Kapitel 34 (Kaito Kid)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
33 Midnight Crow (Teil 3)Liste der Manga-Kapitel — 35 Sun Halo (Teil 2)
Sun Halo (Teil 1)
Cover zu Kapitel 34 (Kaito Kid)
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 34
Manga-Band Band 5
Magic Kaito nicht umgesetzt
Magic Kaito 1412 nicht umgesetzt
Japan
Japanischer Titel 日輪の後光(サン・ヘイロー)の巻(前編)
Übersetzter Titel Die Geschichte des Sun Halo (Teil 1)
Veröffentlichung 26. April 2017
Shōnen Sunday #22–23/2017
Deutschland
Deutscher Titel Sun Halo (Teil 1)
Veröffentlichung 4. April 2018

Sun Halo (Teil 1) ist das 34. Kapitel der Manga-Serie Kaito Kid. Es ist in Band 5 zu finden.

Zusammengehörige Kapitel
Teil 1 Band 5: Kapitel 34
Kapitel 34 (Kaito Kid)
Teil 2 Band 5: Kapitel 35
Teil 3 Band 5: Kapitel 36

Handlung[Bearbeiten]

Kaito Kid erscheint

Auf dem Weg zur Schule liest Aoko die neueste Ankündigung Kaito Kids. Dieser will demnach am Abend den Sun Halo stehlen, einen Diamanten, der in eine Buddha-Statue eingesetzt ist und im Sonnenlicht gelb aufleuchtet. Nach und nach stoßen ihre Klassenkameraden Keiko, Kaito, Akako und Hakuba hinzu. Kaito kommt dabei auf seinem neu reparierten Motorrad.

Am Nachmittag gehen Aoko und Kaito am Toto-Museum vorbei. Es gibt bereits ein großes Aufgebot an Polizisten, die sich auf den angekündigten Diebstahl vorbereiten. Aoko bittet ihren Vater, ihnen die genannte Buddha-Statue mit dem Diamanten zu zeigen. Da noch über fünf Stunden Zeit sind, willigt der Kommissar ein. Gemeinsam mit der Hohepriesterin des Sendai-Tempels, aus dem die Buddha-Statue an das Museum entliehen ist, besichtigen sie die Ausstellung. Dabei behauptet Kaito, dass die Statue eine Fälschung ist. Anschließend gibt er vor auf die Toilette zu gehen und beschließt, seinen Auftritt kurzerhand nach vorn zu verlegen.

Vier Stunden vor der Zeit erscheint Kaito Kid vor dem erstaunten Kommissar, seiner Tochter und der Hohepriesterin. Er verkündet, dass er die Statue nicht stehlen werde, da es eine Fälschung ist. Während Aoko verärgert darauf hinweist, dass der Dieb ein Lügner sei, reagiert die Hohepriesterin auf Kids Enttäuschung amüsiert. Mit einem Mal geht eine Falltür im Boden unter der Glasvitrine mit der Buddha-Statue auf. Aoko, die sich in ihrer Wut auf die Buddha-Statue zubewegt hat, fällt mitsamt der Glasvitrine in das riesige Loch im Boden. Erschrocken springt ihr Kaito nach und schafft es, ihren Sturz abzumildern. Er landet dabei jedoch auf Teilen der zerbrochenen Vitrine, die ihm einen tiefen Schnitt in der rechten Seite zufügen. Kurz darauf verschließt sich die Falltür über ihnen wieder. Ein Motor wird gestartet und ein großer Lastwagen fährt aus dem Museum davon.

Kid kommt als erster zu sich. Er bemerkt eine Nachricht, die ihn dazu auffordert, aus diesem Gefängnis zu entkommen. Er sieht sich daraufhin im Raum um und bemerkt, dass die Fließen im Boden blank geputzt sind. Die Fugen hingegen sind voll Staub gelassen. Während Kid in seine Beobachtungen vertieft ist, erwacht auch Aoko. Sie nutzt ihren Vorteil, schleicht sich von Hinten an und nimmt Kid einen Teil seiner Verkleidung ab. Vor ihr hockt der weiße Gentleman-Dieb mit dem Gesicht ihres Freundes Kaito.

Weiter geht's in Kapitel 35!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Priesterin
  • Museum
  • Kaitos Motorrad
  • Sun Halo