Filler-Fall 13

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filler-Fall 12Liste der Anime-EpisodenFiller-Fall 14
Filler-Fall 13
Episode 38.jpg
Informationen
Filler-Fall Filler-Fall 13
Anime Episode 38
Handlung
Art des Falles (1) Personensuche
(2) Versuchter Mord
Opfer (1) (2) Tsuyoshi Kitagawa
(2) Frau Kitagawa
Gelöst von (1) Kogoro Mori
(2) Conan Edogawa
Täter (2) Noriko Okaya

Im Filler-Fall 13 besucht Noriko Okaya die Detektei Mori, um Kogoro damit zu beauftragen, Tsuyoshi Kitagawa zu finden. Das begründet sie damit, dass sie ihn gerne näher kennenlernen möchte[1]. Conan stellt allerdings schnell fest, dass Frau Okaya Herrn Kitagawa nicht sucht, um ihn kennenzulernen, sondern um sich an ihm und seiner Frau zu rächen, weil sie ihnen die Schuld am Tod ihres Verlobten gibt[2][3]. In letzter Sekunde kann Conan Frau Okaya davon abbringen, den Mord zu begehen[4].

Opfer[Bearbeiten]

Kitagawas[Bearbeiten]

Über Tsuyoshi Kitagawa und seine Frau ist nicht viel bekannt. Ein halbes Jahr vor dem Fall, auf einer Reise nach Shinshu, provozieren sie Herrn Yamaguchi, den Verlobten von Frau Okaya durch dichtes Auffahren und Hupen so lange, bis er einen Unfall baut und der Wagen sich überschlägt[2]. Nachdem Frau Okaya durch Kogoro in Erfahrung bringt, wo die beiden Wohnhaft sind, fährt sie dort hin, setzt sie mit Selbstberteidigungsspray außer Gefecht und beschüttet sie mit Benzin in der Absicht, sie Verbrennen zu lassen[5].

Verdächtige[Bearbeiten]

Noriko Okaya[Bearbeiten]

Sie arbeitet bei einer Handelsfirma[6]. Sie war mit Herrn Yamaguchi verlobt, bis dieser in Folge eines Autounfalls an der Explosion des Wagens verstirbt. Sie hingegen wurde rechtzeitig geborgen und nur verletzt. Nachdem die Polizei ihr mitteilt, dass die Täter wahrscheinlich keine Strafe kriegen werden, verbittert sie und entwickelt Rachegefühle. Die Rachegelüste in ihr spornten sie an, sodass sie das Krankenhaus nach 3 Monaten Rehabilitation verlassen konnte, statt den durch ihren behandelnden Arzt und guten Freund ihres Verlobten Herrn Saeki prognostizierten 6 Monaten[2]. Daraufhin wendet sie sich an Kogoro, damit er die Addresse von Herrn Kitagawa herausfindet[1].

Beweise[Bearbeiten]

Zeichnung von Kitagawa
  • Frau Okaya gibt an, Herrn Kitagawa zu suchen, um ihn näher kennenzulernen. Die Zeichnung von ihr spricht aber dagegen, da beim Zeichnen die Gefühle mit in das Bild eingehen, und Herr Kitagawa hier schrecklich aussieht (was man nicht bei einer Person mit Liebesgefühlen erwarten würde)[7].
  • Als Conan bei Frau Okaya ist, findet er einen Petroleumbehälter, obwohl sie keinen Petroleumofen hat[8].
  • Nachdem Conan auf das Bild von Herrn Yamaguchi guckt sagt Frau Okaya, das sei ihr Ex-Freund. Gleichzeitig sagt sie, sie interessiere sich für Herrn Kitagawa, weil er sie nicht an ihren Ex-Freund erinnere. Eine Person, die sich nicht an seinen/ihren Ex erinnern möchte würde aber nicht einfach ein Bild von der Person offen rumstehen haben[9].
  • Nachdem Conan mit Herrn Saeki darüber redet, was mit Herrn Yamaguchi passiert ist erfährt er, dass Frau Okaya verbittert wurde, nachdem sie erfuhr, dass die Täter keine Strafe erhalten würden. Auch erfährt er, dass Frau Saeki unglaubliche Willenskraft in der Reheabilitation gezeigt hat. All das sieht Conan als ein Zeichen dafür, dass Frau Okaya Rache verüben möchte[2].

Tathergang[Bearbeiten]

Frau Okaya mit dem Topf im Arm.

Nachdem Kogoro ihr mitteilt, wo Herr Kitagawa wohnt, fährt sie dort hin und stellt ihn und seine Frau zur Rede. Daraufhin greift sie Herrn Kitagawa mit dem Selbstverteidigungsspray an. Frau Kitagawa bewaffnet sich daraufhin mit einem Spatel und stürmt auf Frau Okaya zu. In diesem Augenblick treffen Conan und Herr Saeki mit Herrn Saekis Wagen und Ran und Kogoro mit einem Taxi ein. Nachdem ein Schrei zu hören ist rennen Kogoro und Ran nach oben, Herr Saeki folgt. Conan hingegen verbleibt noch unten und nimmt etwas mit nach oben. Oben hat Frau Okaya Frau Kitagawa mit dem Pfefferspray abgeweht, sodass beide Kitagawas am Boden liegen. Frau Okaya nutzt die Gelegenheit und beginnt damit, die beiden und den Boden um sie herum mit Benzin aus dem Petroleumbehälter zu tränken. Während Frau Okaya probiert, ihr Feuerzeug zu entzünden, kommen Kogoro und Ran oben an und bitten Frau Okaya, damit aufzuhören. Kurz darauf trifft auch Herr Saeki ein. Nach einer kurzen Unterhaltung kommt auch Conan oben an, zusammen mit vier Töpfen, die SchlumbergeraWikipedia enthalten. Frau Okaya fragt Herrn Saeki, ob die Schlumbergera Herrn Yamaguchi gehören, was er bejaht. Daraufhin lässt sie von ihrem Mordplan ab und umarmt einen der Töpfe, der sie an ihren Verlobten erinnert[10].

Motiv[Bearbeiten]

Das Motiv für die Tat ist Rache an den Personen, denen sie die Schuld am Tod ihres Verlobten gab. Nachdem die Polizei ihr mitgeteilt hatte, dass die Täter keine Strafe erhalten würden, entwickelte sie Rachegefühle, die sie in mit dieser Tat befriedigen wollte[2][3].

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detektiv ConanEpisode 38 ~ Frau Okaya erklärt Kogoro, warum sie Herrn Kitagawa sucht.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 Detektiv ConanEpisode 38 ~ Conan erfährt von Herrn Saeki, was mit Frau Okaya und ihrem Verlobten war, und denkt über ihr Verhalten nach.
  3. 3,0 3,1 Detektiv ConanEpisode 38 ~ Frau Okaya wirft den Kitagawas ihr Verhalten vor.
  4. Detektiv ConanEpisode 38 ~ Conan zeigt Frau Okaya die Schlumbergera.
  5. Detektiv ConanEpisode 38 ~ Kogoro erzählt Conan, dass er die Addresse rausgefunden hat.
  6. Detektiv ConanEpisode 38 ~ Frau Okiya erzählt Conan über sich selbst.
  7. Detektiv ConanEpisode 38 ~ Conan redet mit Kogoro über die Zeichnung.
  8. Detektiv ConanEpisode 38 ~ Conan fällt der Kanister auf, als er bei ihr zu Besuch ist.
  9. Detektiv ConanEpisode 38 ~ Conan befragt Frau Okaya über das Bild.
  10. Detektiv ConanEpisode 38 ~ Handlungsbeschreibung aus der Episode.