Fall 34

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 33Liste der FälleFall 35
Fall 34
Episode 74-3.jpg
Informationen
Fall Fall 34
Manga Band 13: Kapitel 122, 123 & 124
Anime Episode 74
Handlung
Art des Falles Mord
Opfer Tetsuharu Tomizawa
Polizei Sango Yokomizo
Verdächtige Yuzo Tomizawa
Tatsuji Tomizawa
Taichi Tomizawa
Gelöst von Schlafende Sonoko
(Conan Edogawa)
Täter Taichi Tomizawa

In Fall 34 werden Ran, Conan, Sonoko und deren Schwester Ayako Augenzeugen des Mordes an Tetsuharu Tomizawa. Der Verlobte von Ayako gerät unter Verdacht. Weil er aber ein Drilling ist, werden auch seine beiden Brüder verdächtigt.

Einleitung[Bearbeiten]

Ran und Conan sind in Izu zu Besuch bei Sonoko in der Villa der Familie Suzuki. Sie treffen auf Yuzo Tomizawa, den Verlobten von Sonokos Schwester Ayako. Er hat vor, sie seiner Familie vorzustellen und will dazu auswärts Essen gehen. Sein Vater müsste schon jetzt angekommen sein, seine Brüder haben vor am nächsten Tag anzureisen. Um sicherzugehen, dass sein Vater schon da ist, ruft er im Sommerhaus an, erreicht dort aber nur den Anrufbeantworter.[1]

Sein Vater, Tetsuharu Tomizawa ist schon im Haus der Familie Suzuki. Er hat die Reservierung im Restaurant abgesagt und plant sich das Baseballspiel der Kagoshima Falcons im Satellitenfernsehen der Suzukis anzuschauen, weil sein Satellitenempfang defekt ist.[2] Für das Essen soll Ayako sorgen. Während das Spiel aufgrund einer Unwetterwarnung unterbrochen wird, kommt Tetsuharu auf seine Söhne zu sprechen. An allen drei hat er etwas auszusetzen und wettert über jeden einzelnen lautstark.[3] Yuzo zieht sich verärgert in sein Atelier zurück. Nach dem Spiel will Tetsuharu wieder zu sich ins Haus gehen. Kurz danach gibt es einen Stromausfall und die Mädchen und Conan hören einen Schrei. Sie schauen durchs Fenster und sehen, wie jemand Tetsuharu mit einem Stein erschlägt. Der Täter sieht aus wie Yuzo.[4]

Opfer[Bearbeiten]

Das Opfer Tetsuharu Tomizawa

Tetsuharu Tomizawa wurde 60 Jahre alt und war bis zu seinem Tod der Direktor der Tomizawa Inc.. Er ist mit allen drei seiner Söhne unzufrieden, die künstlerische Karrieren eingeschlagen haben, statt sich mit der Firma auseinanderzusetzen und die Nachfolge anzutreten.[3] Er ist leidenschaftlicher Fan der Baseballmannschaft Kagoshima Falcons und nistet sich sogar bei den Suzukis ein, um eines ihrer Spiele sehen zu können.[2]

Verdächtige[Bearbeiten]

v.l.n.r. Taichi, Yuzo und Tatsuji Tomizawa
  • Yuzo Tomizawa ist 28 Jahre und der Verlobte von Ayako Suzuki. Als Ayako, Sonoko, Ran und Conan den Täter sehen, halten sie ihn zuerst für Yuzo. Erst als sie seine Brüder kennenlernen, bemerken sie, dass die Brüder Drillinge sind und alle drei als Täter infrage kommen. Weil Yuzo sich zur Tatzeit alleine in seinem Atelier befand, hat er kein Alibi. Auch der Weckruf eines Freundes sichert ihm kein Alibi. Sein Vater ist über ihn verärgert, weil er zu viel Zeit mit seinen Bildern verschwendet, statt in die Firma einzusteigen.[3]
  • Tatsuji Tomizawa ist 28 Jahre alt. Er gibt an zur Tatzeit in Okinawa gewesen zu sein und erst um drei Uhr mit dem Flugzeug in Haneda angekommen zu sein. Nach kurzer Prüfung der Passagierliste stellt die Polizei aber fest, dass der Flug aufgrund eines Taifuns Verspätung hatte und er somit noch gar nicht hier sein könnte. Nun gibt er zu die vergangene Nacht in Tokio gewesen zu sein. Dort war er bei seiner Verlobten Hiromi, die von seinem Vater nicht akzeptiert wird.[1]
  • Taichi Tomizawa ist wie seine Drillingsbrüder 28 Jahre alt. Er ist Romanschriftsteller und momentan ziemlich erfolglos. Er gibt an während der Tatzeit in einer Pachinko-Halle gewesen zu sein, was aufgrund der Uhrzeit (11:34 Uhr) nicht möglich ist, weil alle Pachinko-Hallen per Gesetz spätestens um halb elf schließen müssen. Außerdem rief er angeblich zu dieser seinen Vater an und hinterließ eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, was wegen des Stromausfalls nicht möglich ist. Weil er momentan so wenig Erfolg als Schriftsteller hatte, bat er seinen Vater, ihm unter die Arme zu greifen. Dabei fand er heraus, dass sein Vater die Verlage unter Druck gesetzt hatte, damit er weniger Aufträge bekommt.[4][5]

