Kapitel 758

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
757 Die Leiche, die sich bewegteListe der Manga-Kapitel — 759 Der Teufelsbraten
Lügen haben Beine
Cover zu Kapitel 758
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 758
Manga-Band Band 72
Im Anime Episode 625 & 626
Japan
Japanischer Titel 偽りの足
Titel in Rōmaji Itsuwari no ashi
Übersetzter Titel Falsche Beine
Veröffentlichung 1. Dezember 2010
Shōnen Sunday #1/2011
Deutschland
Deutscher Titel Lügen haben Beine
Veröffentlichung 8. März 2012

Lügen haben Beine ist das 758. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 72 zu finden.

Fall 219
Fall-Abschnitt 1 Band 72: Kapitel 756
Kapitel 758
Fall-Abschnitt 2 Band 72: Kapitel 757
Fall-Auflösung Band 72: Kapitel 758

Handlung[Bearbeiten]

Die schlafende Sonoko löst den Fall

Conan hat schließlich das Rätsel um den Mord auf dem Festival der Beika-Universität gelöst. Während Kommissar Megure und sein Team davon ausgehen, dass die Studentin Anna Tadami Selbstmord beging, bereitet Conan, mithilfe von Inspektor Takagi seine Fallauflösung vor. Er betäubt Sonoko mit seinem Narkosechronometer und bittet Ran, den Kommissar und die Verdächtigen noch einmal an den Tatort zu holen.

Zunächst demonstriert die "schlafende Sonoko", wie der Täter es schaffte, den Körper der bereits toten Anna so heftig zu bewegen, dass Ran und sie selbst davon ausgingen, die Studentin würde vor ihren Augen sterben. Der Trick liegt in der Konstruktion des Bettes, auf dem die Tote lag. Diese erlaubte es dem Täter, sich unter dem Bett zu verstecken und seine eigenen Beine durch den Lattenrost hindurch auf das Bett zu legen. Er winkelte Annas Beine an und Ran und Sonoko hielten daher die Beine des Täters für die Beine des Opfers. Der Täter bewegte also seine eigenen Beine und hatte zudem auch noch die Hände frei, mit denen er von unten gegen das Bett schlagen konnte, so dass sich auch der Oberkörper der Toten bewegte. Da Inspektor Takagi den Anwesenden den Trick vorführt, sind diese von der Durchführbarkeit von Sonokos Ausführungen überzeugt.

Anschließend entlarvt Sonoko Annas Mörder. Da die Beine der jungen Frau angewinkelt waren, musste sich der Täter etwas einfallen lassen, diesen Umstand zu kaschieren. Unter dem Vorwand, seine Kommilitonin sofort ins Krankenhaus zu bringen, hob Sonsaku Tsujiei diese vom Bett hoch. Der junge Mann versucht zunächst noch sich herauszureden und auch seine beiden Freunde können es noch nicht so ganz glauben. Schließlich gesteht er aber die Tat und gibt als Motiv Annas Kaltblütigkeit gegenüber ihrem gemeinsamen, mittlerweile verstorbenen, Kommilitonen Hashiguchi an. Anstatt diesen von seinem geplanten Selbstmord abzuhalten, bat Anna ihn, seinen eigenen Tod auf Video aufzunehmen.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 759!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände