Kapitel 17

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig-dark.svg Dieser Artikel behandelt das 17. Detektiv Conan-Kapitel. Für das 17. Kapitel der Short Stories-Reihe siehe Kapitel 17 (Short Stories). Für das 17. Kapitel der Kaito Kid-Reihe siehe Kapitel 17 (Kaito Kid).
16 Die TeuflinListe der Manga-Kapitel — 18 Die verschwundenen Kinder
Das Haus der Angst
Cover zu Kapitel 17
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 17
Manga-Band Band 2
Im Anime Episode 21
Japan
Japanischer Titel 恐怖の館
Titel in Rōmaji Kyōfu no yakata
Übersetzter Titel Die Villa des Grauens
Veröffentlichung 27. April 1994
Shōnen Sunday #21–22/1994
Deutschland
Deutscher Titel Das Haus der Angst
Veröffentlichung 15. Januar 2002

Das Haus der Angst ist das 17. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 2 zu finden.

Fall 6
Fall-Abschnitt 1 Band 2: Kapitel 17
Kapitel 17
Fall-Abschnitt 2 Band 2: Kapitel 18
Fall-Auflösung Band 2: Kapitel 19

Handlung[Bearbeiten]

Mitsuhiko entdeckt eine Treppe

Ayumi und Genta wollen ein Haus untersuchen, in dem der Besitzer vor fünf Jahren von einem Unbekannten erschlagen worden war und von dem es heißt, dass es dort spukt. Ayumi fragt Conan, ob er auch mitgehen möchte. Sie behauptet, sie hätte die umherirrende Seele des ermordeten Besitzers durch ein Fenster des Hauses beobachtet. Mitsuhiko widerspricht ihr, dass es im Zeitalter der Naturwissenschaften keinen Platz für Geister mehr gäbe. Genta gerät daraufhin in Rage und bringt Mitsuhiko dazu mitzukommen, um ihm die Möglichkeit zu geben, seine Aussage zu beweisen. Conan ist von der Idee wenig begeistert, da er nicht an Geister glaubt, kommt aber dennoch mit. Am Haus angekommen, demonstrieren Ayumi, Genta und Mitsuhiko ihre mitgebrachten Sachen. Ayumi hat Süßigkeiten mitgenommen, Genta einen Metallbaseballschläger und Mitsuhiko einen Kompass und für jeden eine Taschenlampe. Durch eine Geheimtür im Zaun, welche Genta schon am vorherigen Tag gefunden hatte, gelangen sie in den Garten und betreten das Innere des Hauses.

Die Kinder stellen fest, dass die Staubschicht im Haus zentimeterdick ist. Als Ayumi ein Waschbecken sieht, benutzt sie dieses. Conan wundert sich, dass es fließendes Wasser in einem seit fünf Jahren leerstehendem Haus gibt. Als sie den Gang im ersten Stock entlanggehen, öffnet sich plötzlich eine Tür, woraufhin sich alle bis auf Conan erschrecken. Sie beschließen nachzusehen, was es mit der Tür auf sich hat und finden heraus, dass ein Windstoß, der durch ein offenes Fenster herein kam, die Tür geöffnet hat. Mitsuhiko trennt sich von der Gruppe, um die Toilette aufzusuchen. Er hört aus einem Gang ein merkwürdiges Geräusch und betritt diesen angsterfüllt. Dort entdeckt er eine Treppe, welche hinunter in den Keller führt. Er nimmt diesen Weg und findet im Keller eine Tür. Als er diese öffnet, gibt er einen Schrei von sich, der im ganzen Haus zu hören ist.

Weiter geht's in Kapitel 18!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Dies ist das erste Kapitel, in dem die Detective Boys gemeinsam auftreten. Offiziell wird der Detektivklub allerdings erst in Kapitel 56 gegründet.
  • Nach diesem Kapitel setzte die Manga-Serie Detektiv Conan in Japan das erste Mal für eine Woche aus, da in der darauffolgenden Woche keine Shōnen Sunday veröffentlicht wurde.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände