Kapitel 5 (Zero’s Tea Time)

Aus ConanWiki
Version vom 11. Mai 2019, 08:48 Uhr von Samy (Diskussion | Beiträge) (Seite erstellt, Bilder fehlen)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Zeros Teezeit Kapitel

Kimi mo... ist das 5. Kapitel des Spin-Offs Zeros Teezeit. Übersetzt bedeutet der Titel soviel wie Du also auch.... Es ist in Band 1 zu finden.

Handlung

Um körperlich fit zu bleiben, übt Toru zusammen mit Kazami das Schießen. Als der Blonde seinen Kollegen beobachtet, bemerkt er, dass dessen Bewegngen steif sind und gibt dem Älteren einige Hinweise zur Haltung, Bewegung, Trainings- und Pausenzeiten. Toru fordert Kazami dazu auf, ein letztes Magazin zu verschießen. Dieser folgt und ist begeistert von seinen guten Treffern. Als er seinem Vorgesetzten das Ergebnis zeigen möchte, ist Toru bereits verschwunden.

Auf einem Weg an einem Fluss entlang sprintet der Blonde Strecken, läuft mehrere Male Runden über eine dreiviertel Stunde, macht Sit-Ups an einer Brücke, trainiert Seilspringen, Liegestütze und Klimmzüge. Als es beginnt zu regnen, schützt sich Toru davor, indem er unter einer Brücke gegen eine Wand Angriffstechnicken übt. Dabei ist er so in Gedanken versunken, dass der Blonde an Scotch denkt, an das Bild seiner Leiche und Shuichi Akai, damals Rye, der mit einer Pistole in der Hand neben seinem Freund steht.

Wütend und aufgebracht verlangt er Antworten. Erst das Schnaufen eines kleinen, weißen Hundes holt ihn aus seinen emotionalen Gedanken heraus. Toru streichelt den dreckigen, herrenlosen Vierbeiner und merkt selbstironisch an, dass beide für sich alleine sind. Trotz dieser melancholischen Tatsache warnt der Blonde den Streuner davor, ihm zu folgen, da er durch den Regen durchnässt werden würde.


Auftritte

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Schießanlage