Norikazu Sasai

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Norikazu Sasai
Episode 9-8.jpg
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Weitere Informationen
Wohnort Präfektur Saitama
Beruf Schriftsteller
Aktueller Verbleib
Verbleib in Justizgewahrsam
Debüt
Im Manga Band 6: Kapitel 59
Im Anime Episode 9
Synchronsprecher
Deutschland Stefan Staudinger
Japan Takeshi Aono

Norikazu Sasai war ein Schriftsteller. Aus Eifersucht und Wut brachte er seinen Freund, den berühmten Schriftsteller Satoru Imatake, um, weil statt seinem eigenen Manuskript das von Imatake in einer Zeitschrift veröffentlicht wurde.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Satoru Imatake stand an der Spitze der Literaturwelt und Norikazu Sasai eiferte ihm nach. Ein Jahr vor dem Fall erhielt Sasai von der Redaktion der Zeitschrift "Literatur Heute" die Information, dass sein Manuskript dort veröffentlicht werden würde. Dann wurde aber spontan das Manuskript von Imatake bevorzugt. Sasai, der daraufhin glaubte, niemals seinen Durchbruch zum berühmten Romanautor zu schaffen, begann den Mord an Imatake zu planen...

Gegenwart[Bearbeiten]

Sasai begeht die Tat

Kurz bevor Satoru Imatake und Norikazu Sasai zu einem Frühlings-Volksfest in Saitama gehen wollen, erschießt der vermummte Sasai seinen Zimmergenossen in ihrem gemeinsamen Hotelzimmer. Er rennt zu einer Brücke und wirft seinen Schal, seine Sonnenbrille und die Tatwaffe in den Fluss. Danach fährt er zum Volksfest, wo er Conan und die Moris kennen lernt und sich von Ran fotografieren lässt, um indirekt ein Alibi zu bekommen. Später treffen sie dort auf Kommissar Yokomizo, der sie zum Tatort führt.

Yokomizo überführt Sasai

Daraufhin untersuchen Conan und Kogoro den Tatort. Conan erkennt schnell, dass alles auf einen Mord durch Norikazu Sasai hindeutet. Der hat allerdings ein scheinbar wasserdichtes Alibi, in Form eines Beweisfotos. Dieses zeigt ihn zur Tatzeit beim Volksfest. Conan durchschaut letztendlich aber den Trick und betäubt Kogoro mit dem Narkosechronometer, um den Fall aufzulösen. Er zeigt das angebliche Beweisfoto und vergleicht es mit einem anderen Foto, das Ran beim Volksfest gemacht hat. Auf dem Beweisfoto sieht man, dass Sasai ein durchgängig gebräuntes Handgelenk hat, während er an diesem Abend einen weißen Abdruck von seiner Uhr hat. Das Beweisfoto wurde schon im Vorjahr gemacht. Schließlich gesteht Sasai die Tat und erklärt sein Motiv.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Norikazu Sasai war Schriftsteller.[1]
  • Sasai wohnte mit Satoru Imatake in einem Hotel in Saitama.[2]
  • Sasai und Imatake schrieben zu Beginn ihrer Karrieren gemeinsam unter dem Pseudonym "Tomokazu Imai", von dem auch Ran Mori auf der Mittelschule viel gelesen hat.[3]
  • An Satoru Imatake sollte eigentlich am Abend des Volksfests ein Literaturpreis verliehen werden.[4]
  • Im Anime ist bei diesem Fall der erste Auftritt von Kommissar Yokomizo.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 7: Kapitel 61 ~ Er schrieb eine Samuraigeschichte.
  2. Detektiv ConanBand 6: Kapitel 59 ~ Im Hotel ermordete er Satoru Imatake.
  3. Detektiv ConanEpisode 9 ~ Ran erinnert sich an "Tomakazu Imai".
  4. Detektiv ConanEpisode 9 ~ Sasai erwähnt die Literaturpreisverleihung.
  5. Detektiv ConanEpisode 9 ~ Kommissar Yokomizo lernt Conan und die Moris beim Frühlingsvolksfest in Saitama kennen.