Naoyuki Omura

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naoyuki Omura
Episode 998-5.png
In anderen Ländern
Japan 大村直行, Ōmura Naoyuki
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 53 Jahre
Weitere Informationen
Beruf Präsident von Oshiro-Waren
Aktueller Verbleib
Verbleib verstorben
Mörder Tetsuo Taguchi
Todesursache erstochen
Debüt
Im Anime Episode 998
Synchronsprecher
Japan Kenji Nomura
P Movie.svg Filler-Charakter
Dieser Artikel behandelt einen Charakter, der nur im Anime zu Detektiv Conan zu sehen ist.
Der Charakter wurde damit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Naoyuki Omura ist der Präsident von Oshiro-Waren.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Zusammen mit Masakazu Koshiro gründete er das Unternehmen Oshiro-Waren. In der Zeit, in der sie das Unternehmen gründeten, war er mit Herrn Koshiro noch befreundet, doch mit der Zeit verschlechterte sich ihr Verhältnis immer weiter.[1]

Gegenwart[Bearbeiten]

Der ermordete Omura

Bei der Präsentation ihres neuen Produktes geraten Omura und der Designer Herr Koshiro erneut aneinander, weil Omura die Qualität bemängelt. Während seine Mitarbeiter den Gästen die Funktion der Bratpfanne in einem Kochkurs zeigen, befindet sich Omura in seinem Büro im Nebenraum. Er wird nach Ende der Vorstellung von einer Angestellten erstochen aufgefunden. Nur wenig später wird auch sein Konkurrent Masakazu Koshiro durch eine Explosion getötet.

Es stellt sich heraus, dass Omura von Tetsuo Taguchi ermordet wurde, weil dieser selbst Präsident von Oshiro-Waren werden wollte.[2]

Beziehungen zu anderen Charaktern[Bearbeiten]

Omura hat ein schlechtes Verhältnis zu dem Designer seines Betriebs Masakazu Koshiro. Seinen eigenen Aussagen zufolge, hasse er Koshiro, da dieser ihn mehrfach beleidigte und er ihm dies nicht mehr verzeihen könne. Herr Koshiro zweifelte an Omuras Führungsqualitäten und glaubt, dass er das Unternehmen zerstören würde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanEpisode 998 ~ Omura redet über seine Beziehung mit Koshiro.
  2. Detektiv ConanEpisode 998 ~ Tetsuo Taguchi gesteht sein Verbrechen und erklärt sein Motiv.