Spider

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spider
Spider.jpg
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Anime Magic Kaito: Episode 7
Synchronsprecher
Deutschland Steven Merting
Japan Daisuke Namikawa
Episode 24 (Magic Kaito 1412)-1.jpg Ges-KaitoKid.png Charakter aus Kaito Kid
Dieser Artikel behandelt einen Charakter, der für die Serie Kaito Kid entworfen wurde.
Der Charakter taucht nicht oder nur selten in der Serie Detektiv Conan auf.

Spider, ziviler Name Gunter von Goldberg II, ist ein Originalcharakter aus Magic Kaito: Kid the Phantom Thief und Mitglied der mysteriösen Organisation, die nach dem Juwel Pandora sucht.

Beschreibung[Bearbeiten]

Blue Birthday[Bearbeiten]

Seinen ersten, indirekten Auftritt hat Spider in der fünften Episode des Kaito Kid-Animes als mit Fragezeichen versehene Silhouette auf dem Cover des HIMES Magazine und wird auf diesem als "bester Illusionist der Welt" betitelt. Sein eigentliches Debüt findet in Episode 7 statt, in der auch Saguru Hakuba seinen animierten Erstauftritt hat.

Die glänzenden Rivalen[Bearbeiten]

In eben jener siebenten Episode besuchen Kaito Kuroba, Aoko Nakamori und Akako Koizumi Gunters durchaus beeindruckende Illusionsshow, in welcher er ausgewählte Kinder aus dem Publikum scheinbar in einer paradiesischen Landschaft neben sich herschweben lässt und ihnen Engelsgewänder verpasst. Mit einem kurzem Fingerschnippsen und einem Moment der Dunkelheit ist alles wieder so, wie es war. Bis auf Aoko scheint sich allerdings keiner der drei Protagonisten groß von Gunters Künsten beeindruckt zu fühlen. Kaito ist eher verwundert über die Anwesenheit eines blonden, jungen Mannes, der zwischen den Reihen stehend ebenfalls Gunters Show beobachtet. Während der Vorstellung wird impliziert, dass Gunters mechanische Spinne für den Großteil der Tricks verantwortlich zu sein scheint.

Als Kaito Kid später auf einen weiteren Diebeszug geht, um das Edelsteinauge einer Statue zu entwenden, stößt er dabei mit Saguru Hakuba aneinander, einem renommierten Schülerdetektiv aus England, der halb britischer und halb japanischer Abstammung ist und, passend zu seiner Bezeichnung als "der neue Sherlock Holmes" stets Deerstalker und Inverness trägt. Eben jener Hakuba entpuppt sich nun auch als der stehende junge Mann aus Gunters Show. Als Hakuba den angekündigten Tatort von Kids nächstem Diebstahl inspiziert, entdeckt er dabei ein längliches, blondes Haar und denkt dabei an eine Person namens "Spider".

Gunter in seinem Spider-Kostüm.

Kid gerät mit Hakuba später in einem mit Schlafgas gefüllten Raum in Handgreiflichkeiten wegen einer Atemschutzmaske, welche Ersterer jedoch für sich gewinnen kann - dabei werden sie von einer merkwürdigen, finsteren Person mit drei offenbar rot glühenden Augen beobachtet, die darüber nur lacht. Als Kaito Kid später versucht, über das Dach des Gebäudes zu fliehen, stößt er auf jene Person - "Spider", einem weiteren und bisher mächtigsten Agenten der Organisation. Spider versetzt Kid mit Hilfe seines technisches Helmes, der wie Gunters mechanische Spinne drei rot glühende Augen trägt, auf hypnotische Weise in albtraumhafte Illusionen, denen dieser jedoch entkommen kann, da der nun wieder zurückgekehrte Hakuba einen Eimer Wasser über ihn ausschüttet. Spider verschwindet auf so seltsame Art, wie er erschienen ist und auch Kaito Kid macht sich, bestätigt darin, dass der hiesige Edelstein nicht der von ihm ersehnte Pandora war, aus dem Staub. Hakuba ist niedergeschlagen darüber, dass er Kaito Kid und Spider zusammen vor sich hatte und keinen von Beiden schnappen konnte.

Das Spinnen-Tattoo von Goldberg

Schlussendlich sieht man eine dreifache Videounterhaltung zwischen Anokata (welcher weiße Handschuhe zu tragen scheint), Snake und Spider. Anokata fordert dabei per E-Mail, dass sein favorisierter Agent weiterhin die Kontrolle über Kaito Kid behalten soll ("Leave it to The Spider!"). Spider tritt daraufhin aus dem Backstagebereich des Theaters, welches dasselbe wie zu Beginn ist und entpuppt sich als Gunter von Goldberg, neben dem das Spider-Kostüm liegt und dessen linkes Auge von einem spinnenförmigen Mal gezeichnet ist.

Hakuba liest über Gunters Show in der Himes.

Red Tear[Bearbeiten]

In der folgenden Episode liest Saguru Hakuba die Morgenzeitung mit einem Bericht über Gunter von Goldbergs Illusionsshow. Langsam scheint ein erster Verdacht in ihm aufzukeimen, um wen es sich bei ihm handeln könnte. Ansonsten taucht er trotz des Auftauchens der Organisation nicht persönlich auf.

Kaito Kid konfrontiert Spider auf der Waldlichtung.

Hexe, Detektiv und Phantom Dieb[Bearbeiten]

In der übernächsten Episode kehrt Spider mit einem Privatjet zurück und konfrontiert in einem Wald die als Kaito Kid verkleidete Akako Koizumi, die er psychisch mit Visionen von Hexenprozessen und -verbrennungen foltert. Als der echte Kid dazu stößt, steht Akako temporär, wie unter Schock, im Bann von Spider und sticht eine Nadel in Kaitos Herz. Spider glaubt sich seines Sieges sicher, wird daraufhin jedoch wiederum von Kid mittels einer eigenen Illusion, die er durch Puppen realisiert, auf's Glatteis geführt. Als schlussendlich Akako wieder zu sich kommt und auch Saguru Hakuba zu dem Geschehen stößt, wobei Letzterer Spider seine Kenntnis über die wahre Identität des Organisationsmitglieds präsentiert, ergreift dieser zwar die Flucht, droht Kaito Kid jedoch höhnisch damit, dass "der Albtraum immer an deiner Seite ist". Kid ergreift mitsamt Akako die Flucht und Hakuba erkennt, dass der Polizei wieder einmal der Meisterdieb in Weiß und ihm der gnadenlose Spider entgangen sind.

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Spider – Sammlung von Bildern
  • Spiders Silhouette auf dem HIMES Magazine ähnelt stark dem Umriss Kazumi Sanadas, der ebenfalls Zauberkünstler ist. In Episode 7 tritt er das erste Mal auf, jedoch ähnelt er der Silhouette nur noch bedingt, vor allem aufgrund der anderen Frisur.