Rinkyu

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rinkyu
Episode 479-3.jpg
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Weitere Informationen
Wohnort Tokio
Beruf ehemals Mönch
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 54: Kapitel 559
Im Anime Episode 479

Rinkyu war ein Mönch im Shogakuji-Tempel in Tokio, in dem er zusammen mit Shakuren, Bunkyu und Denkyu lebte, bis er den Tempel freiwillig mit Bunkyu verließ.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Er war ein Findling und wurde vom Priester aufgezogen, zusammen mit Denkyu und Bunkyu. Zusammen mit seinem Stiefbruder Bunkyu rebellierte er gegen das traditionelle Mönchsleben, indem sie Alkohol tranken und Zigaretten rauchten. Zudem schlichen sie sich manchmal heimlich verkleidet aus dem Tempel, um in die nahegelegene Stadt abends zu gehen. Die Kleidung und Perücken versteckten sie unter den Tatami-Matten im Gästehaus. Da ihnen das Leben im Tempel nicht mehr gefiel, verließen er und Bunkyu diesen.[1]

Gegenwart[Bearbeiten]

In der Gegenwart haben Rinkyu und Bunkyu den Tempel bereits verlassen und leben ihr eigenes Leben. Bei den Ermittlungen um die verstorbene Frau im Gästehaus findet Conan einen Ohrringstecker sowie Bier- und Brandflecken unter den Matten. Durch das Verändern der Mattenposition konnten die beiden Mönche früher die hinterlassenen Spuren verdecken.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Er raucht und trinkt Bier.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 54: Kapitel 560 ~ Der Priester erzählt, dass er ihn und Bunkyu ebenfalls aufgenommen hat.
  2. Detektiv ConanBand 54: Kapitel 560 ~ Heiji, Denkyu und Kogoro unterhalten sich über den Brand- und den Bierfleck auf den Matten, die von Bunkyu und Rinkyu stammen.