Tsutomu Kyodo

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tsutomu Kyodo wird derzeit bearbeitet! Dieser Artikel wird gerade bearbeitet. Bitte warte mit deinen Änderungen, bis diese Markierung entfernt wurde, oder wende dich an den Bearbeiter, Artemis.

Diese Seite wurde zuletzt vor 21 Stunden bearbeitet.

Tsutomu Kyodo
Episode 669-25.jpg
In anderen Ländern
Japan 鏡堂ツトム, Kyodo Tsutomu
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 25 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Tokio
Familie Familie Kyodo
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Anime Episode 669
Synchronsprecher
Japan Ken Takeuchi
P Movie.svg Filler-Charakter
Dieser Artikel behandelt einen Charakter, der nur im Anime zu Detektiv Conan zu sehen ist.
Der Charakter wurde damit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Tsutomu Kyodo (jap. 鏡堂ツトム, Kyodo Tsutomu) ist der Sohn von Nozomu Kyodo und seiner ersten Frau Taeko Kyodo. Er hat eine jüngere Schwester, die Nanami Kyodo heißt. Sein verstorbener Großvater war der Ingenieur Seitaro Kyodo.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Der kranke Tsutomu mit Mutter und Großvater

Mit sieben Jahre litt er unter hohem Fieber. Seine Mutter und sein Großvater kümmerten sich um den kranken Jungen. Die beiden unterhielten sich damals über einen Schatz, und als Tsutomu wieder zu sich kam, machte er sich auf dem Weg, um nach seiner Mutter zu suchen. Auf dem Flur verlor er schließlich das Bewusstsein, und als er wieder zu sich kam, kniete seine Mutter und sein Großvater neben ihn. Sein Großvater machte eine Bemerkung, dass der kleine Junge vermutlich dem Geruch des Schatzes folgte. Bevor er jedoch das Bewusstsein verlor, rannte er im Anwesen herum und konnte sich daran erinnern, dass er plötzlich verschwand und den Schatz so fand.

Gegenwart[Bearbeiten]

Tsutomu beim Kochen

Tsutomu ist anwesend, als sich seine Stiefmutter Momoe bei Kensaku Nagase über den Schatz erkundigt. Später verabschiedet er sich ohne weitere Worte und begibt sich in die Küche, um das Essen zu kochen.

Seine Schwester Nanami besucht ihn zusammen mit Ran und den Detective Boys, während er das Essen zubereitet. Er erfährt, dass sie vor haben, den Schatz der Familie zu suchen. Nanami bittet ihn, sein Erlebnis aus seiner Vergangenheit zu erzählen und versucht so den Kindern bei der Suche zu helfen. So weiß er, dass es drei Knöpfe gibt, aber nur einer führt zum Schatz. Auf Anfrage seiner Schwester, sich bei der Suche anzuschließen, lehnt er ab, da er kein Interesse an dem Schatz hat und widmet sich daher wieder dem kochen.

Die Anwesenden finden die tote Momoe

Als später der Todesschrei von Momoe ertönt, ist Tsutomu und sein Vater zuerst am Ort des Geschehens. Die eintreffende Polizei ist sich nicht sicher, ob es sich um einen Unfall oder einen Mord handelt. Da Tsutomu aber kein Interesse an dem Schatz zeigt, gerät er in den Hintergrund. Trotzdem wird er von Megure verhört, da er die Leiche seiner Stiefmutter zuerst fand. Grund dafür war, dass er in der Nähe des Turm Sellerie angepflanzt hat, dass er zum kochen nutzen wollte.

Tsutomu erfährt von Kensaku, dass er den Turm und den Schatz später erben sollte, wenn er Hausherr wird. So lange sollte Kensaku den Schatz schützen, bis Tsutomu doch noch das Anwesen übernimmt. Durch Conan erkennen sie schließlich den Schatz und Tsutomu beschließt alle zu tun, dass der Turm im Besitz der Familie bleibt. Als Erbe will er das Andenken seines toten Großvaters wahren.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Er kocht gerne.
  • Tsutomu verwendet das Wort "Ao" für grün, obwohl es blau bedeutet. Dies stammt aus der alten japanischen Sprache.

Einzelnachweise[Bearbeiten]