Kapitel 846

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
845 Unser TerritoriumListe der Manga-Kapitel — 847 Alle sieben
Das magische Schloss
Cover zu Kapitel 846
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 846
Manga-Band Band 80
Im Anime Episode 727 & 728
Japan
Japanischer Titel 魔法の鍵
Titel in Rōmaji Mahō no kagi
Übersetzter Titel Der magische Schlüssel
Veröffentlichung 23. Januar 2013
Shōnen Sunday #8/2013
Deutschland
Deutscher Titel Das magische Schloss
Veröffentlichung 3. Juli 2014

Das magische Schloss ist das 846. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 80 zu finden.

Fall 243
Fall-Abschnitt 1 Band 80: Kapitel 844
Kapitel 846
Fall-Abschnitt 2 Band 80: Kapitel 845
Fall-Auflösung Band 80: Kapitel 846

Handlung[Bearbeiten]

Conan und Masumi erklären den Trick des Täters

Conan und Masumi werden durch die Polizisten der Spurensicherung erneut auf die Truhe aufmerksam und bemerken, dass sich in dieser zu wenige Früchte befinden. Ran und Sonoko, die beide die Kochsendung regelmäßig verfolgen, bestätigen, dass die Truhe beim Öffnen in der Regel übervoll mit Früchten ist. Dadurch sehen sich die beiden in ihrem Verdacht bestätigt und verlassen eilig das Studio. Ran fühlt sich unterdessen durch die weglaufende Masumi an Wellen erinnert, kann sich aber nicht erklären, warum dies so ist.

Vor dem Lagerraum bitten Conan und Masumi derweil Inspektor Takagi, den Raum betreten zu dürfen. Dieser verweigert das allerdings, da es sich um den Tatort handele, erläutert aber auf Nachfrage, dass einer der Assistenzregisseure Ärger bekommen habe, da ein Küchengerät aus dem Lagerraum nicht sauber gewesen ist. Außerdem seien die drei Tatverdächtigen nach wie vor in Polizeigewahrsam, drängen aber darauf, freigelassen zu werden. Aus diesem Grund wird es laut Masumi Zeit, den Trick in einer kleinen Zaubershow zu enthüllen.

Später bittet Inspektor Takagi daher Kommissar Megure, Kogoro, Ran, Sonoko und die drei Tatverdächtigen in den Lagerraum. Dort sitzt Masumi auf der Kante der geöffneten Truhe, hinter der sich Conan versteckt. Sie hat das echte Schloss und den Schlüssel in der Hand. Zunächst bittet sie Kogoro und Kommissar Megure, in die Truhe zu schauen und zu bestätigen, dass diese leer ist. Danach verschließt sie die Truhe mit dem Schloss und übergibt Kogoro den Schlüssel. Daraufhin bittet sie alle, den Raum kurzzeitig zu verlassen. Nach einiger Zeit betreten alle wieder den Raum, in dem nun Conan vor der Truhe steht und Masumi nicht zu sehen ist. Auf Conans Aufforderung hin öffnet Kogoro die Truhe, in der sich Masumi befindet. Sie erklären nun, dass der Teil des Vorhängeschlosses, der bei der Verriegelung eigentlich einrasten sollte, durch eine angemalte zylinderförmige Röhre aus Pappe verlängert wurde. Die Stoßkante zum eigentlichen Teil des Schlosse wurde dabei von dem Scharnier der Truhe verdeckt, sodass man diese unbemerkt öffnen konnte.

Als Täter kommt daher nur der Assistenzregisseur Wataru Furuya in Frage, da dieser die Truhe mit dem zweiten manipulierten Schloss verriegelt hat. Als Beweis dafür lassen sich die fehlenden Äpfel anführen, da durch das Platzieren der Leiche nicht mehr genug Platz in der Truhe war. Herr Furuya hat daher die überschüssigen Äpfel in einem Mixer zu Saft verarbeitet und diesen dann getrunken. Da er noch nichts Weiteres gegessen hat, müssten sich die Apfelkerne noch in seinem Magen nachweisen lassen. Am nächsten Tag sind Ran, Sonoko, Masumi und Conan wieder unterwegs, und Conan fragt Masumi nun, ob sie sich nicht bereits einmal begegnet sind. Darauf antwortet diese allerdings nur ausweichend und möchte es Conan noch nicht sagen, bevor „die Zeit gekommen ist“.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 847!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände