiv ConanEpisode 27 ~ Conan befragt Herrn Sakaguchi wegen dem Telefon.
  12. Detektiv ConanEpisode 27 ~ Herr Sakaguchi gesteht vor der Polizei.
  13. Detektiv ConanEpisode 27 ~ Herr Megure berichtet, dass Herr Sakaguchi Herrn Mahehara mehrfach zum Essen eingeladen hat.