Kapitel 37 (Zero’s Tea Time)

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
36 HANZOListe der Manga-Kapitel — 38 Beunruhigende Gerüchte
Soll mir recht sein!
Cover zu Zero’s-Tea-Time-Kapitel 37
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 37
Manga-Band Band 4
Im Anime Episode 6
Japan
Japanischer Titel かまわんよ
Titel in Rōmaji Kamawan yo
Übersetzter Titel Das macht nichts.
Veröffentlichung 17. Juli 2019
Shōnen Sunday #33/2019
Deutschland
Deutscher Titel Soll mir recht sein!
Veröffentlichung 1. Juli 2021

Soll mir recht sein! ist das 37. Kapitel des Spin-Offs Zero’s Tea Time. Es ist in Band 4 zu finden.

Handlung[Bearbeiten]

Toru überwältigt den Dieb einarmig

Im Trainingszentrum der Polizei sind Kazami und Rei Furuya gerade beim Judotraining, als Ersterer erschöpft nach mehrmaligen Niederlagen bemerkt, dass Furuya sich auch zurückhalten könnte, immerhin sei er gerade nicht fit. Daraufhin bemerkt Rei, ob ihn dies denn zufriedenstellen würde, gibt jedoch nach und will fortan mit nur einem Arm kämpfen, woraufhin sich Kazami in seinem Stolz verletzt sieht.

Am nächsten Tag kommen Azusa und Toru gerade vom Einkaufen, als eine Parade stattfindet, welche sich Azusa gerne von Nahem ansehen würde. Während Toru mit den Einkäufen zurückbleibt, bedient sich ein Dieb an der Handtasche einer Passantin und bedroht ein Baby, um von den anwesenden Polizisten nicht verhaftet zu werden. In einer Seitengasse trifft er dann auf Toru, welcher den Räuber, die Einkäufe und das Baby sicher in der linken Hand, mit nur einem Arm außer Gefecht setzt. Kazami hat die Szene durch eine Überwachungskamera beobachtet und fragt sich, ob Furuya einem Manga entspringe. Azusa hat nichts mitbekommen und wundert sich, warum der Täter auf einmal außer Gefecht gesetzt ist.

Weiter geht’s in Kapitel 38!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Dieb
  • Mutter und ihr Baby
  • Trainingszentrum der Polizei