Fall 118

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 117Liste der FälleFall 119
Fall 118
Episode 356.jpg
Informationen
Fall Fall 118
Manga Band 40: Kapitel 407, 408 & 409
Anime Episode 356 & 357
Handlung
Art des Falles Mord
Opfer Iwao Akashi
Polizei Misao Yamamura
Verdächtige Hiroto Akashi
Gelöst von Sonoko Suzuki, Kogoro Mori, Misao Yamamura (Conan Edogawa)
Täter Hiroto Akashi

In Fall 118 ermitteln Conan und Kogoro zusammen mit dem zuständigen Polizisten Misao Yamamura in einem als Suizid getarnten Mordfall.

Der Täter des Falles ist Hiroto Akashi, der seinen Adoptivvater tötete, da er diesen am Tod seiner Frau verantwortlich machte.[1]

Einleitung[Bearbeiten]

Kogoro entdeckt Hiroto auf dem Tennisplatz

Ran, Sonoko, Conan und Kogoro wollen in Gunma Tennis spielen gehen, allerdings regnet es und sie treffen auf dem Tennisplatz nur Hiroto Akashi. Sie unterhalten sich kurz mit ihm und er lädt sie daraufhin zu sich nach Hause ein, was sie allerdings ablehnen und stattdessen angeln gehen. Nach einiger Zeit scheint Kogoro einen großen Fisch an der Angel zu haben, doch dann bemerkt er, dass es sich dabei um seinen Mietwagen handelt, der durch den starken Regen ins Wasser geriet. Bei dem Versuch das Auto zu retten, stößt er Conan in den Fluss. Da dieser schon eine Erkältung hatte, geht es ihm noch schlechter, sodass die vier durch den Wald einen schnellen Weg nach Hause suchen. Dabei verlaufen sie sich und kommen beim Haus der Akashis an, in dem sie auf Iwao Akashi und erneut auf Hiroto treffen, der sie hineinlässt und ihnen Curry anbietet.[2] Danach bringt er auch seinem Vater etwas davon und kommt nach längerer Zeit wieder. Später schickt er Ran nach oben, um von dort das Geschirr seines Vaters zu holen, allerdings soll sie dies nur tun, wenn das Licht schon aus ist. Da beim ersten Mal das Licht noch brennt, treten Ran und Conan erst beim zweiten Mal in das Zimmer ein und finden Iwao Akashi erhängt dort vor.[3]

Opfer[Bearbeiten]

Der Tote

Iwao Akashi[Bearbeiten]

Er ist der Adoptivvater von Hiroto Akashi und wurde in seinem Schlafzimmer erhängt aufgefunden.

Verdächtige[Bearbeiten]

Hiroto Akashi

Anfangs gehen die Ermittler von einem Suizid aus, doch es tauchen einige Indizien und Beweise auf, die das widerlegen.

Hiroto Akashi[Bearbeiten]

Er ist 32 Jahre alt und Tennislehrer. Da er zur Tatzeit, abgesehen von den Moris und Sonoko, der Einzige im Haus war, wird er verdächtigt. Allerdings hat er ebenso ein Alibi, da er die ganze Zeit bei den Moris war.

Beweise[Bearbeiten]

Der Zahn
  • Zahnloch: Hiroto Akashi behauptet, dass seinem Vater vor einigen Tagen ein Zahn gezogen wurde. Das Zahnloch ist jedoch noch weit offen, was bedeutet, dass der Zahn sich erst vor Kurzem aus dem Zahnfleisch gelöst haben muss.[4]
  • Die Lampenschnur: Die Lampenschnur im Schlafzimmer ist kürzer als die der anderen Lampen, was Hiroto allerdings erklären kann.[5] Zudem fällt auf, dass der Knoten, mit dem die Schnur früher einmal verlängert worden ist, kein Angelknoten, wie bei den anderen Schnüren, ist, sondern ein ganz normaler Knoten.[6]
  • Der Zahn: Conan findet den Zahn von Iwao in seinem Curry.[7]

Tathergang[Bearbeiten]

Iwaos Position vor seinem Tod

Als Hiroto seinem Vater das Curry gebracht hatte, überwältigte er ihn und hielt ihm mit einem Tuch den Mund zu. Dann fesselte er seine Hände mit einem abgeschnittenen Teil der Lampenschnur und legte ihm die Schlinge um den Hals. Danach befestigte er das Seil in Iwaos Mund und spannte das Ende der Schlinge um einen Balken. Abschließend verband Hiroto das Stück Lampenschnur wieder mit dem Rest. Als Iwao das Seil losließ und starb, ging durch die Konstruktion automatisch das Licht aus.[8]

Motiv[Bearbeiten]

Hiroto machte Iwao für den Tod seiner Frau verantwortlich, da dieser sie, obwohl sie krank war, zum Einkaufen schickte wobei diese zusammenbrach und starb. Außerdem hat Hiroto seinen Vater nach der Beisetzung seiner Frau beobachtet, wie er betete.

„Mutter! Sie ist also doch kaputtgegangen. Das nächste Mal möchte ich eines, das länger hält! Ein robustes Spielzeug, genau so wie Hiroto.“

Iwao Akashi

Aufgrund dessen fasste Hiroto zusätzlich den Entschluss Iwao zu töten.[1]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Conan kann den Fall nicht auf seine herkömmliche Weise lösen, indem er jemanden betäubt, sondern muss den andern bei der Auflösung helfen, da er seine Stimme verloren hat.[9]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Curry
  • Iwaos Zahn

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detektiv ConanBand 40: Kapitel 409 ~ Hiroto Akashi erklärt sein Motiv.
  2. Detektiv ConanBand 40: Kapitel 407 ~ Hiroto kümmert sich um seine Gäste.
  3. Detektiv ConanBand 40: Kapitel 407 ~ Ran und Conan finden den toten Iwao Akashi.
  4. Detektiv ConanBand 40: Kapitel 408 ~ Conan untersucht das Zahnloch.
  5. Detektiv ConanBand 40: Kapitel 408 ~ Hiroto erklärt, wieso die Lampenschnur kürzer ist.
  6. Detektiv ConanBand 40: Kapitel 409 ~ Yamamura weist auf den Knoten hin.
  7. Detektiv ConanBand 40: Kapitel 408 ~ Conan findet Iwaos Zahn.
  8. Detektiv ConanBand 40: Kapitel 409 ~ Kogoro erklärt den Tathergang.
  9. Detektiv ConanBand 40: Kapitel 409 ~ Conan hilft stumm bei der Auflösung des Falles.