Kapitel 770

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
769 Detektive wie wirListe der Manga-Kapitel — 771 Lös den Fall oder stirb!
Falsche Schlussfolgerungen
Cover zu Kapitel 770
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 770
Manga-Band Band 73
Im Anime Episode 646 & 647
Japan
Japanischer Titel 世良の迂闊な推理
Titel in Rōmaji Sera no ukatsu na suiri
Übersetzter Titel Seras fahrlässige Schlussfolgerungen
Veröffentlichung 23. März 2011
Shōnen Sunday #17/2011
Deutschland
Deutscher Titel Falsche Schlussfolgerungen
Veröffentlichung 10. Mai 2012

Falsche Schlussfolgerungen ist das 770. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 73 zu finden.

Fall 223
Fall-Abschnitt 1 Band 73: Kapitel 768
Kapitel 770
Fall-Abschnitt 2 Band 73: Kapitel 769
Fall-Auflösung Band 73: Kapitel 770

Handlung[Bearbeiten]

Die drei Verdächtigen gehen weiterhin davon aus, dass Teigo Uesumi Selbstmord begangen haben muss, doch Kommissar Megure ist vom Gegenteil überzeugt. Er zitiert einige Sätze von Sera und leitet dann auf sie über, die den Trick nachstellen will. Die Schuhe und Jacke wurden an einem falschen Ort platziert, um vom eigentlichen Tatort im sechsten Stock abzulenken. Toshiko Hirukawa brachte das Opfer mithilfe des Fahrstuhls und des Rollstuhls um.

Conan erklärt das Ende des Tricks

Dafür verabreichte sie dem Opfer zunächst Alkohol, um es dann mit angewinkelten Knien auf dem Rollstuhl zu platzieren. Mit einer Angelschnur konnte der Rollstuhl dann über den Fahrstuhl in den sechsten Stock des Hotels gelangen. Dabei brauchte Hirukawa dann nur noch die richtigen Knöpfe am Fahrstuhl zu drücken und zu verhindern, dass jemand anderes den Lift benutzt. Aus diesem Grund log sie Conan auch an, damit dieser den anderen Fahrstuhl benutzen würde.

Gemeinsam mit Inspektor Chiba stellt Sera nun den Trick nach. Eine Puppe auf einem Rollstuhl gelangt so über den Fahrstuhl in den sechsten Stock und folgt aufgrund der im Raum stehenden Gegenstände dem vorgegebenen Pfad zum Fenster. Doch als das Gefährt das Fenster erreicht, bleibt es vor diesem stehen und die Puppe fällt nicht hinaus. Sera kann sich dies nicht erklären, wohingegen Conan nicht glauben kann, dass Sera dies nicht durchschaut hat.

Plötzlich hält Conan ein Handy hoch und spricht zur gleichen Zeit mithilfe des Stimmenverzerrers in ein anderes Handy. Er gibt an, dass Shinichi in soeben angerufen habe und reicht das Mobiltelefon an Megure weiter. Er erklärt, was bei Seras Erläuterungen fehlte und kann den Trick so vollständig nachstellen lassen. Hirukawa gesteht die Tat daraufhin und erläutert, dass das Opfer sich den Trick selber ausdachte, um alle bei ihm unbeliebten Gäste aus dem Hotel zu vertreiben. In der Teitan-Oberschule unterhalten sich Ran und Sonoko am nächsten Tag noch kurz über den gestrigen Fall, ehe ihnen eine neue Mitschülerin vorgestellt wird: Masumi Sera.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 771!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • In diesem Kapitel wird erstmals Masumi Seras voller Name genannt, nachdem dieser zuvor im Manga nicht zu lesen war.
  • Genau wie viele Leser nahmen auch Ran, Sonoko und Megure an, dass es sich bei Masumi um einen Jungen handeln muss.
  • Als Masumi sich für ihre voreilige Aufklärung des Falls entschuldigt, schaut sie mit einem Auge zu Conan, der in diesem Moment die Klärung des Falls durch Shinichi vorbereitet. Als dieser dann mit der Aufklärung des Falls beginnt, zeigt sich Masumi interessiert.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände