Kapitel 24 (Short Stories)

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Episode 740-5.jpg Dieser Artikel benötigt eine Überarbeitung im Bereich der Bebilderung. Hilf dem Wiki, die Bilder dieses Artikels zu überprüfen, und entferne anschließend diese Markierung.
Weitere Hinweise: Bilder fehlen
23 Der Schlafwagenmord (Teil 1)Short Stories — 25 Der Gourmetmord (Teil 1)
Der Schlafwagenmord (Teil 2)
Das Cover zu Kapitel 24
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 24
Manga-Band Band 3
Deutschland
Deutscher Titel Der Schlafwagenmord (Teil 2)
Veröffentlichung September 2005

Der Schlafwagenmord (Teil 2) ist das 24. Kapitel des Spin-Offs Short Stories. Es ist in Band 3 zu finden.

Handlung[Bearbeiten]

Die Verdächtigen bestreiten, mit dem Mord etwas zu tun zu haben. Während Conan den Schlafwagen nach der Schlange von Aida absucht, entdeckt er, dass die Bettdecke seltsam gefaltet ist und dass am Fenster etwas Klebstoff klebt. Conan erinnert sich, dass die Vorhänge offen waren, als sie hereinkamen, obwohl die Sonne den Regisseur beim Einschlafen geblendet hätte. Als der Requisiteur sich aufs Bett setzt, bemerkt Conan, dass sich blaues Zellophanpapier in dessen Hosentasche befindet, mit dem man beim Film die Farbe des Lichts verändern kann, indem man es vor die Lampen spannt. Conan vermutet deshalb, dass Mizochi geglaubt hat, er wäre zuhause und es gäbe ein Erdbeben.

Conan betäubt Kogoro mit seiner Uhr und überführt Tomoi des Mordes. Dieser hatte das Zellophanpapier vor das Fenster geklebt und dem Opfer suggeriert, das Ruckeln des Zuges wäre ein Erbeben. Dann versteckte sich Herr Tomoi unter dem Bett, während sich der Regisseur aus der vorher geöffneten Tür in den Tod stürzte. Der Überführte gesteht daraufhin die Tat.