Steve Carella

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
48 Ukyo SugishitaDetektivlexikon — 50 Hideo Himura
Steve Carella
Steve Carella.jpg
Die Figur
Geschlecht männlich
Wohnort Isola
Autor und Werke
Autor Ed McBain
Erste Veröffentlichung 1956: Cop Hater
Detektivlexikon
Band Band 49
Gosho Aoyamas Tipp Polizisten leben gefährlich

Steve Carella wird in Band 49 in Gosho Aoyamas Detektivlexikon vorgestellt.

Die Figur Steve Carella[Bearbeiten]

Stephen Louis "Steve" Carella ist seit über zwölf Jahren Polizist in Isola, einer fiktiven Stadt, die an New York erinnert. Er ist Mitte 30[1] und mit der taub-stummen Theodora "Teddy" Carella verheiratet. Der Polizist des 87. Reviers ist groß, hat braue Augen und Haare und insgesamt sieht er ziemlich orientalisch aus. Er hat breite Schultern, schmale Hüften und große Hände. Darüber hinaus sieht er in jeder Kleidung elegant aus. Steve strahlt eine große Autorität aus, wirkt aber nicht unangenehm. Obwohl er seit über zwölf Jahren bei der Polizei ist, hat er sich nicht an den Anblick von Leichen gewöhnt.[2] Um seine Fälle zu lösen, befragt er Verdächtige so lange, bis er alles Nötige weiß.[1]

Der Autor und seine Werke[Bearbeiten]

Ed McBain (1926-2005) wurde am 15.Oktober 1926 in New York geboren.[3] Im Jahre 1950 machte er seinen Abschluss am Hunter College.[4] Sein eigentlicher Name lautet Salvatore Lombino. Sein ursprünglicher Künstlername war Evan Hunter, danach benutzte der Autor eine Reihe weiterer Pseudonyme. Er war dreimal verheiratet, mit seiner letzten Frau lebte er zusammen, bis er am 6. Juli 2005 in Weston starb.[3]
Die Werke von Ed McBain wurden in verschiedenen Ländern verfilmt, so wurden beispielsweise in den USA im Jahre 1958 die Werke "Cop Hater" und "The Mugger" und im Jahre 1960 "The Pusher" verfilmt. Später kamen weitere hinzu. Des Weiteren wurde die Serie "87th Precinct" (Das 87. Polizeirevier) von 1961 bis 1962 ausgestrahlt und es gab auch eine gleichnamige Comicbuch-Serie. 1963 wurde in Japan der Film "Tengoku to Jiguko" (jap. 天国と地獄, Himmel und Hölle) veröffentlicht, bei dem Akira Kurosawa Regie führte.[5]

Liste der Werke mit Steve Carella[Bearbeiten]

Jahr Originaltitel Deutscher Titel / Übersetzter Titel Weitere Informationen
1956 Cop Hater Blutiger Asphalt / Polizisten leben gefährlich
1956 The Mugger Clifford dankt Ihnen
1956 The Pusher Weiße Hand des Todes / Weißer Schnee für Fixer
1957 The Con Man Späte Mädchen sterben früher / Gift der späten Liebe
1957 Killer's Choice Zehn Gesichter der Annie Boone
1958 Killer's Payoff Killers Lohn / Ich, der Erpresser
1958 Lady Killer Nackt ist die beste Maske / Anonyme Engel
1959 Killer's Wedge Lästige Witwe / Besuch aus der Hölle
1959 'Til Death Bis daß der Tod euch scheidet / Schwarze Hochzeit
1959 King's Ransom Kings Lösegeld
1960 Give the Boys a Great Big Hand Große Hand zum Gruß
1960 The Heckler April April
1960 See Them Die Heißer Sonntagmorgen
1961 Lady, Lady I Did It Ich war's, ich war's
1962 The Empty Hours Die leeren Stunden Sammlung mit drei Kurzromanen
1962 Like Love Selbstmord kommt vor dem Fall
1963 Ten Plus One Neun im Fadenkreuz
1964 Ax Die Axt
1964 He Who Hesitates Unschuldslamm
1965 Doll Die Puppe
1966 Eighty Million Eyes Vor 80 Millionen Augen
1968 Fuzz Der Greifer
1969 Shotgun Schrot und Horn
1970 Jigsaw Schnapp-Schuß
1971 Hail, Hail the Gang's All Here Nackt aus dem Fenster
1972 ( Let's Hear It ) For the Deaf Man Totes Ohr am Telefon
1972 Sadie When She Dies Sadie im letzten Moment
1973 Hail to the Chief Fahr langsam übers Massengrab
1974 Bread Alles für Geld
1975 Blood Relatives Blutsschwestern
1976 So long as You Both Shall Live So lang Ihr zwei noch lebt
1977 Long Time No See Lange nicht gesehen
1979 Calypso Calypso / Schüsse im Regen
1980 Ghosts Mordgespenster
1981 Heat Die Hitze
1983 Ice Eis / Kalt bis ins Herz
1984 Lightning Der (letzte) Sprint / Blitz schlägt zweimal zu
1985 Eight Black Horses Acht schwarze Pferde
1987 Poison Reines Gift
1987 Tricks Ausgetrickst
1989 Lullaby Stirb Kindchen, stirb
1990 Vespers Priester, Tod und Teufel
1991 Widows Schwarze Witwen
1992 Kiss Todeskuss
1993 Mischief Graffiti
1995 Romance Romanze
1997 Nocturne Long Dark Night
1999 The Big Bad City Big Bad City
2000 The Last Dance Dead Man's Song
2001 Money, Money, Money Geld, Geld, Geld
2002 Fat Ollie's Book Fat Ollies Buch
2003 The Frumious Bandersnatch
2004 Hark! Horch!
2005 Fiddlers Die Geiger
[3] [5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Band 49, Steve Carella wird vorgestellt.
  2. Ed McBain: Cop Hater, 1956, Seiten 11 und 12.
  3. 3,0 3,1 3,2 "Ed McBain", Wikipedia, letzter Zugriff am 22. Juni 2012, 23:13 Uhr.
  4. Zeitungsartikel im Ocala Star-Banner, 30. April 1983, letzter Zugriff am 22. Juni 2012, um 23:16 Uhr.
  5. 5,0 5,1 "87. Polizeirevier", englische Wikipedia, letzter Zugriff am 22. Juni 2012, um 23:26 Uhr.