Detektiv Conan vs Wooo 1

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind in Deutschland noch komplett unbekannt. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
Detektiv Conan vs Wooo 1
Detektiv Conan vs Wooo
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 6 Minuten
Japan
Titel 名探偵コナン VS Wooo
Titel in Rōmaji Meitantei Konan VS Wooo
Übersetzter Titel Detektiv Conan VS Wooo (Törichter Detektiv!? Kogoro Mori)
Erstausstrahlung 22. April 2011

Detektiv Conan vs Wooo ist ein Werbespot, der eine Art Dauerwerbesendung der japanischen Firma Hitachi Ltd. Corporation und deren Produkt Wooo ist.

Handlung[Bearbeiten]

Der neue Wooo Fernseher

Conan, Kogoro und Ran sitzen im Wohnzimmer vor dem Fernseher, welchen sie sich erst vor kurzem gekauft haben und sehen sich eine Detektivserie an. Als die Werbung beginnt, rätselt Kogoro wer der Täter sein könnte und wie er vorgegangen sein könnte. Er behauptet, dass Shun Onuma der Täter ist und sein Opfer Naruhiko Kawada mithilfe von Eis umgebracht hat. Nach der Werbung bestätigt sich Kogoros Theorie und er freut sich darüber. Conan hat bei der Serie ein komisches Gefühl, obwohl das Drama nur eine TV-Produktion ist und kein Buch als Vorlage hatte. Conan sieht sich den Fernseher genau an und findet heraus, dass es keine Aufnahmefunktion besitzt und zur Firma Hitachi gehört. Es handelt sich um die H-Reihe der LCD-Fernseher Wooo. Kogoro hätte zudem nichts über die Auflösung des Täters herausfinden können, da sein PC und sein Handy nicht in der Nähe sind. Des Weiteren handelt es sich beim Fernsehermodell im Nebenzimmer um die Wooo XP-Reihe, die eine Aufnahmefunktion enthält.

Die Broschüren der TV-Crew

Als Conan die Broschüren von einer Fernsehshow auf dem Tisch liegen sieht, welche von der TV-Crew kommt, die Kogoro vor ein paar Stunden besucht hatte, wird ihm einiges klar und er weiß nun wie Kogoro den Handlungsverlauf der Folge wissen konnte. Am nächsten Tag sitzen Conan, Ran und Kogoro wieder vor dem Fernseher und sehen sich erneut die Detektiv-Serie an, wo Kogoro erneut richtig kombinieren kann. Conan spricht Kogoro darauf an und fragt ihn, ob er die Folge schon kannte. Kogoro gibt das aber nicht zu. Conan erklärt daraufhin, wie Kogoro sich die Technologie des Fernsehers zu Nutze machte und erwähnt die DLNA, was Digital Living Network Alliance heißt. Diese internationale Vereinigung hat das Ziel den Austausch von Informationen zwischen zwei Systemen oder Geräten unterschiedlicher Hersteller zu gewährleisten. So war es Kogoro möglich die im Nebenzimmer aufgezeichnete Sendung auf dem Fernseher anzusehen. Voraussetzung dafür ist, dass die Wooo Fernseher an einen Netzwerk angeschlossen wird.

Die Fernseher wurden miteinander verbunden
Eine Überwachungskamera filmte die ganze Zeit

Kogoro hat sich das Drama immer schon vor Conan und Ran angesehen und wusste deshalb auch was dort passieren würde. Conan überreicht Ran die Brochüren von der Fernseher-Crew. Auf einer der Brochüren ist die Rede von einer 24 Stunden Serie. Daraufhin zeigt Conan Ran die versteckte Kamera in der Wohnzimmerpflanze, diese hatten die Leute von der Fernseher-Crew dort installiert. Deshalb hatte Conan auch dieses komische Gefühl. Kogoro hatte der Crew einen Gefallen getan und ließ die Kamera dort anbringen. Conan hatte die Kamera allerdings nach seiner Entdeckung ausgeschaltet. Ran ist deswegen sehr sauer und enttäuscht von ihrem Vater. Am Abend können sie sich die Aufnahmen in der 24 Stunden Sendung ansehen. Die Jury der Show bezeichnet Kogoro als einen Freak, bedankt sich aber für seine Offenheit und den Ausschnitt aus seinem Leben. Conan ist sich daraufhin sicher, dass das Kogoro eine Lehre war und so etwas nie wieder macht.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Brochüre
  • Wooo-Fernseher
  • Überwachungskamera

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Unter den Begriff Wooo wird eine LCD-Fernseher Reihe des Elektrotechnik- und Maschinenbaukonzern Hitachi Ltd. Corporation verstanden.[1]
  • Die Hitachi Ltd. Corporation ist ein weltweiter Elektrotechnik- und Maschinenbaukonzern mit Sitz in Tokio.[2]
  • DLNA bedeutet Digital Living Network Alliance und ist eine internationale Vereinigung mit dem Ziel, die Interoperabilität von informationstechnischen Geräten unterschiedlicher Hersteller zu gewährleisten.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]