Kenzo Hirota

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quellenangaben Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Referenzen ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf ConanWiki, indem du die Angaben recherchierst und gute Referenzen einfügst. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Kenzo Hirota
Episode 14-15.png
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 48 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Tokio
Beruf Taxifahrer
Aktueller Verbleib
Verbleib verstorben
Mörder Akira Hirota
Todesursache erwürgt
Debüt
Im Manga Band 2: Kapitel 13
Im Anime Episode 14

Kenzo Hirota war ein Taxifahrer aus Tokio und ein Mitglied der 1-Milliarde-Yen-Räuber.

Gegenwart[Bearbeiten]

Masami Hirota findet ihren Vater Kenzo Hirota

Masami Hirota beauftragt Kogoro ihren Vater, Kenzo Hirota, zu finden. Durch die Namen der vier Katzen von Kenzo Hirota findet Conan heraus, dass dieser ein Fan von Pferderennen ist. Sie entdecken Kenzo Hirota auf der Rennbahn und folgen ihm, um seinen Wohnort zu ermitteln. Kogoro Mori teilt Masami den Erfolg in der Detektei mit und gemeinsam fahren sie zum Haus von Kenzo Hirota, der allerdings nicht allzu begeistert von dem Wiedersehen mit seiner Tochter ist.

Am nächsten Tag versucht Ran Masami zu erreichen, doch die Nummer scheint nicht vergeben zu sein. Sie brechen zu Kenzo Hirotas Appartement auf und treffen dort auf die Vermieterin, welche ihnen erzählt, dass sie Kenzo Hirota aufgehängt in seinem Zimmer gefunden hat.

Es stellt sich heraus, dass Kenzo Hirota zu den 1-Milliarde-Yen-Räubern gehört, aber nach dem erfolgreichen Bankraub alleine mit dem ganzem Geld floh. Um ihn wieder zu finden, beauftragten Akira Hirota und Masami voneinander getrennt einen Detektiv und gaben sich als Verwandte von Kenzo Hirota aus. Als sie ihn dann fanden ermordete Akira Hirota Kenzo Hirota aus Rache.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Kenzo Hirota ist weder mit Masami Hirota noch mit Akira Hirota verwandt.
  • Er besitzt vier Katzen mit den Namen Go, Tei, Kai, und O, benannt nach dem Pferd Gokai Teio.
  • Er ist ein Einzelgänger.
  • Er ist 1,70 Meter groß.
  • Er war bei der „Maiasa Taxi AG“ beschäftigt.