Kapitel 22 (Short Stories)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 740-5.jpg Dieser Artikel benötigt eine Überarbeitung im Bereich der Bebilderung. Hilf dem Wiki, die Bilder dieses Artikels zu überprüfen, und entferne anschließend diese Markierung.
Weitere Hinweise: Bilder fehlen
Kapitel 21Short StoriesKapitel 23
Short Stories-Kapitel 22
Das Cover zu Kapitel 22
Informationen
Kapitel Kapitel 22
Manga Band 3
Handlung
Art des Falles Mord
Verdächtige Rio, Kitagawa und einige Bühnenarbeiter
Gelöst von Kogoro Mori (Conan Edogawa)
Täter Kitagawa

Der Gamermord (Teil 2) ist das 22. Kapitel der Short Stories-Serie. Es ist in Band 3 zu finden.

Handlung[Bearbeiten]

Die Spurensicherung kann an Tetsus Konsole keine starke Stromquelle finden. Doch an einer Fingerkuppe des Opfers befindet sich eine Schwellung. Dem Kigurumi ist in seinem Kostüm heiß und er möchte sich umziehen. Und auch die anderen Verdächtigen möchten sich frischmachen, deshalb lässt Kommissar Megure sie in einen Aufenthaltsraum bringen. Als sie eine Treppe heruntersteigen, hört Conan ein Klonkern, deshalb spurtet er schnell an ihnen vorbei und sieht unter ihre Schuhe. Unter einem davon sieht er etwas verdächtiges und er erkennt jetzt, wer der Täter ist. Doch er muss sich beeilen, bevor der Täter das Beweisstück vernichtet.

Conan betäubt Kogoro mit seiner Uhr und weist alle Verdächtigen an, einzeln die Treppe wieder hoch zu kommen. Als der Kigurumi Kitagawa die Treppe hochsteigt, erscheint plötzlich das Wort "Mörder" auf dem Bildschirm, da er mit den Metallschienen unter seinen Sohlen einen Stromkreis geschlossen hat, den vorher Conan vorbereitet hat. Mit derselben Methode hat er auch Tetsu getötet, indem er den Strom aus der einen Konsole auf die des Opfers geleitet hat. Die Tasten der Konsole sind nicht aus normalem Plastik, sondern aus einem, das Strom leiten kann. Kitagawa gesteht den Mord. Tetsu hatte ihm den Platz im Finale weggeschnappt, da er aufgrund seiner Krankheit gut beim Publikum ankam.