Philip Trent

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 508-3.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Weitere Hinweise: Bitte Artikel prüfen, den formalen Vorgaben für Detektivlexikon-Artikel entsprechend anpassen und weiter strukturieren. Drencrom (Diskussion) 19:39, 20. Aug. 2016 (CEST)
69 Richard CuffDetektivlexikon — 71 Gregory House
Philip Trent
Philip Trent.jpg
Die Figur
Geschlecht männlich
Autor und Werke
Autor Edmund Clerihew Bentley
Erste Veröffentlichung 1913: Trents letzter Fall
Anzahl Werke 2 Romane
1 Band Kurzgeschichten
Detektivlexikon
Band Band 70
Gosho Aoyamas Tipp Trents letzter Fall

Philip Trent wird in Band 70 in Gosho Aoyamas Detektivlexikon vorgestellt.

Die Figur Philip Trent[Bearbeiten]

„Ich bin nicht sicher, warum Sherlock Holmes und seine frühen Imitatoren niemals amüsant oder unbekümmert sein konnten; aber es könnte daran liegen, dass sie das Gefühl hatten, eine Mission zu haben, und eine Position aufrechterhalten zu müssen, die über der menschlichen Gewöhnlichkeit steht. Trent denkt nicht so über sich.“

E.C. Bentley über seine Figur Philip Trent[1]

Philip Trent ist 32 Jahre alt, warmherzig und hauptberuflich Maler. Er besitzt hervorragende detektivische Fähigkeiten, vor allem sein Blick für Details und seine Kombinationsgabe sind bemerkenswert. Er erlangte Berühmtheit, nachdem er einen Kriminalfall nur auf Grundlage eines Zeitungsartikels lösen konnte. Er wechselte den Beruf, wurde freischaffender Journalist und spezialisierte sich auf Kriminalfälle.[2] In Trents letzter Fall verliebt er sich in die mordverdächtige Witwe Mabel Manderson und zieht aus Unaufmerksamkeit falsche Schlussfolgerungen in dem Fall.[3] Als der wahre Mörder ihn auf seine Fehler hinweist, schwört sich Trent, nie wieder einen Kriminalfall zu lösen, widmet sich wieder der Malerei und heiratet Mabel, mit der er einen Sohn hat. Trotz seines Vorhabens löst er in Trent's Own Case (Trents eigener Fall) den Mordfall eines Klienten auf, für den er zuvor ein Bild gemalt hatte.[4]

Der Autor und seine Werke[Bearbeiten]

Edmund Clerihew Bentley (1875 - 1956) wurde am 10. Juli geboren und war ein englischer Romanautor und Humorist, der auch als Journalist tätig war. Er schrieb mit Trents letzter Fall den ersten modernen Mystery-Roman. Dieser wurde so erfolgreich, dass er insgesamt dreimal verfilmt wurde. Aufgrund dieses Erfolgs schrieb Bentley 23 Jahre später mit H. Warner Allen den Sequel Trent's Own Case und eine Reihe von Kurzgeschichten, die unter dem Namen Trent intervenes veröffentlicht wurden. Neben anderen berühmten Romanautoren wie Agatha Christie und Freeman Wills Crofts war er Mitglied im Detection Club.[5] Am 30. März 1956 verstarb er im Alter von 80 Jahren in London.[6]

Werke um Philip Trent[Bearbeiten]

Insgesamt sind zwei Romane und ein Kurzgeschichtenband über die Fälle von Philip Trent erschienen, davon der erste auch in deutscher Sprache.

Jahr Originaltitel Deutscher Titel / Übersetzter Titel Weitere Informationen
1913 Trent's Last Case Trents letzter Fall Kapitel: Bad News; Knocking the Town Endways; Breakfast; Handcuffs in the Air; Poking About; Mr Bunner on the Case; The Lady in Black; The Inquest; A Hot Scent; The Wife of Dives; Hitherto Unpublished; Evil Days; Eruption; Writing a Letter; Double Cunning; The Last Straw
1936 Trent's Own Case Trents eigener Fall Kapitel: Southward Bound; A Little Sheet of Paper; Death of a Philanthropist; Not Hard of Hearing; Trent is Taken Aback; An Arrest has been Made; On a Plate with Parsley Round it; The White Flower of a Blameless Life; The Tiara of Megabyzus; A Matter of Temperaments; Impasse; The Count Explains; Felix Poubelle 1884; Genius Must Live; Eunice Makes a Clean Breast of it; The Whispered Word; Fine Body of Men; Information Received; Resurrection; A Golf Match; Aunt Judith Knits
1936 Trent Intervenes & Other Stories Trent interveniert & andere Geschichten Kapitel: (I) The Genuine Tabard; (II) The Sweet Shot; (III) The Clever Cockatoo; (IV) The Vanishing Lawyer; (V) The Inoffensive Captain; (VI) The Fool-proof Lift; (VII) The Old-fashioned Apache; (VIII) The Bad Dog; (IX) The Public Benefactor; (X) The Little Mystery; (XI) The Unknown Peer; (XII) The Ordinary Hairpins

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bentley, Edmund Clerihew: Trent's Own Case. House of Stratus, English Edition, S. 5. (Eig. Übers.) (ISBN 978-0-7551-0328-7)
  2. Detektiv Conan – Extra Band 70 ~ Gosho Aoyama stellt Philip Trent im Detektivlexikon vor.
  3. Trent's Last Case in der englischsprachigen Wikipedia; zuletzt abgerufen am 20. August 2016.
  4. Trent's Own Case in der englischsprachigen Wikipedia; zuletzt abgerufen am 20. August 2016.
  5. Detection Club in der deutschsprachigen Wikipedia; zuletzt abgerufen am 20. August 2016
  6. Edmund Clerihew Bentley in der englischsprachigen Wikipedia; zuletzt abgerufen am 20. August 2016.