Kapitel 27 (Short Stories)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 26Short StoriesKapitel 28
Short Stories-Kapitel 27
Das Cover zu Kapitel 27
Informationen
Kapitel Kapitel 27
Manga Band 3
Handlung
Art des Falles Mord

Mord im Spukschloss ist das 27. Kapitel der Short Stories-Serie. Es ist in Band 3 zu finden.

Handlung[Bearbeiten]

Die Detective Boys und Conan spielen draußen Fußball. Wie schon ein paar Male zuvor landet ihr Ball dabei im Garten eines unheimlichen Hauses. Dieses Mal trauen sie sich jedoch und schellen an. Zu ihrer Verwunderung sagt ihnen die Haushälterin, dass die Hausherrin sie sprechen möchte und bittet sie herein.

Während die Anderen sich ein Bild von dieser Frau ansehen, schleicht sich Mitsuhiko in ein Zimmer, in dem viele Schusswaffen ausgestellt sind. Der Hausherr Shozo Ohara regt sich über sein Betreten auf und weist seine Frau an, mit den Kindern in ein anderes Zimmer zu gehen. Dort essen diese Kuchen und Frau Ohara gibt den Kindern ihre Bälle zurück, als plötzlich ein Schuss zu hören ist. Da das Arbeitszimmer von innen verschlossen ist, schaut Conan durch ein Fenster über der Tür und erblickt den toten Herrn Ohara.

Der herbeigerufene Kommissar Megure lässt die Tür aufbrechen. Conan bemerkt, dass der Hahn der Tatwaffe noch gespannt ist, obwohl er eigentlich nach dem Schießen unten sein müsste. Da das Opfer vor seinem Tod noch das Schriftzeichen für Sonnenlicht mit Blut geschrieben hat und Mitsuhiko die ganze Zeit über auf der Toilette war und somit kein Alibi hat, lassen ihn Kommissar Megure und Kogoro, der zufällig am Haus vorbeiging und die Sirenen hörte, versuchen durch die Katzenklappe ins Zimmer einzudringen, doch Mitsuhiko passt nicht durch.

Als Conan einen Brandfleck auf dem Tisch entdeckt, kommt er hinter den Trick des Mörders. Er betäubt Kogoro mit seiner Uhr und entlarvt Frau Ohara als Täterin. Diese hatte mithilfe von umgeleitetem und gebündeltem Sonnenlicht die Patrone in der Waffe entzündet, woraufhin diese losging. Der Beweis , dass sie die Täterin ist, ist ein umgehangener Spiegel und der Schmutz an ihren Händen. Frau Ohara gesteht daraufhin den Mord.