Kapitel 8 (Short Stories)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 7Short StoriesKapitel 9
Short Stories-Kapitel 8
Das Cover zu Kapitel 8
Informationen
Kapitel Kapitel 8
Manga Band 1
Handlung
Art des Falles Diebstahl
Verdächtige Nero, das Phantom
Gelöst von Conan Edogawa
Täter Nero, das Phantom

Der Gemäldedieb ist das 8. Kapitel der Short Stories-Serie. Es ist in Band 1 zu finden.

Handlung[Bearbeiten]

Conan trifft Nero, das Phantom

Fumitaka Otsuki hat ein Ankündigungsschreiben von Nero, einem Gemäldedieb, erhalten und beauftragt Kogoro Mori sein Kunstwerk Bad des Engels zu schützen. Kogoro und Conan Edogawa nehmen den Platz des Bildes in einer Geheimkammer unter dem Dach in Augenschein. Es gibt nur einen Eingang und keine Fenster.

Nach weiterer Untersuchung des Hauses findet Conan eine Wanze, die womöglich Nero angebracht hat. Sofort erkennt er, dass das Bild in Gefahr ist, und täuscht in Hörweite der Wanze ein Gespräch vor, wo das Bild nun versteckt sei.

Nach langem Warten auf Nero fällt plötzlich der Strom aus. Conan eilt zu dem Kunstwerk und stellt das Phantom. Er kann es jedoch nicht aufhalten, da er vermutlich seinen Knöchel verstaucht hat. Des Weiteren findet er heraus, dass Otsukis Kunstwerke illegal beschafft worden sind und informiert die Polizei.

Weiter geht's in Kapitel 9!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände