Naoko Kuroe

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naoko Kuroe
Episode 241-12.png
Informationen zur Person
Geschlecht weiblich
Alter 28 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Bikuni-Insel
Beruf Angestellte im Souvenir-Shop
Familie Familie Kuroe
Aktueller Verbleib
Verbleib verstorben
Mörder Kimie Shimabukuro
Todesursache erhängt
Debüt
Im Anime Episode 241
Synchronsprecher
Deutschland Viktoria Voigt
Japan Kayako Tsuzuki

Naoko Kuroe lebt auf der Insel Bikuni. Sie Erscheint am Anfang in Episode 241 das erste mal und wird schon am Ende der Folge tot aufgefunden.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Episode 242-6.jpg

Früher war Naoko mit Toshimi Ebihara, Kimie Shimabukuro, Rokuro Fukuyama und auch Saori Kadowaki auf derselben Schule und zusammen gründeten sie einen Film-Club.

Vor 3 Jahren, am Tag des Sirenenfestivals, trafen sich Saori Kadowaki, Toshimi Ebihara und Naoko und tranken zusammen ein bisschen was. Sie ärgerten sich sehr darüber, dass sie beim Festival keinen Pfeil gewonnen haben und beobachteten, wie die heilige Person, Kimie Shimabukuros Mutter, in den Tempel-Schuppen auf der Insel ging. Sie wollten in ihrem Leichtsinn wissen, ob diese Person wirklich unsterblich ist und zündeten den Schuppen an.

Naoko glaubt, dass es Meerjungfrauen wirklich gibt und dass die Legenden der Insel wahr sind.

Gegenwart[Bearbeiten]

Naokos Leiche‎

Am Tag des Festivals gewinnt Naoko endlich auch einen Sirenenpfeil. Sie stirbt während der Trauerfeier von Toshimi. Ihr Name steht zwar auf der Liste der Trauergäste, allerdings kann sie niemand finden. Ran und Kazuha suchen sie und finden sie draußen am Strand hinter dem Haus. Sie ist an einem Fischernetz erhängt worden und ihr Sirenenpfeil fehlt. Am Tatort sind überall Fischschuppen verteilt, auch an Naokos Kleidung. Es sollte so aussehen, als ob eine Meerjungfrau Naoko getötet hätte und danach wieder im Wasser verschwand.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Sie gewannen mit Ihrem Film Bikuni-Story einen Preis.