Lincoln Rhyme

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
75 Enshi ShunoteiDetektivlexikon — 77 Kei Enomoto
Lincoln Rhyme
Lincoln Rhyme.jpg
Die Figur
Geschlecht männlich
Wohnort New York
Autor und Werke
Autor Jeffery Deaver
Erste Veröffentlichung 1997: The Bone Collector
(Die Assistentin 1999/ Der Knochenjäger 2000)
Anzahl Werke Bisher 11 Bücher
Detektivlexikon
Band Band 76

Lincoln Rhyme wird in Band 76 in Gosho Aoyamas Detektivlexikon vorgestellt.

Die Figur Lincoln Rhyme[Bearbeiten]

Der Kriminaldezernatschef Lincoln Rhyme ist Anfang 40, hat dichtes schwarzes Haar, eine schmale Nase, ein schmales Gesicht, dunkelbraune Augen, einen jungen Körper, sieht ausgesprochen gut aus und ist vom Hals abwärts bis auf den linken Ringfinger gelähmt.

Er wuchs als Einzelkind in Illinois in einer Wissenschaftler-Familie auf und er erwarb Diplome in Geschichte und Chemie. Mit gerade 25 Jahren verlor er seine Eltern.

Mit Anfang 30 heirate er seine Ex-Frau Blaine, von der er sich im siebten Jahr nach der Hochzeit, ein Jahr nach dem Unfall, der ihn lähmte, scheiden ließ.

Rhyme ist leidenschaftlicher Sammler von Bodenproben, die er selbst in eine Datenbank einordnet. Er selbst besitzt ein phänomenales Gedächtnis, sodass er alles über New York, über die zu seiner aktiven Polizei-Zeit gelesenen Zeitungen, sowie über seine aufgezeichneten Lokalnachrichten weiß.

Des Weiteren schrieb er das Buch „Tatorte“, welches für die Studenten nun als Grundlage dient. Der Unfall, der zu seiner Behinderung führte, ereignete sich drei Jahre vor dem Beginn der Serie. Bei einer Tatortbesichtigung im U-Bahn-Schacht stürzte ein Pfeiler direkt auf ihn ein und er blieb eine Zeit lang verschüttet.

Nach acht Monaten im Krankenhaus konnte er erstmals wieder ohne Maschinen atmen. Doch es stellte sich heraus, dass seine Muskeln aufgrund der C-4-Halswirbelverletzung nur noch im Bereich der Schulter, des Kopfes und des linken Ringfingers tätig waren, sodass er auf seinen Pfleger Thom und seine Technik, die er aufgrund der 3 Millionen Entschädigung der Baufirma bekommen hat, angewiesen ist. Im Laufe der Zeit kaufte er sich einen Computer mit Sprachsteuerung und baute sich ein eigenes Labor.[1]

Im ersten Roman versetzt eine Serie von Morden New York in Angst und Schrecken und weckt das Interesse des Ex-Detective Lincoln Rhyme, der zu dem Zeitpunkt schon querschnittsgelähmt ist. Er arbeitet aber inoffiziell immer noch für seine ehemalige Abteilung. Zur Unterstützung wird ihm die junge Streifenpolizistin Amelia Sachs zur Seite gestellt, die rasch zu seiner rechten Hand wird. Im weiteren Verlauf der Serie verbindet Lincoln und Amelia längst viel mehr als nur die gemeinsame Arbeit.[2]

Der Autor und seine Werke[Bearbeiten]

Jeffery Deaver gilt als einer der weltbesten Autoren im Bereich der psychologischen Thriller. Seine Bücher wurden bisher in 25 Sprachen übersetzt.[3]

Seine Bücher zur Lincoln-Rhyme-Reihe schrieb Deaver von 1997 bis 2014 und diese wurden von Hans-Peter Kraft (die beiden ersten Bücher und Buch 3), Thomas Müller und Carmen Jakobs (beide: Buch 2) und Thomas Haufschild (Buch 4-9)[4] ins Deutsche übersetzt und erschienen in den Jahren 1999 bis 2015.

Verfilmung[Bearbeiten]

Im Jahre 1999 entstand aus dem Roman "Die Assistentin" (Originaltitel: The Bone Collector) von Jeffery Deaver eine Filmumsetzung. In den Hauptrollen waren Denzel Washington als Lincoln Rhyme und Angelina Jolie als Amelia Donaghy. Der Film wurde ein voller Erfolg und sorgte dafür, dass sich eine große Fangemeinde um Lincoln und Amelia bildete.[3]

Liste der Bücher mit Lincoln Rhyme[Bearbeiten]

Jahr Originaltitel Deutscher Titel / Übersetzter Titel Weitere Informationen
1997 The Bone Collector Die Assistentin bzw. Der Knochenjäger Zwei verschiedene Übersetzungen und Umsetzungen des Buches.
1998 The Coffin Dancer Letzter Tanz
2000 The Empty Chair Der Insektensammler
2002 The Stone Monkey Das Gesicht des Drachen
2003 The Vanished Man Der faule Henker
2005 The Twelfth Card Das Teufelsspiel
2006 The Cold Moon Der gehetzte Uhrmacher
2008 The Broken Window Der Täuscher
2010 The Burning Wire Opferlämmer
2014 The Kill Room Todeszimmer

Tabelle 1: Die Serie nach Jeffery Deaver.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Lincoln Rhyme". Krimi-Forum, letzter Zugriff am 20. Februar 2012, um 14:25 Uhr.
  2. "Der Knochenjäger". Der Knochenjäger, letzter Zugriff am 20. Februar 2012, um 14:50 Uhr.
  3. 3,0 3,1 "Jeffery Deavers Homepage". Jeffery Deaver, letzter Zugriff am 20. Februar 2012, um 14:45 Uhr.
  4. 4,0 4,1 "Jeffery Deaver". deutsches Wikipedia, letzter Zugriff am 20. Februar 2012, um 14:25 Uhr.