Hilfe Diskussion:Spoilerwarnungen

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Irgendwo habe ich gelesen, das Episodenartikel auf den Wissensstand der Episode sein soll, was ich sehr Sinnvoll finde. In einigen Fällen trifft dies aber nicht zu. (Vor allem bei Episoden mit Jodie Saintemillion steht oft unter Verschiedenes, etwas über ihr wahre Identität.) Ich habe angefangen diese Bereiche rauszulöschen. (Kann man ja rückgängig machen) Allerdings könnte man diese Abschnitte auch mit einer Spoilerwarnung markieren. Der Text bei einem Spoilerhinweis passt aber nicht so gut. Es ist vom Wissenstand in Deutschland die rede und nicht vom Wissensstand der Episode. Was wird hier er gewünscht? Löschen oder als Spoiler markieren? Wenn man die abschnitte als Spoiler markiert, wäre eine entsprechende Infobox sinnvoll.--ANS 14:15, 9. Nov. 2010 (CET)

Die Handlung der Episode soll auf dem Stand des damaligen Wissens sein, da hast du vollkommen recht. Unter dem Punkt "Verschiedenes" kann man dann vielleicht noch Aspekte aus zukünftigen Folgen nennen, wie du es mit deinem Beispiel bei Jodie beschrieben hast. Da wir bei uns im Wiki ja den Stand des deutschen Mangas voraussetzen (siehe Hauptseite), würde ich sagen, dass man dann keine Spoilerwarnung setzen muss. Direkt in der Handlung sollte dann aber nicht der Name "Starling" fallen, da sie sich selber zu der Zeit ja anders nannte. Philipp S. [Administrator] 15:15, 9. Nov. 2010 (CET)
Ich finde, dass dies keine gute Lösung ist. Gerade diese kurz gefassten Absätze kann man schnell überfliegen und sich so den Spaß auf zukünftige Episoden verderben. Eventuell kann man die Spoilerwarnungen ja nur bei den Anime-Episoden beschränken, den es ist Fakt, das die Infos, nicht vom Wissensstand des Animes kommen. Oder man vormoliert die Sätze und verweist für mehr Informationen auf die Episoden, wo die Geheimnisse aufgedeckt werden. So verdirbt man Leuten den Spaß am Anime, die nur bis zu der Folge gesehen haben.--ANS 01:33, 10. Nov. 2010 (CET)
Ich finde es gut so, wie es jetzt ist. Auf irgendeinen Stand sollte man sich einigen, und da der Manga ja die Vorlage für den Anime ist, sind die Informationen für die Manga-Leser keine Spoiler mehr. Ran-neechan 21:09, 10. Nov. 2010 (CET)
Entschuldige wenn ich mich etwas an dem Thema festbeiße. Aber es ist eben eine Sache, die mich wirklich stört, da mir ein Teil der Spannung dadurch schon genommen wurde. Vielleicht sollte man sich erstmal die Frage stellen für wen man die Episoden-Artiekl schreibt? Für die Deutschen Manga-Fans zu einem geringen Anteil. Die können die Handlung ja auch unter den Kapitel-Artikeln nachlesen. Also schreiben wir die Episoden-Artikel entweder für Leute die Fans des Animes sind (und damit wahrscheinlich auf dem Stand des deutschen Animes sind) oder Leute die die einzelnen Episoden nachschlagen wollen (da sie möglicherweise gerade bis zu der Episode geschaut haben). Wenn wir nicht den Stand des deutschen Animes berücksichtigen (oder zumindest teilweise) bräuchten auch die meisten Episoden-Artikel nicht als Spoiler markieren werden. Meiner Meinung gehört also Informationen die einem die Infos aus einer viel späteren (japanischen) Episode geben nicht so Offensichtlich in die Episoden-Artikel. An Lösungsvorschlägen hätte ich drei verschiedene, die mir alle lieber sind, als die Infos so Offensichtlich stehen zu lassen.
1. Infos als Spoiler markieren, mit der Begründung das es Informationen nicht dem Wissensstand der Episode entspricht, oder dem Wissenstand des deutschen Animes algemein.
2. Die Information so formulieren, dass sie den Genuss an der Serie nicht verdorben wird und dabei auf die Episode(Kapitel/Charakter-Artilel...) verweisen, wo das Geheimnis aufgeklärt wird.
3. Die Infos so kurz fassen dass einem nichts verdorben wird. Wenn nicht möglich, ganz rauslöschen und den Zuschauer selbst Fehler und Hintergrundinformationen erkennen lassen. Dabei würden nur ein geringe Information komplett fehlen und die wichtigsten stehen immernoch an anderer Stelle.--ANS 02:26, 11. Nov. 2010 (CET)
hola. also habe jetzt mal die vorlage fuer die spoilerhinweise ein wenig angepasst, so dass der anzeigetext variiert werden kann. dabei ist der bisherige anzeigetext der default. moeglich sind die beiden neuen kombinationen:
  • {{Spoilerhinweis|0|episode}} und {{Spoilerhinweis|0|kapitel}}, falls die informationen inerhalb eines normalen absatzes stehen, oder
  • {{Spoilerhinweis|<colspan>|episode}} und {{Spoilerhinweis|<colspan>|kapitel}}, falls die informationen inerhalb einer tabelle stehen. hierbei gibt <colspan> die anzahl der spalten an, ueber die der spoilerhinweis gehen soll.
habe die beiden parameter auch wieder am tatort getestet. generell tendiere ich auch eher zu dem standpunkt, dass wir nach moeglichkeit gezielter spoilern sollten, wobei natuerlich der deutsche manga massgeblich ist, fuer den anzunehmenden wissensstand, zb in charakterartikel oder fallartikeln oder (...), ist. was sich da in zukunft machen laesst, moechte ich in der naechsten zeit mal ein bisschen ausprobieren. bis dahin schlage ich vor, wir handhaben es so wie bisher, auch wenn dies noch nicht die optimale loesung ist. ich hoffe, das geht vll so als kompromiss? lg.--rikku 03:41, 11. Nov. 2010 (CET)
Ich bin immer noch der Meinung, dass man sowenig wie möglich verspoilern und nach dem Wissensstand in Deutschland gehen sollte. Und der ist nun mal vom Manga. Natürlich kann man sich die Frage stellen, für wen man die Episodenartikel schreibt. Ich persönlich als Manga-Leser lese viel mehr Episodenartikel als Kapitelartikel, weil ich die nicht alle gesehen habe. Wieso sollte jemand, der die Episode gerade angeschaut hat, jetzt auch noch den entsprechenden Artikel lesen? Die Handlung kennt er doch schon. Er sucht wahrscheinlich nach Hintergrundinformationen. Und wenn er die schon sucht, braucht man sie auch nicht mehr verspoilern. Wer ein wirklicher Fan des Animes ist und dieses Wiki im Internet benutzt, hat wahrscheinlich auch schon alle japanischen Episoden gesehen, so schwer sind sie ja nicht im Netz zu finden. Bleiben nur noch die Leute, die sich der Ausstrahlungspolitik deutscher Fernsehsender ausliefern. Davon abziehen, muss man dann noch die Leute, denen Spoiler nichts ausmachen. Bleibt also nur noch ein geringer Teil unserer Leser.
Ein Wiki ist zuallerst mal eine Sammlung bekannten Wissens. Deshalb kommt dein Vorschlag 3 schon mal überhaupt nicht infrage, dem Leser selbst die Hintergrundinformationen und Fehler herausfinden lassen. Das wäre so, als ob man unter Handlung schreiben würde: "Schau dir die Folge selbst an, wenn du die Handlung wissen willst." Dann braucht man auch kein Wiki. Auch wenn die Informationen an anderer Stelle stehen, heißt das ja nicht, dass der Leser sie auch finden wird. Informationen, die eine Episode betreffen, sollten auch dort stehen. Im Grunde sind doch Hintergrundinformationen das interessanteste an einem Artikel. Viele Leser lesen auch nur diese.
Zu Vorschlag 2: Die Informationen so zu formulieren, dass sie den Genuss an der Serie nicht verderben, geht auch nicht. Informationen sollten immer richtige Informationen sein, die auch umfassend informieren, und sich nicht dem Geschmack der Leser anpassen. Ein "Siehe Episode XXX", ist nicht sehr informativ. Und es nervt auch, wenn man diesen angegebenen Episoden-Artikel aufgerufen hat, nur um dann festzustellen, dass einem die Information schon bekannt ist.
Dasselbe Argument geht übrigens auch für Vorschlag 3, nur dass man den Spoiler-Button anstelle des Links anklickt. Zurück zu der Tatsache, dass ein Wiki eine Sammlung bekannten Wissens ist: Im Grunde genommen dreht sich diese Diskussion ja nur um die Frage, was denn nun genau bekanntes Wissen ist, denn wir sind uns doch hoffentlich einig, dass man nur unbekanntes Wissen verspoilern muss. Zum Beispiel habe ich in einer Dokumentation über irgendein Naturvolk mal gesehen, dass man mit zwei Stöcken ein Feuer machen kann. Ich selbst hab das aber noch nie ausprobiert. Ist es nun bekanntes Wissens, weil ich weiß, dass es geht, oder unbekanntes, weil ich es noch nie selbst gemacht habe? Es ist natürlich bekanntes Wissen, weil irgendein Mensch auf der Welt es erlangt und davon berichtet hat. Das kann man dann auf Detektiv Conan anwenden. Aoyama hat seine Geschichte um den verjüngten Shinichi in der Shonen Sunday veröffenlicht und ein anderer hat es gelesen. Also ist es bekanntes Wissen. Deshalb ist es auch nicht nötig, Geschehnisse, die in einem späteren Kapitel geschehen zu verspoilern, weil sie allgemein bekannt sind. Einzelpersonen, die davon noch nichts wissen, haben natürlich das Nachsehen, müssen aber damit leben, oder ganz einfach später wiederkommen, wenn sie alles gesehen haben. Ich will damit wirklich keine Leser vergraulen, aber wer in einem Fanwiki liest, muss ganz einfach darauf gefasst sein, dass er auf ihm unbekannte weiterführende Handlungen trifft.
Dass wir dann doch die japanischen Kapitel verspoilern, ist eigentlich schon der Kompromiss. In einer Fremdsprache ist es schwer, alle Pointen zu verstehen. Deshalb sind auch die Episoden-Artikel verspoilert, die noch nicht in Deutschland gesendet wurden. Es könnte ja sein, dass die Handlung etwas abweicht.
Wenn eine Szene im Anime noch nicht geschehen ist, im Manga aber schon, ist kein Grund dafür, dass man diese Information in den Episoden-Artikel verspoilert. Man macht ja auch keinen Unterschied daraus, dass man eine Nachricht im Fernsehen oder in der Zeitung erfahren hat. Man stelle sich vor, dass man im Fernsehen gewarnt wird, bevor unten eine Breaking News durchs normale Programm läuft, aus Rücksicht auf die Zeitungsleser, die erst am nächsten Morgen davon erfahren wollen.^^
@rikku:Danke, dass du die Vorlage geändert hast, aber benutzen werd ich sie nicht. Wie gesagt einen Kompromiss gibt es schon. Ran-neechan 12:47, 11. Nov. 2010 (CET)
Dem stimme ich vollkommen zu. Das Wiki befindet sich auf dem deutschen Stand der Serie, der nunmal dem Manga entspricht. Wäre der Anime in Deutschland weiter als der Manga, dann müsste man das entsprechend umstellen. Gleiches Prinzip wird übrigens auch bei Kinofilmen, OVAs und Specials angewendet: Hier wird gespoilert, da sie in Deutschland noch nicht (alle) bekannt sind. Wir gehen also praktisch davon aus, dass ein Fan auch alles in Deutschland erschienene zu Detektiv Conan kennt. Dass der Leser den japanischen Stand kennt, können wir dahingegen nicht verlangen, das wäre auch absurd (und wäre normalerweise auch gar nicht möglich, wenn man im Internet nur legale Sachen verbreiten würde, aber das tut hier nichts zur Sache). Daher setzen wir hier die Spoilerwarnungen. Bei den japanischen Episodenartikeln könnte man den Spoiler grundsätzlich auch entfernen, doch müsste man ihn dann bei Filler-Episoden wieder setzen, da deren Inhalt in Deutschland eben noch nicht bekannt ist. Das umzusetzen würde aber sicherlich wieder Verwirrung stiften. So wie es aktuell ist, haben wir es einheitlich und das finde ich auch in Ordnung. Lange Rede kurzer Sinn: Alles, was in Deutschland bekannt ist, wird nicht verspoilert! Ausnahmen bestätigen die Regel (japanischer Anime). Ich werde die Spoilerknöpfe so wie bisher verwenden. Philipp S. [Administrator] 13:00, 11. Nov. 2010 (CET)
Ich lese die Episoden-Artikel gerne, wenn ich etwas nicht verstanden habe oder nicht sicher bin ob ich etwas richtig verstanden habe. Das kommt vor wenn man die Japanische Fassung guckt. Auch wenn Untertitel dabei ist, finde ich die Handlung auf einer Webseite nachlesen besser, als nochmal zur stelle zurückspringen. Falls der Anime irgendwann wieder in Deutschland läuft, gibt es bestimmt auch viele die Episoden verpassen und diese dann gerne im Internet nachlesen wollen. Für beide wäre es sinnvoller wenn der gesamte Artikel auf dem Wissensstand der Episode wäre und alles weitere einem nicht direkt ins Auge springt. Ich finde es ist auch zumutbar den richtigen Detective Conan Fan, der alles in Deutschland gesehen und gelesen hat, kurz auf eine Taste klicken zu lassen. In meiner Vorstellung sähe das ungefähr so aus.
  • Vermouth spricht von meinem Stifft. Diese aussage ist Falsch.
So oder so ähnlich stelle ich mir das vor, und die Info wäre nur einen Klick weiter entfernt, als wenn sie direkt dort steht. Da ich aber der Einzige bin der sich davon gestört fühlt und sich Gedanken um weitere Besucher der Webseite macht, wird es wohl nicht so umgesetzt, selbst wenn ich mich selbst an die Arbeit mache. Werde ich in Zukunft also weitaus vorsichtiger mit dem Wiki umgehen müssen, bis ich alle Episoden kenne.--ANS 02:37, 12. Nov. 2010 (CET)