Kapitel 426

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
425 Die versteckte WahrheitListe der Manga-Kapitel — 427 Ran durchschaut den Fall?
Good-bye, Jodie!
Cover zu Kapitel 426
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 426
Manga-Band Band 42
Im Anime Episode 369 & 370
Japan
Japanischer Titel Good-byeジョディ
Titel in Rōmaji Good-bye Jodi
Übersetzter Titel Good-bye Jodie
Veröffentlichung 26. Februar 2003
Shōnen Sunday #13/2003
Deutschland
Deutscher Titel Good-bye, Jodie!
Veröffentlichung 15. Februar 2006

Good-bye, Jodie! ist das 426. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 42 zu finden.

Fall 124
Fall-Abschnitt 1 Band 42: Kapitel 426
Kapitel 426
Fall-Abschnitt 2 Band 42: Kapitel 427
Fall-Auflösung Band 42: Kapitel 428

Handlung[Bearbeiten]

Jodie verabschiedet sich

In einem Haus liegt ein Mann tot auf dem Boden. Neben ihm hockt eine schwarz-gekleidete Frau, dessen Gesicht von einer Kappe verdeckt wird. Ein kleines Mädchen betritt das Zimmer und fragt die Frau auf Englisch, wer sie ist. Wenig später wird Miss Jodie von einem ihrer Kollegen im Lehrerzimmer aufgeweckt. Sie geht in ihren Unterricht der Klasse 2-B der Teitan-Oberschule. Dort verkündet sie, dass sie bald, wegen familiären Umstände, zurück nach Amerika gehen wird. Sie sagt, dass ihr die Zeit hier sehr viel Spaß bereitet hat und wünscht allen viel Glück. Nach Ende des Unterrichts sind Sonoko und Ran mit ihr unterwegs und fragen sie, warum sie nach Amerika gehe. Sie erklärt den beiden, dass sie in Wahrheit keine familiären Umstände dazu trieben, die Schule zu verlassen, sondern sie da sie „die Karte zu einem Schatz gefunden habe, die sie schon so lange suche". Als Ran sie fragt, was es damit auf sich hat, antwortet sie mit: „A secret makes a woman woman!"

Ran erklärt, dass sie es schade finde, dass Shinichi ihren Unterricht nicht erleben konnte, woraufhin Sonoko sie damit aufzieht. Sonoko möchte, dass sie noch eine kleine Abschiedsfeier feiern und so gehen sie in einem kleinen Supermarkt, um einzukaufen. Dort arbeitet auch Aya Nanakawa, eine alte Freundin von Ran und Sonoko. Diese wird gerade von ihrem Chef angesprochen, weil sie angeblich Waren aus dem Laden gestohlen habe. Ran, Sonoko und Miss Jodie glauben jedoch an ihre Unschuld. Ayas Chef erklärt, dass er wegen der Diebstähle auch extra Überwachungskameras angebracht hat, um den Laden nachts zu überwachen, allerdings nichts verdächtiges bemerken konnte. Ran fragt Aya, ob ihr irgendein verdächtiger Kunde einfallen würde. Aya erzählt ihnen daraufhin von drei Personen. Ein Student, der immer kurz vor Ladenschluss Videospielzeitschriften liest, allerdings noch nie etwas gekauft hat. Ein zurückhaltender Mann, der die meiste Zeit über auf den Boden schaut und auch andere in der Warteschlange vorlässt und eine ältere Frau, die immer um Lunchpakete feilscht, die kurz vor dem Ablaufdatum stehen.

Ihr Chef glaubt noch immer an Ayas Schuld und argumentiert, dass er Aya bereits vor einem Monat auf die Diebstähle ansprach und danach auch lange nichts mehr gestohlen wurde. Als sie nicht mehr weiter kommen, möchte Ran Shinichi um Hilfe bitten, doch sie hat seine Mobiltelefonnummer nicht. Daraufhin fällt ihr ein, dass Conan immer gute Ideen hat und will ihn anrufen. Doch gerade als sie seine Nummer wählt, nimmt Jodie ihr das Handy aus der Hand. Sie sagt, dass sie nicht so schnell auf die Hilfe anderer vertrauen solle, da man schließlich auch nicht weiß, wie lange derjenige, auf den man vertraut, noch für einen da sein kann.

Weiter geht’s in Kapitel 427!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Aya Nanakawa
  • Ältere Dame
  • Geschäftsmann
  • Ladenbesitzer
  • Mädchen im Nachthemd
  • Student