Beweise[Bearbeiten]

Tetsuharus Armbanduhr fehlt
  • Beim Untersuchen der Leiche entdeckt Conan einen Abdruck am linken Handgelenk. Dort trug das Opfer zuvor eine teure Armbanduhr. Die Polizei glaubt zunächst an einen Diebstahl, doch Conan erkennt, dass die Uhr entscheidend für den Tathergang war.
  • Die Polizei untersucht die Passagierliste, auf der Tatsuji eingetragen sein muss. Dies lässt sich zwar bestätigen, doch in Wahrheit landete das Flugzeug aufgrund des Taifuns viel später als geplant, wodurch sein erstes Alibi platzt. Er war zur Tatzeit bei seiner Verlobten Hiromi in Tokio.
  • Auf dem Anrufbeantworter von Tetsuharu Tomizawa finden sich zwei Nachrichten: Die erste stammt von seinem jüngsten Sohn Yuzo, der ihn um 15:10 Uhr anrief, um zu erfahren, wo er sich aufhält. Die zweite ist laut Anrufbeantworter von Taichi um 23:34 Uhr aufgenommen worden, wo er über das Ergebnis des Baseballspiels erzählt.
  • Am Telefon berichtet Taichi über das Ergebnis des Baseballspiels, das er im Fernsehen gesehen haben soll, welches lediglich um 23:30 Uhr von einem Sattelitensender übertragen wurde. Erst nach Mitternacht berichteten die freien Sender und das Radio in Tokio über das Ergebnis. Taichi erzählte am Telefon, dass der Spieler Kogure seinen Homerun gerade getroffen hat, doch in Wahrheit flog der Ball in einem großen Bogen. Dies beweist, dass Taichi das Spiel nicht im Fernsehen gesehen haben kann.[2]
  • Es ereignete sich ein Stromausfall gegen 23:30 Uhr, der für zirka zehn Minuten anhielt. Genau zu der Zeit wurde das Opfer ermordet. Zudem soll in diesem Zeitraum Yuzo einen Anruf von einem Freund bekommen haben und Taichi hinterließ eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter seines Vaters.

Tathergang[Bearbeiten]

Taichi ermorderte seinen Vater beim Stromausfall

Taichi wartete bis zur Tatzeit im Anwesen seines Vaters und stellte dort den Anrufbeantworter zehn Minuten vor, während er sich das Baseballspiel anhörte. Als das Spiel zu Ende war, rief Taichi den Anrufbeantworter an und berichtete ihm vom Ergebnis des Baseballspiels. Nach dem Anruf musste Taichi lediglich den Anrufbeantworter wieder auf die richtige Zeit stellen und auf seinen Vater warten.

Als sein Vater vom Anwesen der Familie Suzuki zurückkehrte, überfiel Taichi ihn im Garten und erschlug ihn mit einem Stein. Taichi konnte genau bestimmen, dass sein Vater bald nach Hause gehen würde, weil er an dessen Armbanduhr ein Abhörgerät platzierte. Aus diesem Grund nahm er die Uhr nach der Tat an sich und entfernte die Wanze. Das Baseballspiel hörte er über das Abhörgerät. Taichi kalkulierte aber nicht den zehnminütigen Stromausfall mit ein. In dieser Zeit wäre es nicht möglich gewesen eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter zu sprechen. Somit ist bewiesen, dass er die Nachricht vorab draufgesprochen hat.[4]

Motiv[Bearbeiten]

Weil sein Vater Tetsuharu Druck auf die Verläge ausübte, bekam Taichi keine Aufträge mehr und verdiente somit kein Geld. Durch den Tod seines Vater machte er sich Hoffnung auf das Erbe. Er suchte absichtlich den Tag aus, an dem Yuzo Ayako seinem Vater vorstellen wollte, damit Yuzo unter Verdacht geriet und Taichis Erbanteil sich dadurch vergrößern würde.[5]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Izu
    • Villen der Familien Suzuki und Tomizawa

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detektiv ConanBand 13: Kapitel 122 ~ Conan und Ran lernen Familie Tomizawa kennen
  2. 2,0 2,1 2,2 Detektiv ConanBand 13: Kapitel 123 ~ Das Baseballspiel ist ein entscheidender Faktor im Fall.
  3. 3,0 3,1 3,2 Detektiv ConanBand 13: Kapitel 122 ~ Tetsuharu beschwert sich über seine Söhne.
  4. 4,0 4,1 4,2 Detektiv ConanBand 13: Kapitel 122 ~ Taichi Tomizawa erschlägt seinen Vater mit einem Stein.
  5. 5,0 5,1 Detektiv ConanBand 13: Kapitel 124 ~ Taichis Karriere litt wegen seinem Vater.