Masashige Shina

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Masashige Shina
Episode 652-10.jpg
In anderen Ländern
Japan 椎名正繁, Shīna Masashige
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 56 Jahre
Weitere Informationen
Beruf Senior-Geschäftsführer
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 74: Kapitel 781
Im Anime Episode 652

Masashige Shina (jap. 椎名正繁, Shīna Masashige) ist Senior-Geschäftsführer in der Firma des verstorbenen Kohei Wakamatsu.[1] Er gehört zu den Verdächtigen in den Mordfällen an Ikuro Wakamatsu und Serika Wakamatsu.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Shina und sein Chef Kohei Wakamatsu kannten sich bereits vor der Firmengründung und waren gute Freunde. Er bekam deswegen zum dreißigjährigen Firmenjubiläum nicht eine bronzene Uhr, wie die anderen Angestellten, sondern einen bronzenen Kugelschreiber. Als sein guter Freund verstarb, befand er sich mit weiteren Gästen in dessen Villa in Karuizawa. Er war auch auf dessen Beerdigung.[2]

Gegenwart[Bearbeiten]

Shina und die anderen Gäste befinden sich im Wohnzimmer

Shina und Sumio Fujinami wurden von Frau Wakamatsu in ihre Villa in Tokio eingeladen.[1] Er wird von Fujinami abgeholt und die beiden machen Halt an einer Bäckerei, da Shina einen Baumkuchen mitbringen will, denn er und Kohei mochten diesen Kuchen sehr.[3] In der Villa wird er den anderen Gästen, Heiji, Kazuha, Mori, Ran und Conan, vorgestellt. Dann versammelt er sich mit den anderen im Wohnzimmer, da Heiji ihnen einige Fragen bezüglich Herrn Wakamatsus Tod stellen will. Das Gespräch wird jedoch von Ikuro unterbrochen, der sich als neuen Firmenpräsidenten vorschlägt, was Shina zu missfallen scheint. Als Ikuro sich ein Baumkuchenstück nimmt, fällt er leblos zu Boden und die Polizei wird gerufen.[1] Wie die anderen Anwesenden gehört auch Shina zu den Verdächtigen. Fujinami gibt an, dass Shina die Chance gehabt hätte, den Baumkuchen zu vergiften, da er mit dem Kuchen in der Hand allein in die Villa ging. Gegen diesen Vorwurf spricht jedoch, dass nicht der ganze Kuchen vergiftet war und Shina nicht wissen konnte, welches Stück sich Ikuro nehmen würde.[3]

Anschließend geht Shina mit den anderen Anwesenden in das benachbarte Arbeitszimmer, da die Polizei den Tatort untersuchen will. Er gesteht, dass er geschockt war, als Ikuro die Stelle des Präsidenten für sich beanspruchen wollte. Die Haushälterin Sakurako Yonehara unterbricht das Gespräch und berichtet, dass sie damals neben der Leiche von Kohei Wakamatsu ein „S” entdeckt hat. Durch diesen Hinweis zählt Shina nun nicht mehr nur zu den Verdächtigen im Todesfall von Ikuro, sondern auch am Mord von Herrn Wakmamtsu.[3]

Shina gibt Frau Wakamatsu seinen Stift

Shina wird mit den anderen Verdächtigen zurück ins Wohnzimmer gerufen, damit der Abend noch einmal nachgestellt werden kann. Frau Wakamatsu gibt an, dass es ihr nicht gut geht und sie im Arbeitszimmer bleiben will. Da ihr Stift nicht mehr funktioniert, leiht Shina ihr seinen Kugelschreiber aus und geht ins Wohnzimmer.[4] Bei einem Einzelverhör gibt er an, dass Yoshimi Satake dem Präsidenten am nächsten stand und Frau Wakamatsu sogar eifersüchtig auf sie war.[2] Nachdem alle Verdächtigen aus einer Flasche Tee trinken, können Heiji und Conan den entscheidenden Beweis finden und überführen Satake als Täterin.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Detektiv ConanBand 74: Kapitel 781 ~ Fujinami und Shina erreichen das Haus.
  2. 2,0 2,1 Detektiv ConanBand 74: Kapitel 784 ~ Shina wird verhört.
  3. 3,0 3,1 3,2 Detektiv ConanBand 74: Kapitel 782 ~ Shina gehört zu den Verdächtigen.
  4. Detektiv ConanBand 74: Kapitel 783 ~ Shina gibt Frau Wakamatsu den Stift.
  5. Detektiv ConanBand 75: Kapitel 785 ~ Heiji und Conan lösen den Fall.