Kapitel 874

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
873 Roter TeufelListe der Manga-Kapitel — 875 Rote Tragödie
Rote Vergangenheit
Cover zu Kapitel 874
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 874
Manga-Band Band 83
Im Anime Episode 754, 755 & 756
Japan
Japanischer Titel 赤き昔日
Titel in Rōmaji Akaki sekijitsu
Übersetzter Titel Rote Vergangenheit
Veröffentlichung 2. Oktober 2013
Shōnen Sunday #44/2013
Deutschland
Deutscher Titel Rote Vergangenheit
Veröffentlichung 2. April 2015

Rote Vergangenheit ist das 874. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 83 zu finden.

Fall 252
Fall-Abschnitt 1 Band 82: Kapitel 872
Kapitel 874
Fall-Abschnitt 2 Band 83: Kapitel 873
Fall-Abschnitt 3 Band 83: Kapitel 874
Fall-Auflösung Band 83: Kapitel 875

Handlung[Bearbeiten]

Sonoko hat eine mysteriöse Person bemerkt

Nachdem Masumi, Conan und Yui Uehara Sumika gefunden haben, berichtet diese von der „Roten Frau“ angegriffen worden zu sein, wobei sie allerdings nur die Silhouette des Angreifers gesehen hat. Als Yui daraufhin berichtet, dass das Licht aufgrund eines Stromausfalls ausgefallen ist, sind Masumi und Conan verwundert, weshalb der Täter auf eine solche Gelegenheit gesetzt hat.

Auf Vorschlag von Yui versammeln sich anschließend alle im Speisezimmer, wo sie gemeinsam Sumikas Wunde verarzten. Im dem dabei stattfindenden Gespräch bestätigt Yui erneut, dass es sich bei der skelettierten Leiche, die vor zwölf Jahren gefunden wurde, um Takeno Komayo gehandelt hat. Zugleich berichtet sie aber auch über einige Zwischenfälle, die sich in den letzten zehn Jahren in diesem Gebiet ereignet haben, sowie das eine mysteriöse Person mehrfach gesichtet wurde und diese möglicherweise für eine gewisse Zeit in verschiedenen Ferienhäusern unerlaubt gewohnt hat. Sonoko erinnert sich nun wieder an die Person, von der sie meinte, diese vor dem Stromausfall gesehen zu haben. Da Yui noch etwas mit Conan und Masumi besprechen möchte verlassen die drei den Raum, wobei sie erwähnt im Auftrag von Kommissar Yamato Conan bei den Ermittlungen mit einzubeziehen. Conan möchte nun wissen, warum Kommissar Yamato nicht am Tatort anwesend ist, worauf Yui ihm berichtet, dass dieser zusammen mit Kommissar Morofushi weitere Nachforschungen zu dem Fall anstellt.

Nachdem die drei das Haus nach der Verkleidung der „Roten Frau“ erfolglos durchsucht haben, möchte Yui die Fotos sehen, die Sumika von den früheren Vorfällen gemacht hat. Bei dem Gruppenbild der Freunde von vor zwölf Jahren, welches sich auch unter den Fotos befindet und genau am Tag von Satokos Verschwinden entstanden ist, fällt Yui etwas auf. Nach Angaben von Kommissar Yamato, der zusammen mit Kommissar Morofushi damals in einem seiner ersten Fälle ermittelte, trug Satoko eine andere Jacke. Sie berichtet weiter, dass Kommissar Yamato im Gegensatz zu Kommissar Morofushi davon ausgegangen war, dass es sich bei der Skelettierten Leiche nicht um die „Rote Frau“ handelt.

Unterdessen verhören die beiden Kommissare den ehemaligen Polizist, der vor 15 Jahren als erster am Tatort eingetroffen ist. Wie sich im Verlauf des Verhörs herausstellt, gibt es einen Fehler im Polizeibericht. So hatte die Täterin den Polizisten nicht mit dem Messer attackiert, sondern dieses nach ihm geworfen. Daraufhin machen sich die beiden auf dem Weg zu dem Ferienhaus, doch ihr Telefongespräch mit Yui wird wegen einem Funkloch unterbrochen. Diese hat allerdings noch mitbekommen, dass es im Polizeibericht einen Fehler gab, worüber sie auch Conan und Masumi informiert, die sich nun sicher sind den Täter gefunden zu haben.

Weiter geht's in Kapitel 875!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Ferienhaus
  • Pachinko-Spielhalle