Shoko Oide

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shoko Oide
Episode 69-6.jpg
In anderen Ländern
Japan 大出祥子, Ōide Shōko
Informationen zur Person
Geschlecht weiblich
Weitere Informationen
Beruf Schauspielerin
Aktueller Verbleib
Verbleib verstorben
Todesart vergiftet
Mörder Hitomi Sasaki
Todesursache Zyankali
Debüt
Im Anime Episode 69
Synchronsprecher
Deutschland Maja Joel
Japan Ai Uchikawa
P Movie.svg Filler-Charakter
Dieser Artikel behandelt einen Charakter, der nur im Anime zu Detektiv Conan zu sehen ist.
Der Charakter wurde damit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Shoko Oide ist eine Theaterschauspielerin und wird im Filler-Fall 27 ermordet.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Vor einiger Zeit trennte sich Shoko von Yuichi Uda, da sie ihn für dumm und langweilig hielt. Dies erzählte sie ihrer Managerin Hitomi Sasaki, die vor Shoko mit Yuichi liiert war. Als Shoko Hitomi sagte, dass Yuichi viel besser zu Hitomi passte, wurde sie wütend. Hitomi liebte Yuichi damals wirklich, doch Shoko spielte nur mit ihm.[1]

Gegenwart[Bearbeiten]

Kogoros Mentor zu Besuch[Bearbeiten]

Shoko hat Shiota fest im Griff

Kogoro wird im Fall einer Erpressung im Theater engagiert. Sein Mentor Heihachiro Shiota beschließt, ihn zu besuchen und geht zusammen mit Ran und Conan zu ihm.[2] Ehe man sich versieht, geht Shiota hinter die Bühne und fasst Shokos Hintern an. Diese ist sichtlich wütend und nimmt ihn in den Schwitzkasten.[3] Als ihre Agentin Frau Sasaki dazu kommt, lässt sie von Shiota ab. Genervt geht sie zur Bühne, wo sie schon vom Regisseur Kazuo Motogi erwartet wird.[4] Alle Beteiligen sind sichtlich von Shokos Benehmen genervt.

Mord bei der Bühnenprobe[Bearbeiten]

Shoko nimmt das vermeintliche Gift zu sich...
...und stirbt

Während Ran und Conan vom Bühnenrand zusehen, besprechen die Darsteller den Ablauf und die Positionen der Schauspieler. Bei einem Gespräch zwischen Shokos Agentin und Junichi Takeda erfährt man, dass Shoko letzte Woche fast von einem herunterfallenden Scheinwerfer getroffen wäre.[5] Während der Probe läuft anfangs alles nach Plan und Shoko nimmt das vermeintliche Gift zu sich. Nachdem sie es mit Wasser runterschluckt, bricht sie zusammen.[6] Was anfangs für gutes Schauspiel gehalten wird, stellt sich schließlich als Shokos Tod heraus. Die Polizei geht davon aus, dass das Pulver das Gift ist. Doch als Yuichi es testet, passiert nichts.[7]

Die Aufklärung[Bearbeiten]

Es stellt sich heraus, dass Eiko Nakayama die Erpresserin ist, doch Shoko hat sie angeblich nicht getötet.[8] Die Polizei kann das Gift im Wasserglas nachweisen und durch eine Anspielung von Shiota kommt Conan auf die Lösung. Eine Schnur wurde von oben in das Glas geführt, an dem das Gift ins Glas kam. Als Täterin wird Hitomi überführt. Ihr Motiv war Rache, da Shoko die Beziehung mit Yuichi nicht ernst meinte und nur mit ihm spielte.[9]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Shoko weiß sich zu verteidigen.[3]
  • Shoko nennt Motogi einen Dilettanten.[10]
  • Es passt ihr nicht, dass ihr Ex-Freund mit ihr zusammen auf der Bühne steht.[11]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanEpisode 69 ~ Hitomi spricht von Shoko.
  2. Detektiv ConanEpisode 69 ~ Kogoros Mentor taucht auf.
  3. 3,0 3,1 Detektiv ConanEpisode 69 ~ Shoko wehrt sich gegen Shiota.
  4. Detektiv ConanEpisode 69 ~ Shoko geht zur Bühne.
  5. Detektiv ConanEpisode 69 ~ Irgendjemand hat es auf Shoko abgesehen.
  6. Detektiv ConanEpisode 69 ~ Bei der Probe stirbt Shoko.
  7. Detektiv ConanEpisode 69 ~ Das Pulver ist nicht das Gift.
  8. Detektiv ConanEpisode 69 ~ Eiko ist die gesuchte Erpresserin.
  9. Detektiv ConanEpisode 69 ~ Hitomi ist als Mörderin überführt.
  10. Detektiv ConanEpisode 69 ~ Shoko hält nichts von Motogi.
  11. Detektiv ConanEpisode 69 ~ Shoko, während sie sich hinter der Bühne befindet.