Kapitel 941

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
940 Unterschiedliche ZeugenaussagenListe der Manga-Kapitel — 942 Chibas schwerster Fall
Die Wahrheit hinter den Aussagen
Cover zu Kapitel 941
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 941
Manga-Band Band 89
Im Anime Episode 843 & 844
Japan
Japanischer Titel 証言の真相
Titel in Rōmaji Shōgen no Shinsō
Übersetzter Titel Die Wahrheit in den Zeugenaussagen
Veröffentlichung 2. Dezember 2015
Shōnen Sunday #1/2016
Deutschland
Deutscher Titel Die Wahrheit hinter den Aussagen
Veröffentlichung 6. Oktober 2016

Die Wahrheit hinter den Aussagen ist das 941. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 89 zu finden.

Fall 271
Fall-Abschnitt 1 Band 89: Kapitel 939
Kapitel 941
Fall-Abschnitt 2 Band 89: Kapitel 940
Fall-Auflösung Band 89: Kapitel 941

Handlung[Bearbeiten]

Kapitel 941-1.jpg

Die Polizei findet einige leere Behälter Helium, die der Täter benutzte um seine Stimme zu verstellen. Jedoch ohne Fingerabdrücke, die mit denen der Verdächtigen abgeglichen werden können. Auch widersprechen sich die Zeugenaussagen der Detective Boys und die Ermittlungen drohen zu stagnieren. Conan schlägt daher vor, die Aussagen einzeln zu analysieren.

Genta machte seine Beobachtungen auf der siebten Etage. Als er den Täter sah, war dieser von einer Gruppe sehr großer Menschen umringt und wirkte daher kleiner. Sie stellen die Szene mithilfe einer Gruppe Basketballspieler, Inspektor Chiba und Ai nach. Der Inspektor wirkt neben den Basketballspielern deutlich kleiner als er tatsächlich ist. Es handelt sich um eine optische Täuschung. Anschließend gehts zur fünften Etage. Mitsuhiko sah den Gegner hingegen in der Abteilung für Kinderkleidung. Auch er unterlag einer optischen Täuschung. Neben einigen der Modepuppenkinder wirkt Inspektor Chiba dieses Mal fast wie ein Riese.

Schritt für Schritt nimmt Conan die einzelnen Aussagen der Kinder auseinander und führt vor, welchen verschiedenen Täuschungen sie dabei unterlagen. Am Ende bleibt die Suche nach einem Mann, der ungefähr so groß ist wie Professor Agasa und hellbraune Kleidung trägt. Es gibt nur eine Person unter den Verdächtigen, auf die diese Beschreibung passt.

Takashi Kamaya bestreitet die Tat. Die Kinder wurden mehrfach getäuscht, er will daher einen stichfesten Beweis. Die Spurensicherung kann derweil jedoch einige Speichelrückstände an einem der Heliumbehälter sicherstellen. Daraufhin gesteht er die Tat und erläutert sein Motiv. Weiterhin gibt es Entwarnung aus dem Krankenhaus. Herr Ujiyasu hat den Messerangriff überlebt und gibt an, den Täter eindeutig gesehen zu haben. Benennen will er diesen jedoch nicht, die beiden seien in der Vergangenheit Freunde gewesen.

Nach Abschluss des Falls setzen der Professor und die Detective Boys ihre Einkaufstour im Beika-Kaufhaus fort. Als Ai sich am Auge reibt, verschmiert sie ungewollt Rückstände einer Wimperntusche und es sieht aus, als habe sie tiefe Augenringe. Conan erkennt daraufhin eine Ähnlichkeit zu Mary Sera.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 942!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände