Shigetsugu Torada

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shigetsugu Torada
Episode 516-9.jpg
In anderen Ländern
Japan 虎田繁次, Torada Shigetsugu
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 31 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Nagano
Beruf Schatzsucher
Familie Familie Torada
Aktueller Verbleib
Verbleib verstorben
Mörder Tatsue Torada
Todesursache Stromschlag
Debüt
Im Manga Band 59: Kapitel 613
Im Anime Episode 516

Shigetsugu Torada ist ein Schatzsucher aus Nagano.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Er, Yoshiro Torada, Ayaka Tatsuo und Koji Tatsuo waren große Fans von Akira Tatsuo, der im örtlichen Wettbewerb im berittenen Bogenschießen teilnahm. Als er sich mit seinem Lehrmeister Kuroto Kai duellieren sollte um den Besten des Dorfes in diesem Sport zu ermitteln, fassen Shigetsugu und die anderen den Plan, Kuroto Kai daran zu hindern, an dem Duell teilzunehmen. Sie folgten Kuroto als dieser trainieren ging und erschreckten das Pferd, das daraufhin durchging und weglief. Die vier verfolgten es und mussten bald feststellen, dass Kuroto mitsamt dem Pferd eine Schlucht hinuntergestürzt ist.[1] Als die vier sich nach dem Tod von Kuroto darüber beraten, ob sie sich stellen sollten, entscheiden sie sich es nicht zu tun. Die vier arbeiteten außerdem zusammen mit Akira Tatsuo daran einen Schatz eines alten Kriegsfürsten zu finden.

Als Yoshiro Torada stirbt, findet Shigetsugu ihn.

Gegenwart[Bearbeiten]

Er wird sowohl von Heiji als auch von Kogoro befragt, dabei sagt er aus, dass er den Tausendfüßler, der sowohl bei Yoshiro als auch bei Koji Tatsuo gefunden wurde, schon einmal auf dem Dorffest gesehen hat, allerdings erinnert sich Shigetsugu nicht daran, in welchem Zusammenhang.[2]

Später im Verlauf des Falls sucht er in seinem Stützpunkt nach einem Notizbuch, findet dies allerdings nicht. Er bekommt eine SMS von Tatsue Torada, die im sagt, dass das Notizbuch irgendwo oben zu finden sei und als er sich auf den Weg nach Hause macht, findet er es auf einer Hochspannungsleitung hängend. Shigetsugu versucht es herunterzuholen, wird dabei aber von einem Stromschlag getroffen und stirbt. Anfangs gehen alle davon aus, dass er in dem Spruch, nach dem der Mörder vorgeht, das Feuer sei, jedoch stellt sich am Ende heraus, dass er für den Blitz steht.[3]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Naonobu Torada sieht ihn nicht mehr als seinen Sohn an, da Shigetsugu nur seine Schatzsuche im Kopf hat.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 59: Kapitel 617 ~ Kansuke erzählt aus einem Notizbuch, dass in der Nähe der Leiche von Shigetsugu gefunden wurde.
  2. Detektiv ConanBand 59: Kapitel 613 ~ Heiji befragt ihn nach dem Tausendfüßler.
  3. Detektiv ConanBand 59: Kapitel 618 ~ Tatsue erklärt, welcher Tod für welchen Teil des Spruches steht.
  4. Detektiv ConanBand 59: Kapitel 613 ~ Naonobu erklärt, dass Shigetsugu nicht mehr sein Sohn sei.