Organisation (Kaito Kid)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Organisation aus Kaito Kid ist eine bisher noch unbenannte, kriminelle Vereinigung aus der Kaito Kid-Serie.

Sie sind für Toichi Kurobas Tod vor acht Jahren verantwortlich und damit auslösender Faktor des Rachefeldzuges seines Sohnes, der sich seitdem sein Kostüm überstreift, um die Organisation als gleichnamiger Meisterdieb Kaito Kid aus ihrem Versteck zu locken und ihr Ziel, das Erlangen von Unsterblichkeit mittels eines Edelsteines namens Pandora, zu vereiteln. Ihr Debüt findet im dritten Band des Kaito Kid-Manga statt.[1]

Bisher bekannte Mitglieder[Bearbeiten]

Bild Name Beschreibung
Anokata (Kaito Kid).jpg
Anokata Der mysteriöse Boss der Organisation, der, ebenso wie der Anführer der Schwarzen Organisation, als "Anokata" (jap. あの方, was auf Deutsch so viel wie "diese Person" bedeutet) bezeichnet wird, wodurch auch sein Geschlecht unklar bleibt. Er scheint, ebenso wie der Boss aus Detektiv Conan, primär nur per elektronischen Medien ála E-Mail mit seinen Untergebenen in Kontakt zu stehen.[2] Anokata war bisher einmal, am Ende von Episode 5 des Kaito Kid-Anime, bei der Kontaktaufnahme mit seinen Agenten zu beobachten, er selbst wurde dabei allerdings durch seinen Bürostuhl unkenntlich gemacht. Es gibt jedoch einige Hinweise darauf, dass er Amerikaner ist oder zumindest in den Staaten residiert, da die Skyline, welche durch sein Fenster zu sehen ist, stark einer US-amerikanischen Metropole ähnelt, er seine E-Mails auf Englisch verfasst und mehrere Ausgaben des "HIMES Magazine" auf seinem Schreibtisch liegen, welche eine Verballhornung der in New York City verlegten TIME Magazine und The Times sind.
Organisationsmitglied (Kaito Kid).jpg
Name unbekannt Ein leicht älterer Herr mit einem offenbaren Faible für traditionelle japanische Kultur und Kleidung. Er scheint, direkt nach Anokata, das zweithöchste Mitglied der Organisation zu sein und direkt über Snake zu stehen. Er weiß genau über den Plan zur Erlangung Pandoras - und in Folge dessen der Unsterblichkeit - Bescheid und klärt Snake und seine Männer darüber auf. Nach Kids Intervention in der Geschichte um den Blue Birthday sah er sich gezwungen, vorläufig zu fliehen.
Snake.jpg
Snake Snake ist ein Auftragskiller der Organisation mit markantem Bartwuchs, der mit hoher Wahrscheinlichkeit auch unmittelbar für den Tod Toichis verantwortlich ist. Er scheint auch bisher der einzige bekannte Agent zu sein, der aktiv auf der Suche nach dem Pandora-Edelstein ist, was somit automatisch zu mehreren Konfrontationen mit Kaito Kid führte, bei denen er bisher jedoch jedes Mal kläglich versagt hat.[3][4] Neben Anokata selbst scheint er auch noch einem kleinen, älteren Mann zu unterstehen. Dieser Mann erklärt auch die Legende von Pandora und scheint in direktem Kontakt mit dem Boss zu stehen.[5]
Kaito impostor.jpg
Kaito Kid-Imitator Dieser unter Snake tätige Agent hat sich in Kapitel 22 von Kaito Kid im Theater nach seiner Beschattung als der Meisterdieb verkleidet, um die dort anwesenden, auf Kid wartenden Polizeieinsatzkräfte samt Kommissar Nakamori aus dem Gebäude zu locken, so dass Snake ungestört die reisende Magiergruppe um den Red Tear erpressen konnte.
OVA 4-7.jpg
Rose Über diese Dame ist so gut wie nichts bekannt - sie taucht lediglich kurz als Originalcharakter in der vierten Detektiv Conan OVA auf, welche auf einem Kapitel aus Kaito Kid beruht, wo sie eine Kontaktperson von Snake zu sein scheint, die eine eigene Kabine innerhalb des nach Osaka fahrenden Zuges bewohnt und die ihr namensgebenden rosa Strümpfe trägt. Conan kann ihre Beine für einen Moment erkennen, nachdem er Snake verfolgt hat, worauf er jedoch von einer wütenden Ran wieder von dort weggezerrt wird. Sie kommt im ursprünglichen Mangakapitel, ebenso wie die Charaktere aus Detektiv Conan, nicht vor.
Spider.jpg
Spider Spider ist das momentan neueste Mitglied der Organisation und ein Originalcharakter der Kaito Kid-Animeserie. Sein wahrer Name ist wahrscheinlich Guner von Goldberg II[6], was auf eine deutschsprachige Herkunft schließen lässt. Er ist weiterhin der "weltbeste Illusionist" und wird vermutlich in naher Zukunft in Konfrontation mit Kaito Kid geraten, da Anokata ihn neuerdings auf diesen angesetzt hat.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Die meisten bisher bekannten Codenamen (Snake bzw. Jackal, Spider und, wenn auch inoffiziell, "Crabface") lassen auf ein Namensschema der Organisation schließen, welches sich auf Tiere bezieht, ähnlich wie die Schwarze Organisation aus Detektiv Conan sich alkoholischer Decknamen bedient.
  • Es gibt Hinweise darauf, dass die Organisation international agiert (Snake als japanischer Agent, der Boss vermutlich in den USA situiert und Spider als ein Mitglied mit deutschem Namen).
  • Viele Fans beider Serien (Detektiv Conan und Kaito Kid) schließen einen Zusammenhang zwischen beiden Organisationen aufgrund der vielen Parallelen, wie dem ähnlichen Auftreten, dem wahrscheinlich selben Ziel und weiteren Verbindungen, wie Toichis Dasein als Vermouths Mentor, nicht aus. Allerdings gab es dafür nie handfesten Belege. 2016 stellte Gosho Aoyama dann klar, dass die Organisationen nichts miteinander zu tun haben und komplett verschieden sind.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kaito KidBand 3: Kapitel 19 ~ Erstauftritt der Organisation als Mörder Toichi Kurobas.
  2. Magic Kaito: Kid the Phantom ThiefEpisode 5 ~ Anokata schreibt eine E-Mail mit dem Inhalt "Contact Spider!" an Crabface.
  3. Kaito KidBand 3: Kapitel 19 ~ Kaito Kid schiebt Snake eine mit Peilsender versehene Fälschung von Pandora unter, welche die Polizei zum Unterschlupf lockt, die Agenten können jedoch fliehen.
  4. Kaito KidBand 4: Kapitel 22 ~ Snake versucht an das Juwel Red Tear zu gelangen, der eigentlich ein Erbstück für die Magierin Jody Hopper ist. Kaito wendet den Angriff der Organisation ab.
  5. Magic Kaito: Kid the Phantom ThiefEpisode 5 ~ Crabface führt eine Videokonferenz mit Anokata, es bleibt allerdings unklar, ob sie einseitig ist.
  6. Magic Kaito: Kid the Phantom ThiefEpisode 5 ~ Spiders Name ist auf dem HIMES Magazine auf dem Schreibtisch Anokatas zu sehen.