Kapitel 737

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
736 Die Familie InubushiListe der Manga-Kapitel — 738 Fußspuren
Kugeln
Cover zu Kapitel 737
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 737
Manga-Band Band 70
Im Anime Episode 610, 611, 612 & 613
Japan
Japanischer Titel
Titel in Rōmaji Tama
Übersetzter Titel Kugel
Veröffentlichung 2. Juni 2010
Shōnen Sunday #27/2010
Deutschland
Deutscher Titel Kugeln
Veröffentlichung 8. September 2011

Kugeln ist das 737. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 70 zu finden.

Fall 215
Fall-Abschnitt 1 Band 70: Kapitel 734
Kapitel 737
Fall-Abschnitt 2 Band 70: Kapitel 735
Fall-Abschnitt 3 Band 70: Kapitel 736
Fall-Abschnitt 4 Band 70: Kapitel 737
Fall-Abschnitt 5 Band 70: Kapitel 738
Fall-Abschnitt 6 Band 70: Kapitel 739
Fall-Auflösung Band 70: Kapitel 740

Handlung[Bearbeiten]

Die Adoptivkinder sind über Kogoro Moris Anwesenheit erstaunt

Zurück im Anwesen der Familie Inubushi wundern sich Conan und Heiji über die vorgefundenen Fußspuren. Während Ran und Kazuha glauben, es handele sich um einen echten Dämonenhund, unterstützt auch Misao Yamamura, der zuständige Inspektor in diesem Fall, Conan und Heijis Aussagen, dass der Dämnenhund lediglich ein Trick sei.

Eine Befragung der vier verbleibenden Familienmitglieder ergibt, dass keiner von ihnen ein handfestes Alibi hat. Lediglich Miyuki Inubushi sei eine Tat laut Kogoro unmöglich gewesen, da sie sich zur Tatzeit unterhalb der Klippe mit den anderen befand. Als Kogoro Moris Name fällt, bricht bei vielen Familienmitgliedern Erschrecken aus. Sie wussten nicht, dass er der berühmte Meisterdetektiv ist.

Als Heiji von der gefundenen Kugel in Shinichi Kudos Mund berichtet, geht den Adoptivkindern ein Licht auf. Bei Keiji Inubushis Leichnam soll sich eine Pachinko-Kugel befunden haben. Auch auf dem Wasser, in dem Miwako Inubushi ertränkt wurde, befand sich laut ihren Aussagen ein Tischtennisball. Heiji und Conan schlussfolgern sofort, dass es sich bei den Kugeln um eine Nachricht des Täters handeln muss, die er an jedem Tatort hinterlässt. Auch Ran und Kazuha erinnern sich, eine Murmel bei der verstorbenen Saki Inubushi gesehen zu haben, sodass Heiji, Conan, Kogoro und Inspektor Yamamura beschließen, zum Grab zurückzugehen, auf dem die Mädchen die Murmel gesehen hatten.

Die im Anwesen verbleibenden Ran und Kazuha werden von Miyuki gebeten, den im Garten befindlichen Hund der Familie zu füttern, da ihre Halbgeschwister aufgrund von Allergien oder Phobien dazu nicht in der Lage seien und sie mit dem Abwasch beschäftigt ist. Als Ran und Kazuha sich deshalb in den Garten begeben, um den Hund zu füttern, taucht plötzlich der Dämonenhund auf, der die beiden angreifen will.

Weiter geht's in Kapitel 738!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Haus der Familie Inubushi