Minoru Ogata

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Minoru Ogata
Episode 209-7.jpg
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 28 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Tokio
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 26: Kapitel 261
Im Anime Episode 209
Synchronsprecher
Deutschland Jan-David Rönfeldt

Minoru Ogata ist der erstgeborene Sohn von Tsuneo Ogata und Kazuko Ogata.[1] Er will mit seinen Eltern die Briefmarken seines Großvaters Shogu Ogata finden.[2]

Vergangenheit[Bearbeiten]

Minoru und seine Eltern nahmen nach dem Tod des Großvaters hohe Schulden auf. Sie gingen davon aus, dass sie das Geld schnell zurückzahlen könnten, wenn sie die Briefmarken des Großvaters verkaufen, doch konnten sie diese nicht finden.[2]

Gegenwart[Bearbeiten]

Minoru wurde bewusstlos geschlagen

Als Kogoro, Ran und Conan im Auftrag von Haruna Yuki nach einem Freund suchen, mit dem sie über einen Pager geschrieben hat, finden sie eine Adresse heraus und gehen zu dem Haus der Familie Ogata. Als sie gerade vor dem Bild des verstorbenen Pagerfreundes Shogu Ogata und seiner Frau Haruna Ogata stehen, kommt Minoru hinzu. Er unterstellt den Gästen, die Briefmarken seines Großvaters zu suchen, die einen hohen Geldwert haben. Am Abend begibt sich Minoru in das Zimmer, in dem seine Großmutter ihre Koto aufbewahrt hatte. Er vermutet, dass Shogu die Briefmarken in ihr versteckt haben könnte. Als er das Licht anmachen will, gelingt ihm dies nicht, da seine Mutter die Lampe so hoch gehängt hat, dass er sie nicht erreichen kann. Daraufhin versucht er kriechend die Koto zu finden. Durch eine Vorrichtung, für die auch seine Mutter verantwortlich ist, fällt die Koto durch das Öffnen einer Tür auf ihn, sodass er bewusstlos wird. Die Gäste hören das Geräusch und laufen in das Zimmer.[1]

Nachdem sie sich laut unterhalten haben, erwacht Minoru. Er berichtet, dass ihn jemand mit einem harten Gegenstand geschlagen habe, woraufhin die Anderen schlussfolgern, dass es die Koto war. Er beschuldigt sofort Haruna, doch Conan kann diesen Verdacht abweisen. Da Minoru eine Kopfverletzung an der Stirn hat, gibt Conan zu bedenken, dass er den Angreifer hätte sehen müssen. Minoru gibt an, dass es dafür zu dunkel war, will den Anwesenden aber trotzdem nicht sagen, warum er in dem Zimmer war.[2]

Als die Polizei erscheint, erzählt Minoru die Geschichte mit den Briefmarken genauer und berichtet von der Verschuldung. Später betäubt Conan Kogoro und löst den Fall über den schlafenden Kogoro auf. Auch Minoru ist bei der Aufklärung anwesend und reagiert sehr gereizt darauf, dass sein Bruder Shiro Ogata Haruna die Spieluhr gab. Er beschuldigt seinen Bruder, auch für den Angriff auf ihn verantwortlich zu sein. Conan kann Kazuko Ogata jedoch als Täterin überführen und klärt zudem auf, wo sich die Briefmarken befinden, worüber sich Minoru und seine Eltern sichtlich freuen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detektiv ConanBand 26: Kapitel 261 ~ Minoru stellt sich den Gästen vor.
  2. 2,0 2,1 2,2 Detektiv ConanBand 26: Kapitel 262 ~ Die Familie sucht die Briefmarken.
  3. Detektiv ConanBand 26: Kapitel 263 ~ Conan klärt den Fall auf.